IFRS-Stiftung veröffentlicht XBRL-Taxonomie 2018


IRZ, Heft 5, Mai 2019, S. 188

Am 27. März 2019 hat die IFRS-Stiftung die aktuelle XBRL-Taxonomie für die IFRS 2019 veröffentlicht. Die Taxonomie ist eine Übertragung der IFRS in die Unternehmensberichterstattungssprache XBRL (eXtensible Business Reporting Language). Sie steht im Einklang mit den IFRS, wie sie vom IASB mit Stand 1. Januar 2019 herausgegeben wurden, und enthält die XBRL-Etiketten für sämtliche IFRS-Angabevorschriften.

In die Taxonomie 2019 wurden die üblichen Berichtspraktiken zu den Angabevorschriften betreffend IFRS 13 Bemessung des beizulegenden Zeitwerts integriert und darüber hinaus allgemeine Verbesserungen aufgenommen, die die Qualität der mit der IFRS-Taxonomie markierten Daten verbessern und die Navigation in der IFRS-Taxonomie erleichtern sollen. Die Taxonomie und alle begleitenden Materialien stehen in einer gesonderten Rubrik der Internetpräsenz der IFRS-Stiftung zur Verfügung (http://www.ifrs.org/issued-standards/ifrs-taxonomy/ifrs-taxonomy-2019).