IASB-Arbeitsprogramm


IRZ, Heft 5, Mai 2020, S. 220

Seit dem in IRZ 4/2020 erläuterten Stand des Arbeitsprogramms des IASB (IRZ 2020, 176) haben sich zahlreiche Änderungen in den vier verschiedenen Projektkategorien ergeben, die mehrheitlich auf Verzögerungen durch die Coronavirus-Pandemie zurückzuführen sind (Stand 23. April 2020):

Im Bereich der Standardsetzung haben sich bei den bisherigen Projekten keine Änderungen des Zeitplans ergeben. Obwohl der IASB die Kommentierungsfrist des Standardentwurfs zu dem am weitesten fortgeschrittenen Projekt zu den primären Abschlussbestandteilen um drei Monate verlängert hat, soll im zweiten Halbjahr 2020 die Auswertung der Rückmeldungen im Wesentlichen abgeschlossen werden.

Bei den Standardpflege-Projekten sind neben Terminverschiebungen für einzelne Projekte folgende Änderungen gegenüber dem Vormonat zu verzeichnen:

  • Im Projekt zu Rechnungslegungsmethoden und Schätzungen wird erstmals die endgültige Ergänzung des IAS 8 terminiert. Sie soll im vierten Quartal 2020 veröffentlicht werden.
  • Die beabsichtigte Verschiebung des Erstanwendungszeitpunkts der Änderungen an IAS 1 zur Klassifikation von Schulden als kurz- oder langfristig bedingt eine weitere Ergänzung des Standards. Ein entsprechender Entwurf soll im Mai 2020 veröffentlicht werden.
  • Die Veröffentlichung einer Standardergänzung zu IAS 8 im Rahmen des Projekts der Angabeninitiative des IASB zu Rechnungslegungsmethoden ist nunmehr erstmalig auf das vierte Quartal 2020 terminiert worden.
  • Erstmalig in den Arbeitsplan aufgenommen wurde ein Projekt zu den Auswirkungen von COVID-19 auf IFRS 16 für Leasingnehmer. Aufgrund der Dringlichkeit des Themas soll die Veröffentlichung eines Entwurfs noch im April 2020 erfolgen.

Bei den laufenden Forschungsprojekten wurden Terminverschiebungen bei den Projekten zu Unternehmenszusammenschlüssen unter gemeinsamer Beherrschung, zu Goodwill und Impairment-Fragen sowie zur Überprüfung von IFRS 10, 11 und 12 beschlossen.

Im Bereich der übrigen Projekte verschiebt sich die Veröffentlichung einer Informationsabfrage im Zusammenhang mit dem Projekt zur Agenda-Konsultation 2020 auf das erste Halbjahr 2021 und die Herausgabe des überarbeiteten Handbuchs für den Konsultationsprozess auf Juni 2020.

Die aktuelle Version des Arbeitsplans (die sich jedoch gegenüber dem vorstehend beschriebenen Stand aufgrund der laufenden Aktualisierung bereits wieder geändert haben kann) ist auf der Website des IASB (www.ifrs.org) tagesaktuell abrufbar.