IASB-Arbeitsprogramm


IRZ, Heft 11, November 2019, S. 466

Gegenüber dem in IRZ 10/2019 erläuterten Stand des Arbeitsprogramms des IASB (IRZ 2019, 411) haben sich im Rahmen der Arbeiten des IASB und des IFRS IC die nachfolgenden Änderungen in den verschiedenen Projektkategorien ergeben (Stand: 25. Oktober 2019):

Bei der zeitlichen Planung der verbleibenden drei Projekte zur Standardsetzung wurde gegenüber dem Vormonat die geplante Veröffentlichung eines Entwurfsdokuments im Projekt Primäre Abschlussbestandteile auf Dezember 2019 konkretisiert (zuvor: viertes Quartal 2019).

Im Bereich Standardpflege-Projekte haben sich folgende Änderungen ergeben:

  • Im Projekt zur Überprüfung des Standards IFRS for SMEs soll im Dezember 2019 eine Informationsabfrage bei den Nutzern angestoßen werden (zuvor: viertes Quartal 2019).
  • Im Projekt Rechnungslegungsmethoden und rechnungslegungsbezogene Schätzungen soll noch im Oktober 2019 über die weitere Projektausrichtung entschieden werden (zuvor: viertes Quartal 2019).
  • Bei dem Projekt zur Klassifikation von Schulden als kurz- oder langfristig (Änderungen an IAS 1) wird nun das erste Quartal 2020 als Veröffentlichungstermin für die Standardergänzung genannt (zuvor: viertes Quartal 2019).
  • Die Veröffentlichung der Ergebnisse der Rückmeldungen zum Entwurfsdokument im Projekt zu Rechnungslegungsmethoden im Rahmen der Angabeninitiative des IASB wird nicht mehr terminiert (zuvor: November 2019).
  • Die erhaltenen Rückmeldungen zu den im Entwurf ED/2019/2 Jährliche Verbesserungen an den IFRS Zyklus 2018–2020 veröffentlichten Änderungsvorschlägen betreffend die Projekte Gebühren im 10-Prozent-Test zwecks Ausbuchung (Änderungen an IFRS 9), Leasinganreize, Tochtergesellschaft als Erstanwender (Änderungen an IFRS 1) und Besteuerung bei Bemessung des beizulegenden Zeitwerts (Änderungen an IAS 41) sollen nunmehr im November 2019 erörtert werden (zuvor: viertes Quartal 2019).  
  • Für das Projekt Belastende Verträge – Kosten für die Erfüllung eines Vertrages wurde erstmals die Veröffentlichung einer endgültigen Standardänderung im ersten Halbjahr 2020 angekündigt.
  • Im Projekt Sachanlagen – Einnahmen vor der beabsichtigten Nutzung sollen endgültige Änderungen im Januar 2020 veröffentlicht werden (zuvor: erstes Quartal 2020).
  • Infolge der Veröffentlichung der Standardänderung zur Phase 1 der IBOR-Reform und ihren Auswirkungen auf die Finanzberichterstattung wurde dieses Projekt vom Arbeitsprogramm genommen.

 

Bei den laufenden Forschungsprojekten haben sich Änderungen in zeitlicher Hinsicht wie folgt ergeben (zuvor war jeweils das vierte Quartal 2019 genannt worden):

  • Im Projekt Dynamisches Risikomanagement wird das Kernmodell im Dezember 2019 erwartet.
  • Die Überprüfung der Forschungsergebnisse im Projekt zu Rohstoffindustrien soll im ersten Halbjahr 2020 erfolgen.
  • Die Entscheidung über das weitere Vorgehen im Projekt der Finanzinstrumente mit Eigenkapitalcharakteristika wird für Dezember 2019 angekündigt.
  • Die Veröffentlichung eines Diskussionspapiers zum Projekt Wertminderung von Geschäfts- oder Firmenwerten wird im ersten Quartal 2020 erwartet.
  • Bei den Projekten zu Pensionsleistungen, die von Vermögensrenditen abhängen, Rückstellungen sowie SMEs als Tochterunternehmen beabsichtigt der Board, sich im Dezember 2019 einen Überblick über den Stand der Forschung zu verschaffen.

 

Zudem wurde ein neues Forschungsprojekt zur Überprüfung von IFRS 10, IFRS 11 und IFRS 12 nach ihrer Implementierung in das Arbeitsprogramm aufgenommen. Eine Überprüfung der Forschungsergebnisse wird im ersten Quartal 2020 erwartet.

Im Bereich der übrigen Projekte soll nach Veröffentlichung des Entwurfsdokuments zur Anpassung der IFRS-Taxonomie an IFRS 9, IAS 39 und IFRS 7 aufgrund des Standardpflegeprojekts zur IBOR-Reform eine Erörterung der erhaltenen Rückmeldungen im Dezember 2019 erfolgen.

Die aktuelle Version des Arbeitsplans (die sich jedoch gegenüber dem vorstehend beschriebenen Stand aufgrund der laufenden Aktualisierung bereits wieder geändert haben kann) ist auf der Website des IASB (www.ifrs.org) tagesaktuell abrufbar.