IRZ-Nachrichten zu IFRS und US-GAAP (Archiv 2019)


IASB-Arbeitsprogramm

IRZ, Heft 12, Dezember 2019, S. 518

Gegenüber dem in IRZ 11/2019 erläuterten Stand des Arbeitsprogramms des IASB (IRZ 2019, 466) haben sich im Rahmen der Arbeiten des IASB und des IFRS IC die nachfolgenden Änderungen in den verschiedenen Projektkategorien ergeben (Stand: 25. November 2019):

 |  mehr...


Leitfaden zur Entwicklung von Rechnungslegungsmethoden

IRZ, Heft 12, Dezember 2019

Bei Sachverhalten, für die in den IFRS keine expliziten Rechnungslegungsvorschriften enthalten sind, verpflichtet IAS 8 bilanzierende Unternehmen zur Entwicklung, Anwendung und Darstellung eigenständiger Rechnungslegungsmethoden für den jeweils ungeregelten Sachverhalt. Dabei enthält der Standard eine Hierarchie der dabei zu berücksichtigenden Quellen.

 |  mehr...


EFRAG: Status des Übernahmeprozesses in der EU

IRZ, Heft 12, Dezember 2019, S. 518

Nachdem sich das Accounting Regulatory Committee (ARC) am 5. November 2019 für eine Übernahme der Standardänderungen in der ersten Phase des IASB-Projekts zur Änderung von Referenzzinssätzen ausgesprochen hat, wurde von der Europäischen Beratungsgruppe für Finanzberichterstattung (European Financial Reporting Advisory Group, EFRAG) letztmalig am 6. November 2019 deren Statusbericht betreffend den Übernahmeprozess der IFRS, einschließlich Standards, Interpretationen und Änderungen gemäß der europäischen Rechnungslegungsregulierung, aktualisiert.

 |  mehr...


DPR: Prüfungsschwerpunkte 2020

IRZ, Heft 12, Dezember 2019, S. 519

Die Deutsche Prüfstelle für Rechnungslegung (DPR) hat am 18. November 2019 fünf Prüfungsschwerpunkte für im kommenden Jahr 2020 durchzuführende Enforcement-Prüfungen bekanntgegeben. Die ersten drei Prüfungsschwerpunkte entsprechen den bereits am 22. Oktober 2019 von der ESMA veröffentlichten gemeinsamen europäischen Prüfungsschwerpunkten, die von den nationalen Aufsichtsbehörden bei ihrer Prüfung im Rahmen von Enforcement-Verfahren zu beachten sind (vgl. IRZ 2019, 467). Bei den beiden letzten Punkten handelt es sich um rein nationale Prüfungsschwerpunkte. Damit stellen sich die Prüfungsschwerpunkte wie folgt dar:

 |  mehr...


IDW: Entwürfe für zwei weitere Module von IDW RS HFA 50

IRZ, Heft 12, Dezember 2019, S. 519

Am 13. November 2019 hat der Fachausschuss für Unternehmensberichterstattung (FAB) des IDW Entwürfe für zwei weitere Module im Rahmen des Sammelstandards IDW RS HFA 50 mit Bezug zu IFRS 9 verabschiedet.

 |  mehr...


FAF/FASB: Standardsetzungsaktivitäten

IRZ, Heft 12, Dezember 2019, S. 519

Der Financial Accounting Standards Board (FASB) hat im letzten Monat folgende drei Verlautbarungen zur Aktualisierung der Rechnungslegungsstandards in den USA herausgegeben:

 |  mehr...


Bundestag beschließt Umsetzung der Zweiten Aktionärsrechte-Richtlinie

Der Deutsche Bundestag hat am 14.11.2019 in zweiter und dritter Lesung das Gesetz zur Umsetzung der 2. Aktionärsrechte-Richtlinie der EU verabschiedet.  |  mehr


Erste Standardänderungen zur IBOR-Reform

IRZ, Heft 11, November 2019, S. 466

Der International Accounting Standards Board (IASB) hat am 26. September 2019 den Änderungsstandard „Interest Rate Benchmark Reform (Änderungen an IFRS 9, IAS 39 und IFRS 7)“ veröffentlicht. Er stellt eine erste Reaktion auf mögliche Auswirkungen der IBOR-Reform (Reform der Referenzzinssätze) auf die Finanzberichterstattung dar.

 |  mehr...


Änderungen an der IFRS-Taxonomie 2019 vorgeschlagen

IRZ, Heft 11, November 2019, S. 466

Zudem hat der IASB am 14. Oktober 2019 im Rahmen der IBOR-Reform einen Vorschlag zur Aktualisierung der IFRS-Taxonomie 2019 veröffentlicht.

 |  mehr...


IASB-Arbeitsprogramm

IRZ, Heft 11, November 2019, S. 466

Gegenüber dem in IRZ 10/2019 erläuterten Stand des Arbeitsprogramms des IASB (IRZ 2019, 411) haben sich im Rahmen der Arbeiten des IASB und des IFRS IC die nachfolgenden Änderungen in den verschiedenen Projektkategorien ergeben (Stand: 25. Oktober 2019):

 |  mehr...


ESMA-Prüfungsschwerpunkte 2020

IRZ, Heft 11, November 2019, S. 467

Die Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde (European Securities and Markets Authority, ESMA) hat am 22. Oktober 2019 die gemeinsamen europäischen Prüfungsschwerpunkte veröffentlicht. Die zusammen mit den europäischen nationalen Enforcern – wie der Deutschen Prüfstelle für Rechnungslegung (DPR) in Deutschland – identifizierten Themen der Finanzberichterstattung sollten kapitalmarktorientierte Unternehmen und ihre Abschlussprüfer bei der Erstellung und Prüfung ihrer IFRS-Abschlüsse für 2019 besonders berücksichtigen.

 |  mehr...


Status des Übernahmeprozesses in der EU

IRZ, Heft 11, November 2019, S. 467

Nach Veröffentlichung der Standardänderung zur IBOR-Reform (Änderungen an IFRS 9, IAS 39 und IFRS 7) durch den IASB und der Übermittlung einer diesbzgl. Übernahmeempfehlung an die Europäische Kommission hat die Europäische Beratungsgruppe für Finanzberichterstattung (European Financial Reporting Advisory Group, EFRAG) letztmalig am 16. Oktober 2019 ihren Statusbericht betreffend den Übernahmeprozess der IFRS, einschließlich Standards, Interpretationen und Änderungen gemäß der europäischen Rechnungslegungsregulierung, aktualisiert.

 |  mehr...


Referentenentwurf zu ESEF

IRZ, Heft 11, November 2019, S. 467

Das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz und das Bundesministerium der Finanzen haben am 24. September 2019 einen Referentenentwurf (RefE) zur Umsetzung des neuen europäischen einheitlichen elektronischen Berichtsformats (ESEF) veröffentlicht.

 |  mehr...


Vorläufige Sichtweise des IASB zu Goodwill-Impairments

IRZ, Heft 10, Oktober 2019, S. 411

Als ein Ergebnis der Überprüfung nach der Einführung von IFRS 3 „Unternehmenszusammenschlüsse“ hatte der IASB im Juni 2015 ein Forschungsprojekt zur Wertminderung von Geschäfts- und Firmenwerten in sein Arbeitsprogramm aufgenommen. Im Rahmen dieses Projekts untersucht der Board, wie Unternehmen den Abschlussadressaten bessere Informationen in Bezug auf Unternehmenszusammenschlüsse zu angemessenen Kosten zur Verfügung stellen können. Diese Untersuchung beinhaltet insbesondere auch die Frage, wie Unternehmen den Geschäfts- oder Firmenwert nach einem Unternehmenszusammenschluss zu bilanzieren haben.

 |  mehr...


IASB-Arbeitsprogramm

IRZ, Heft 10, Oktober 2019, S. 411

Seit dem in IRZ 9/2019 erläuterten Stand des Arbeitsprogramms des IASB (IRZ 2019, 360) haben sich im Rahmen der Arbeiten des IASB und des IFRS IC die nachfolgenden Änderungen ergeben (Stand: 23. September 2019):

 |  mehr...


Ergebnisse der ESMA-Konsultation zu Kurzfristigkeit auf den Finanzmärkten

IRZ, Heft 10, Oktober 2019, S. 412

Die Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde (European Securities and Markets Authority, ESMA) hatte im Juli 2019 eine Konsultation eingeleitet, die Erkenntnisse über den potenziellen kurzfristigen Druck auf Unternehmen aus dem Finanzsektor liefern sollte.

 |  mehr...


Übernahmeprozesses in der EU

IRZ, Heft 10, Oktober 2019, S. 412

Das Accounting Regulatory Committee (ARC), das die Europäische Kommission in Fragen der Übernahme von IFRS-Regelungen in europäisches Recht berät, hat bereits im August Übernahmeempfehlungen für die Änderungen an IAS 1 und IAS 8 zur Definition der Wesentlichkeit und für die Anpassung der Referenzierungen an das neue Rahmenkonzept ausgesprochen. Am 1. September 2019 hat das Gremium nun auch die Übernahme der Änderungen an IFRS 3 zur Neufassung des Begriffs des „Geschäftsbetriebs“ befürwortet. Alle drei Änderungsstandards sollen noch im vierten Quartal 2019 in europäisches Recht überführt werden.

 |  mehr...


FAF/FASB: Standardsetzungsaktivitäten

IRZ, Heft 10, Oktober 2019, S. 412

Der Financial Accounting Standards Board (FASB) hat im September 2019 folgende zwei Entwurfsdokumente zur Änderung bestehender Standards mit der Bitte um Stellungnahmen veröffentlicht:

 |  mehr...


IASB macht Vorschläge zur Darstellung der Rechnungslegungsmethoden

IRZ, Heft 9, September 2019, S. 360

Der International Accounting Standards Board (IASB) hat am 1. August 2019 den Entwurf einer Standardergänzung ED/2019/6 mit dem Titel „Angabe von Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden (Vorgeschlagene Änderungen an IAS 1 und am IFRS-Leitliniendokument 2)“ mit Bitte um Rückmeldung veröffentlicht. Die vorgeschlagenen Änderungen sollen Ersteller bei der Entscheidung unterstützen, welche Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden im Abschluss anzugeben sind.

 |  mehr...


IASB-Arbeitsprogramm

IRZ, Heft 9, September 2019, S. 360

Seit dem in IRZ 7-8/2019 erläuterten Stand des Arbeitsprogramms des IASB (IRZ 2019, 291) haben sich im Zusammenhang mit der Juli-Sitzung des IASB nachfolgende Änderungen in den verschiedenen Projektkategorien ergeben (Stand: 23. August 2019):

 |  mehr...


ESMA-Verlautbarung zu latenten Steuern auf steuerliche Verlustvorträge

IRZ, Heft 9, September 2019, S. 361

Die Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde (European Securities and Markets Authority, ESMA) hat am 15. Juli 2019 eine öffentliche Verlautbarung herausgegeben, mit der die einheitliche Anwendung von IAS 12 „Ertragsteuern“ unterstützt werden soll.

 |  mehr...


ESMA veröffentlicht weitere Enforcemententscheidungen

IRZ, Heft 9, September 2019

ESMA hat am 16. Juli 2019 einen weiteren Satz von Auszügen aus der vertraulichen Datenbank von Durchsetzungsentscheidungen europäischer Enforcementstellen veröffentlicht.

 |  mehr...


Status des Übernahmeprozesses in der EU

IRZ, Heft 9, September 2019, S. 361

Der EFRAG-Statusbericht betreffend den Übernahmeprozess der IFRS, einschließlich Standards, Interpretationen und Änderungen gemäß der europäischen Rechnungslegungsregulierung, ist weiterhin unverändert (mit Stand: 28. März 2019) und enthält vier IASB-Verlautbarungen, deren Übernahme in europäisches Recht derzeit noch aussteht (www.efrag.org).


FAF/FASB: Standardsetzungsaktivitäten

IRZ, Heft 9, September 2019, S. 361

Der Financial Accounting Standards Board (FASB) hat folgende Verlautbarung zur Aktualisierung der Rechnungslegungsstandards in den USA veröffentlicht:

 |  mehr...


IASB schlägt Änderungen an IFRS 3 vor

IRZ, Heft 7/8, Juli/August 2019, S. 290

Der International Accounting Standards Board (IASB) hat am 30. Mai 2019 den Standardergänzungsentwurf ED/2019/3 mit dem Titel „Verweis auf das Rahmenkonzept (Vorgeschlagene Änderungen an IFRS 3)“ veröffentlicht. In ihm werden drei Änderungen an IFRS 3 vorgeschlagen, mit denen Verweise in IFRS 3 auf das neue IFRS-Rahmenkonzept 2018 aktualisiert werden sollen, ohne die Vorschriften im Standard materiell zu ändern.

 |  mehr...


Geplante Änderungen an IFRS 17

IRZ, Heft 7/8, Juli/August 2019, S. 290

Am 26. Juni 2019 hat der IASB den Entwurf eines Änderungsstandards ED/2019/4 mit dem Titel „Vorgeschlagene Änderungen an IFRS 17“ veröffentlicht. In ihm werden Nachbesserungen an dem 2017 herausgegebenen neuen und umfassenden Rechnungslegungsstandard für Versicherungsverträge vorgeschlagen, die sich u.a. aus der Arbeit der Arbeitsgruppe zur Umsetzung des Standards (Transition Ressource Group, TRG) ergeben haben.

 |  mehr...


Vorschlag zur Ergänzung von IAS 12

IRZ, Heft 7/8, Juli/August 2019, S. 291

Der IASB hat am 17. Juli 2019 den Standard-Ergänzungsentwurf ED/2019/5 „Latente Steuern, die sich auf Vermögenswerte und Schulden beziehen, die aus einer einzigen Transaktion entstehen“ veröffentlicht. Er adressiert insbes. latente Steuern auf Leasingverhältnisse und Stilllegungspflichten, also solche Sachverhalte, bei denen gleichzeitig ein Vermögenswert und eine Schuld erfasst werden.

 |  mehr...


IASB-Arbeitsprogramm

IRZ, Heft 7/8, Juli/August 2019, S. 291

Seit dem in IRZ 6/2019 erläuterten Stand des Arbeitsprogramms des IASB (IRZ 2019, 242) haben sich nachfolgende Änderungen in den verschiedenen Projektkategorien ergeben (Stand: 17. Juli 2019):

 |  mehr...


Neue Mitglieder und Wiederberufungen im IFRS IC

IRZ, Heft 7/8, Juli/August 2019, S. 292

Die Treuhänder der IFRS-Stiftung haben am 20. Mai 2019 vier neue Mitglieder in das IFRS Interpretations Committee (IFRS IC) berufen.

 |  mehr...


EU-Verordnung zur verpflichtenden Anwendung des ESEF-Berichtsformats

IRZ, Heft 7/8, Juli/August 2019, S. 292

Die Europäische Kommission hat am 29. Mai 2019 eine Verordnung veröffentlicht, nach der alle börsennotierten Unternehmen in der gesamten Europäischen Union verpflichtet sind, ihre Konzernabschlüsse ab dem 1. Januar 2020 digital als Inline-XBRL-Dokumente einzureichen (vgl. u.a. Zwirner/Lindmayr, IRZ 2019, 284). Diese Verpflichtung ist in den EU-Staaten unmittelbar geltendes Recht, da sie, im Gegensatz zu einer Richtlinie, nicht der Umsetzung durch die Mitgliedstaaten bedarf.

 |  mehr...


EFRAG: Status des Übernahmeprozesses in der EU

IRZ, Heft 7/8, Juli/August 2019, S. 292

Der EFRAG-Statusbericht betreffend den Übernahmeprozess der IFRS, einschließlich Standards, Interpretationen und Änderungen gemäß der europäischen Rechnungslegungsregulierung, hat sich seit der IRZ-Ausgabe 6/2019 nicht geändert und datiert weiterhin vom 28. März 2019. Er enthält vier IASB-Verlautbarungen, deren Übernahme in europäisches Recht derzeit noch aussteht.

 |  mehr...


FAF/FASB: Standardsetzungsaktivitäten

IRZ, Heft 7/8, Juli/August 2019, S. 292

Der Financial Accounting Standards Board (FASB) hat folgende Verlautbarung zur Aktualisierung der Rechnungslegungsstandards in den USA veröffentlicht:

 |  mehr...


IASB schlägt Änderungen des Hedge Accounting im Rahmen einer IBOR-Reform vor

IRZ, Heft 6, Juni 2019, S. 242

Am 3. Mai 2019 hat der International Accounting Standards Board (IASB) den Entwurf des Änderungsstandards ED/2019/1 mit dem Titel „Interest Rate Benchmark Reform (Vorgeschlagene Änderungen an IFRS 9 und IAS 39)“ veröffentlicht, der eine erste Reaktion auf die möglichen Auswirkungen der Reform von Zinsbenchmarks (IBOR-Reform) auf die Finanzberichterstattung darstellt. (Siehe zudem in Heft 5/2019 der IRZ Huthmann/Holstein/Freigang, IRZ 2019, 245.)

 |  mehr...


Jährliche Verbesserungen im Zyklus 2018–2020 vorgeschlagen

IRZ, Heft 6, Juni 2019, S. 242

Der IASB hat am 21. Mai 2019 den Entwurf ED/2019/2 Jährliche Verbesserungen an den IFRS Zyklus 2018–2020 veröffentlicht, der Änderungsvorschläge zu vier IFRS beinhaltet. Der IASB verwendet den Prozess jährlicher Verbesserungen, um notwendige, aber nicht dringliche Änderungen an den IFRS vorzunehmen, die nicht Teil eines größeren Projekts sind. Im Einzelnen werden die folgenden Änderungen vorgeschlagen:

 |  mehr...


Entwurf eines aktualisierten Handbuchs für den Konsultationsprozess veröffentlicht

IRZ, Heft 6, Juni 2019, S. 242

Die Treuhänder der IFRS-Stiftung haben am 30. April 2019 Vorschläge für eine aktualisierte Fassung des Handbuchs für den Konsultationsprozess herausgegeben.

 |  mehr...


IASB-Arbeitsprogramm

IRZ, Heft 6, Juni 2019, S. 242

Seit dem in IRZ 5/2019 erläuterten Stand des Arbeitsprogramms des IASB (IRZ 2019, 188) haben sich im Zusammenhang mit der Maisitzung des IASB nachfolgende Änderungen in den verschiedenen Projektkategorien ergeben (Stand: 22. Mai 2019):

 |  mehr...


IFRS-Stiftung veröffentlicht Jahresbericht 2018

IRZ, Heft 6, Juni 2019, S. 243

Am 7. Mai 2019 hat die IFRS-Stiftung ihren Jahresbericht 2018 veröffentlicht, der neben einem Überblick über die Aktivitäten der IFRS-Stiftung während des Jahres 2018 und der geplanten Prioritäten für 2019 auch einen geprüften Abschluss enthält.

 |  mehr...


Öffentliche Konsultation durch EFRAG zur Bewertung von Eigenkapitalinstrumenten

IRZ, Heft 6, Juni 2019, S. 243

Als Reaktion auf den Aktionsplan für nachhaltige Finanzierungen der Europäischen Kommission hat die Europäische Beratungsgruppe zur Rechnungslegung (European Financial Advisory Group, EFRAG) eine öffentliche Konsultation zur Untersuchung alternativer, von IFRS 9 abweichender Rechnungslegungsmethoden zur Bewertung zum beizulegenden Zeitwert von langfristigen Investmentportfolien von Eigenkapitalinstrumenten und eigenkapitalähnlichen Instrumenten initiiert.

 |  mehr...


EFRAG veröffentlicht Jahresbericht 2018

IRZ, Heft 6, Juni 2019, S. 243

EFRAG hat am 25. April 2019 ihren Jahresbericht „Annual Review 2018 - Thought Leadership, Transparency and Public Accountability„ veröffentlicht. Neben den Finanzzahlen für 2018 hebt der Bericht u.a. die weitere Arbeit von EFRAG im Zusammenhang mit IFRS 17 „Versicherungsverträge“ hervor.

 |  mehr...


FAF/FASB: Jüngste Standardsetzungsaktivitäten

IRZ, Heft 6, Juni 2019, S. 243

Der Financial Accounting Standards Board (FASB) hat zwei weitere Verlautbarungen zur Aktualisierung der Rechnungslegungsstandards in den USA veröffentlicht:

 |  mehr...


IFRS-Stiftung veröffentlicht XBRL-Taxonomie 2018

IRZ, Heft 5, Mai 2019, S. 188

Am 27. März 2019 hat die IFRS-Stiftung die aktuelle XBRL-Taxonomie für die IFRS 2019 veröffentlicht. Die Taxonomie ist eine Übertragung der IFRS in die Unternehmensberichterstattungssprache XBRL (eXtensible Business Reporting Language). Sie steht im Einklang mit den IFRS, wie sie vom IASB mit Stand 1. Januar 2019 herausgegeben wurden, und enthält die XBRL-Etiketten für sämtliche IFRS-Angabevorschriften.

 |  mehr...


IASB-Arbeitsprogramm

IRZ, Heft 5, Mai 2019, S. 188

Seit dem in IRZ 4/2019 erläuterten Stand des Arbeitsprogramms des IASB (IRZ 2019, 146) haben sich im Zusammenhang mit der April-Sitzung des IASB nachfolgende Änderungen in den verschiedenen Projektkategorien ergeben (Stand: 23. April 2019):

 |  mehr...


EU/EFRAG: Status des Übernahmeprozesses in der EU

IRZ, Heft 5, Mai 2019, S. 188

Am 28. März 2019 hat die EU-Kommission eine endgültige Übernahmeempfehlung für die im Oktober 2018 vom IASB veröffentlichten Änderungen an IFRS 3 in Bezug auf die Definition eines Geschäftsbetriebs ausgesprochen.  |  mehr...


ESMA veröffentlicht Bericht zu den Aktivitäten der EU-Rechnungslegungsenforcer 2018

IRZ, Heft 5, Mai 2019, S. 188

Die Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde (European Securities and Markets Authority, ESMA) hat am 27. März 2019 einen Bericht veröffentlicht, in dem überblicksartig über die eigenen Aktivitäten der ESMA und die Aktivitäten der Rechnungslegungsenforcer in der EU im Jahr 2018 im Zusammenhang mit der Überprüfung der Einhaltung der anzuwendenden Rechnungslegungsvorschriften in den Abschlüssen börsennotierter Unternehmen berichtet wird.

 |  mehr...


DRSC veröffentlicht Jahresbericht 2018

IRZ, Heft 5, Mai 2019, S. 189

Das Deutsche Rechnungslegungs Standards Committee (DRSC) hat am 16. April 2019 seinen Jahresbericht 2018 veröffentlicht. Darin gibt das DRSC seinen jährlichen umfassenden Überblick über die nationale und internationale Arbeit der DRSC-Gremien im abgelaufenen Jahr, gegliedert nach folgenden Bereichen: 

 |  mehr...


DRSC veröffentlicht Bericht über das 1. Quartal 2019

IRZ, Heft 5, Mai 2019, S. 189

Das DRSC hat am 11. April 2019 seinen Tätigkeitsbericht für das 1. Quartal 2019 veröffentlicht, der in strukturierter Form über aktuelle Aktivitäten des IASB/IFRS IC, anderer Organisationen wie insbesondere EFRAG informiert und die Arbeit des DRSC und seiner Fachgremien sowie die Mitarbeit des DRSC in den internationalen Gremien dokumentiert.

 |  mehr...


OePR veröffentlicht Tätigkeitsbericht 2018

IRZ, Heft 5, Mai 2019, S. 189

Die Österreichische Prüfstelle für Rechnungslegung (OePR) hat am 9. April 2019 ihren Tätigkeitsbericht für das abgelaufene Jahr 2018 vorgelegt. Darin fasst die österreichische Enforcement-Institution ihre Aktivitäten zusammen und kommt zu folgenden wesentlichen Ergebnissen:

 |  mehr...


SIX Exchange Regulation veröffentlicht Prüfungsschwerpunkte 2019

IRZ, Heft 5, Mai 2019, S. 189

Die schweizerische Prüfstelle für Rechnungslegung (SIX Exchange Regulation) hat am 17. April 2019 in der Mitteilung 1/2019 ihre Prüfungsschwerpunkte für Halbjahres- und Jahresabschlüsse des Geschäftsjahrs 2019 bekannt gegeben.

 |  mehr...


FAF/FASB: Standardsetzungsaktivitäten

IRZ, Heft 5, Mai 2019, S. 189

Der Financial Accounting Standards Board (FASB) hat das folgende Entwurfsdokument zur Änderung bestehender Standards mit der Bitte um Stellungnahmen veröffentlicht:

 |  mehr...


IASB beendet drei Projekte ohne Standardänderungen

IRZ, Heft 4, April 2019, S. 146

Am 28. Februar 2019 hat der IASB zwei seiner laufenden Projekte mit der Veröffentlichung von Projektzusammenfassungen beendet, ohne dass an den betroffenen Standards selbst Veränderungen vorgenommen wurden. Der IASB hat beschlossen, zu diesen Projekten zunächst keine weiteren Arbeiten durchzuführen.

 |  mehr...


IASB veröffentlicht formale Korrekturen an den IFRS

IRZ, Heft 4, April 2019, S. 146

Am 1. März 2019 hat der IASB den ersten Satz formaler Korrekturen an den IFRS im Jahr 2019 veröffentlicht. Er beinhaltet die Zurückziehung und Ersetzung einer früheren Korrektur von IFRS 15, die Korrektur einer Änderung an IAS 1 und IAS 8 sowie eine Korrektur an IFRS 2.

 |  mehr...


IASB-Arbeitsprogramm

IRZ, Heft 4, April 2019, S. 146

Seit dem in IRZ 3/2019 erläuterten Stand des Arbeitsprogramms des IASB (IRZ 2019, 101) haben sich im Zusammenhang mit der März-Sitzung des IASB folgende Änderungen in den verschiedenen Projektkategorien ergeben (Stand: 22. März 2019):

 |  mehr...


IFRS-Stiftung veröffentlicht letztes Lernmodul zum IFRS for SMEs

IRZ, Heft 4, April 2019, S. 147

Die IFRS-Stiftung hat am 4. März 2019 das 35. und letzte Lernmodul zum IFRS for SMEs veröffentlicht. Wie die bisher veröffentlichten Lernmodule soll auch dieses, das sich auf die Erstanwendung des Standards bezieht, die Kenntnis des entsprechenden Abschnitts des Standards sowie dessen Anwendung erleichtern.

 |  mehr...


EU/EFRAG: Status des Übernahmeprozesses in der EU

IRZ, Heft 4, April 2019, S. 147

Am 13. März 2019 hat die EU-Kommission die im Februar 2018 vom IASB veröffentlichten Ergänzungen an IAS 19 zu Änderungen, Kürzungen oder Abgeltungen von Pensionsplänen im Rahmen des Komitologieprozesses in europäisches Recht überführt. Einen Tag später, am 14. März 2019, wurden auch die Änderungen im Rahmen des jährlichen Verbesserungsprojekts im Zyklus 2015-2017 von der EU anerkannt.

 |  mehr...


FAF/FASB: Standardsetzungsaktivitäten

IRZ, Heft 4, April 2019, S. 147

Der Financial Accounting Standards Board (FASB) hat im letzten Monat drei weitere Verlautbarungen zur Aktualisierung der Rechnungslegungsstandards in den USA veröffentlicht:

 |  mehr...


IASB veröffentlicht Zusammenstellung der verpflichtenden Regelungen 2019

IRZ, Heft 3, März 2019, S. 101

Die IFRS-Stiftung hat am 4. Februar 2019 die aktuelle Version des vormals sog. „Blauen Buchs“ veröffentlicht, das alle Standards und Interpretationen enthält, die zum 1. Januar 2019 verpflichtend anzuwenden sind. Sie enthält keine IFRS, deren Zeitpunkt des Inkrafttretens nach dem 1. Januar 2019 liegt.

 |  mehr...


IASB-Arbeitsprogramm

IRZ, Heft 3, März 2019, S. 101

Seit dem in IRZ 2/2019 erläuterten Stand des Arbeitsprogramms des IASB (IRZ 2019, 58) haben sich folgende Änderungen in den verschiedenen Projektkategorien ergeben (Stand: 25. Februar 2019):

 |  mehr...


IFRS-Stiftung veröffentlicht weitere Lernmodule zum IFRS for SMEs

IRZ, Heft 3, März 2019, S. 101

Die IFRS-Stiftung hat im Februar 2019 drei weitere Lernmodule im Zusammenhang mit dem IFRS for SMEs herausgegeben, die es Anwendern dieses Rechnungslegungsstandards ermöglichen sollen, die Regelungen der einzelnen Abschnitte des Standards zu verstehen, und die damit die Anwendung und das Verständnis von Abschlüssen nach diesem IFRS für kleine und mittlere Unternehmen erleichtern sollen.

 |  mehr...


IFRS-Anwendung in Großbritannien nach einem ungeregelten Brexit

IRZ, Heft 3, März 2019, S. 101

Der britische Standardsetzer Financial Reporting Council (FRC) hat in Zusammenarbeit mit dem britischen Wirtschaftsministerium ein Schreiben veröffentlicht, das zwar primär an Wirtschaftsprüfer und Steuerberater gerichtet ist, in dem jedoch auch allgemeine Informationen zur IFRS-Anwendung in Großbritannien für den Fall bereitgestellt werden, dass es bis zum 29. März 2019 keine Einigung über das Verlassen der EU gibt.

 |  mehr...


Status des Übernahmeprozesses in der EU

IRZ, Heft 3, März 2019, S. 102

Am 8. Februar 2019 hat die EU-Kommission die im Oktober 2018 vom IASB veröffentlichten Ergänzungen an IAS 28 zu langfristigen Investitionen in assoziierte und Gemeinschaftsunternehmen im Rahmen des Komitologieprozesses in europäisches Recht überführt. Außerdem hat EFRAG am 20. Januar 2019 eine Übernahmeempfehlung für die ebenfalls im Oktober 2018 veröffentlichten Änderungen an IAS 1 und IAS 8 zur Wesentlichkeitsdefinition ausgesprochen.

 |  mehr...


DPR-Tätigkeitsbericht 2018

IRZ, Heft 3, März 2019, S. 102

Die Deutsche Prüfstelle für Rechnungslegung e.V. (DPR) hat am 25. Januar 2019 ihren Tätigkeitsbericht für das abgelaufene Jahr 2018 vorgelegt. Darin fasst die deutsche Enforcement-Institution ihre Aktivitäten im abgelaufenen Jahr zusammen und kommt zu folgenden wesentlichen Ergebnissen:

 |  mehr...


FAF/FASB: Standardsetzungsaktivitäten

IRZ, Heft 3, März 2019, S. 102

Der Financial Accounting Standards Board (FASB) hat im letzten Monat die folgenden drei Entwurfsdokumente zur Änderung bestehender Standards mit der Bitte um Stellungnahmen veröffentlicht:

 |  mehr...


Aktualisierter Erstellerleitfaden für die XBRL-Finanzberichterstattung

IRZ, Heft 2, Februar 2019, S. 58

Die IFRS-Stiftung hat am 23. Januar 2019 eine aktualisierte Fassung des Leitfadens „Using the IFRS Taxonomy – A preparer's guide veröffentlicht. Dieser Leitfaden soll nach IFRS bilanzierenden und das XBRL-Veröffentlichungsformat nutzende Unternehmen helfen, die Inhalte der IFRS-Taxonomie besser zu verstehen.  |  mehr...


IASB-Arbeitsprogramm

IRZ, Heft 2, Februar 2019, S. 58

Seit dem in IRZ 1/2019 erläuterten Stand des Arbeitsprogramms des IASB (IRZ 2019, 15 f.) haben sich im Zusammenhang mit der Januarsitzung des IASB folgende Änderungen in den verschiedenen Projektkategorien ergeben (Stand: 24. Januar 2019):  |  mehr...


IFRS-Stiftung veröffentlicht weitere Lernmodule zum IFRS for SMEs

IRZ, Heft 2, Februar 2019, S. 58

Die IFRS-Stiftung hat im Januar 2019 neun weitere Lernmodule im Zusammenhang mit dem IFRS for SMEs herausgegeben, die es Anwendern dieses Rechnungslegungsstandards ermöglichen sollen, die Regelungen der einzelnen Abschnitte des Standards zu verstehen und damit die Anwendung und das Verständnis von Abschlüssen nach diesem IFRS für kleine und mittlere Unternehmen erleichtern sollen.  |  mehr...


EU-Kommission billigt ESEF-Verordnung

IRZ, Heft 2, Februar 2019, S. 59

Am 20. Dezember 2018 hat die Europäische Kommission den von der European Securities and Markets Authority (ESMA) vorgelegten Entwurf für ein einheitliches europäisches elektronisches Berichtsformat (ESEF) verabschiedet. Die zugehörige Verordnung, die als delegierten Rechtsakt die Vereinbarung über das ESEF enthält, ist auf Jahresfinanzberichte anzuwenden, die Abschlüsse für Geschäftsjahre enthalten, die am oder nach dem 1. Januar 2020 beginnen.  |  mehr...


EU/EFRAG: Aktualisierter Bericht zum Status des Übernahmeprozesses

IRZ, Heft 2, Februar 2019, S. 59

Der EFRAG-Statusbericht betreffend den Übernahmeprozess der IFRS, einschließlich Standards, Interpretationen und Änderungen gemäß der europäischen Rechnungslegungsregulierung, wurde letztmalig am 14. Januar 2019 aktualisiert.  |  mehr...


DRSC-Bericht über das 4. Quartal 2018 veröffentlicht

IRZ, Heft 2, Februar 2019, S. 59

Das Deutsche Rechnungslegungs Standards Committee (DRSC) hat am 9. Januar 2019 seinen Tätigkeitsbericht für das 4. Quartal 2018 veröffentlicht, der in strukturierter Form über aktuelle Aktivitäten des IASB/IFRS IC, anderer Organisationen, wie insbesondere EFRAG, informiert und die Arbeit des DRSC und seiner Fachgremien sowie die Mitarbeit des DRSC in den internationalen Gremien dokumentiert.  |  mehr...


FAF/FASB: Standardsetzungsaktivitäten

IRZ, Heft 2, Februar 2019, S. 59

Der Financial Accounting Standards Board (FASB) hat folgende Entwurfsdokumente zur Änderung bestehender Standards mit der Bitte um Stellungnahmen veröffentlicht:

  • Proposed Accounting Standards Update: Leases (Topic 842): Codification Improvements for Lessors (Veröffentlichung: 19. Dezember 2018; Ende der Kommentierungsfrist: 15. Januar 2019).
  • Proposed Accounting Standards Update: Intangibles – Goodwill and Other (Topic 350), Business Combinations (Topic 805) and Not-for-Profit Entities (Topic 958): Extending the Private Company Accounting Alternatives on Goodwill and Certain Identifiable Intangible Assets to Not-for-Profit Entities (Veröffentlichung: 20. Dezember 2018; Ende der Kommentierungsfrist: 18. Februar 2019).
 |  mehr...


IASB veröffentlicht Änderungsvorschläge zu IAS 37

IRZ, Heft 1, Januar 2019, S. 15

Am 13. Dezember 2018 hat der International Accounting Standards Board (IASB) den Entwurf eines Ergänzungsstandards ED/2018/2 „Belastende Verträge – Kosten für die Erfüllung eines Vertrages (Vorgeschlagene Änderungen an IAS 37)“ veröffentlicht. Dieser Entwurf befasst sich insbesondere mit der Abgrenzung von Kosten, die ein Unternehmen als Vertragserfüllungskosten berücksichtigen sollte, wenn es beurteilt, ob ein Vertrag belastend und damit eine Rückstellung zu passivieren ist.  |  mehr...


IASB beendet Überprüfung von IFRS 13

IRZ, Heft 1, Januar 2019, S. 15

Der IASB hat seine Überprüfung nach der Einführung von IFRS 13 „Bemessung des beizulegenden Zeitwerts“ abgeschlossen. Der am 14. Dezember 2018 veröffentlichte Abschlussbericht kommt zu dem Ergebnis, dass der Standard wie beabsichtigt funktioniert und keine Änderungen oder Ergänzungen erforderlich sind.  |  mehr...


IASB gibt formale Korrekturen für 2018 heraus

IRZ, Heft 1, Januar 2019, S. 15

Der IASB hat am 12. Dezember 2018 den ersten und wohl einzigen Satz formaler Korrekturen an bestehenden Veröffentlichungen im Jahr 2018 veröffentlicht. Sie beziehen sich auf Einzelstandards sowie auf das „Blaue Buch“ und das „Rote Buch“, jeweils in der Ausgabe 2018.  |  mehr...


IFRS-Stiftung veröffentlicht Verbesserungen der IFRS-Taxonomie

IRZ, Heft 1, Januar 2019, S. 15

Die IFRS-Stiftung hat am 6. Dezember 2018 vorgeschlagene allgemeine Verbesserungen der IFRS-Taxonomie 2018 (Proposed IFRS Taxonomie Update 2/2018) veröffentlicht.  |  mehr...


IASB-Arbeitsprogramm

IRZ, Heft 1, Januar 2019, S. 15

Seit dem in IRZ 12/2018 erläuterten Stand des Arbeitsprogramms des IASB (IRZ 2018, 517) haben sich nach der Dezembersitzung des IASB folgende Änderungen in den verschiedenen Projektkategorien ergeben (Stand: 18. Dezember 2018):  |  mehr...


EU/EFRAG/ESMA: Status des Übernahmeprozesses

IRZ, Heft 1, Januar 2019, S. 16

Nach Veröffentlichung des Entwurfs einer Übernahmeempfehlung in Bezug auf die im Oktober 2018 veröffentlichten Änderungen des IASB an IAS 1 und IAS 8 betreffend die Konkretisierung und Vereinheitlichung der Definition des Wesentlichkeitsbegriffs hat EFRAG letztmalig am 12. Dezember 2018 ihren Statusbericht betreffend den Übernahmeprozess der IFRS, einschließlich Standards, Interpretationen und Änderungen gemäß der europäischen Rechnungslegungsregulierung, aktualisiert.  |  mehr...


IDW RS HFA 45 aktualisiert

IRZ, Heft 1, Januar 2019, S. 16

Das Institut der Wirtschaftsprüfer in Deutschland e.V. (IDW) hat am 7. Dezember bekanntgegeben, dass infolge der weitgehenden Ablösung von IAS 39 durch IFRS 9 und weiterer kleiner Änderungen der IFRS einige Ausführungen in IDW RS HFA 45 Einzelfragen zur Darstellung von Finanzinstrumenten nach IAS 32 angepasst werden mussten. Die aktualisierte Fassung wird in Heft 1/2019 der IDW Life veröffentlicht.


Österreichische Finanzmarktaufsicht (FMA): Prüfungsschwerpunkte 2019

IRZ, Heft 1, Januar 2019, S. 16

Die Österreichische Finanzmarktaufsicht (FMA) hat am 11. Dezember 2018 vier Prüfungsschwerpunkte für im kommenden Jahr 2019 durchzuführende Enforcement-Prüfungen bekanntgegeben.  |  mehr...


FAF/FASB: Standardsetzungsaktivitäten

IRZ, Heft 1, Januar 2019, S. 16

Der Financial Accounting Standards Board (FASB) hat eine weitere Verlautbarung zur Aktualisierung der Rechnungslegungsstandards in den USA veröffentlicht:  |  mehr...