IDW ergänzt dritten Teil des fachlichen Hinweises zu Auswirkungen der Ausbreitung des Corona-Virus


IRZ, Heft 7/8, Juli-August 2020, S. 328

Das Institut der Wirtschaftsprüfer in Deutschland e.V. (IDW) hatte bereits am 9. April 2020 einen dritten fachlichen Hinweis zu den Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Rechnungslegung und Prüfung veröffentlicht, der sich mit folgenden Themenbereichen auseinandersetzt:

  • Bilanzierungsfragen im Zusammenhang mit Kurzarbeitergeld,
  • Nachtragsberichterstattung im Anhang,
  • Remote Audit,
  • Beurteilung von zukunftsbezogenen Sachverhalten einschließlich der Going concern-Prämisse,
  • Auswirkung der Verschiebung der Hauptversammlung auf die Bestellung des Abschlussprüfers.

 

Am 2. Juli 2020 wurde dieser Hinweis nunmehr um weitere Fragen und Antworten, bspw. betreffend die bilanzielle Abbildung von Aufstockungsleistungen zum Kurzarbeitergeld sowie die Bilanzierung von Leasingverhältnissen nach IFRS 16, ergänzt.

Alle fachlichen Hinweise des IDW stehen auf dessen Website (www.idw.de) zur Einsicht und zum Download zur Verfügung.