Maßnahmen gegen die Inflation: Konkrete Schritte sind jetzt wichtig

 

Die hohe und immer weiter steigende Inflation stellt Unternehmen nach zwei Jahren Ausnahmezustand durch die COVID 19-Pandemie vor noch größere Herausforderungen. Grund hierfür sind die steigenden Preise für Energie und Rohstoffe, was sich direkt und indirekt auf sämtliche Branchen durchschlägt. Steigende Transportkosten sind aufgrund der höheren Energiepreise sowie der immer wieder unterbrochenen Lieferketten ebenfalls ein Kostentreiber.

   |  mehr...


Neuorientierung des Controllings in der Inflation

 

Der rasante Anstieg von Rohstoff-, Energie- und teilweise bereits Arbeitskosten schlägt sich aktuell in der Ergebnisrechnung von Unternehmen nieder. Viele Controller werden dabei mit Herausforderungen konfrontiert, die sie bis dato nicht kannten. Wer im inflationären Umfeld den Bestand sichern will, muss schnellstmöglich resiliente (widerstandsfähige) Instrumente etablieren.  |  mehr...


Krisenbewältigung mittels Resilienz im Mittelstand

 

Im Rahmen einer neu aufgelegten RKW-Studie wurde aufgedeckt, wie mittelständische Unternehmen auch in Krisenzeiten bestehen und welche Faktoren zur Resilienz (Widerstandsfähigkeit) beitragen. Dabei wurde auch herausgearbeitet, welche Unterschiede je nach Größenklasse bestehen.  |  mehr...


ICV Controlling Excellence Award 2022: ESG-Dimensionen im Controlling

 

 

Der ICV Controlling Excellence Award 2022 ist am 9.5.2022 auf dem 46. Congress der Controller in München an die Deutsche Post DHL Group verliehen worden. Das Unternehmen hat sich damit im Endspurt auf den letzten drei Plätzen gegen Projekte der SAP SE und der Phoenix Contact GmbH & Co. KG durchgesetzt. Für die renommierte Fachjury war ausschlaggebend, dass sich das ausgezeichnete Projekt in sehr überzeugender Weise mit der Integration von ESG-Dimensionen in das Controlling und die Unternehmenssteuerung befasst habe.  |  mehr...


Der Markt für Buchhaltungs- und Payroll-Dienstleistungen – ein Ausblick auf 2022

 

Geschäftsprozesse erleben einen coronabedingt sich verstärkenden Schub an Digitalisierung. In den schon realisierten Umwälzungen in unserer neuen Arbeitswelt mit weiter zunehmendem Technologie-Einsatz sehen Experten bisher nur die Spitze des Eisbergs. Dass hiervon in besonders intensiver Ausprägung auch das Rechnungswesen erfasst ist, zeigt der nachfolgend skizzierte Ausblick auf 2022.  |  mehr...


Restrukturierung: Trendometer 2022

 

Was die Restrukturierungsexperten in 2022 zu erwarten haben, ist Gegenstand des kürzlich aufgestellten „Trendometers 2022“. ESG-orientierte Geschäftsmodellanpassungen, prozessorientiertes Kostenmanagement und Komplexitätsabbau stehen ganz oben auf der Agenda.  |  mehr...


Nichtfinanzielle Aspekte der Unternehmenssteuerung

 

Neben die traditionell an finanziellen Kennzahlen orientierte Unternehmenssteuerung tritt mehr und mehr ein ergänzender Faktor in den Unternehmen: das auf nichtfinanzielle Aspekte achtende Verantwortungsbewusstsein. Auf dem kürzlich veranstalteten 75. Deutschen Betriebswirtschafter-Tag (DBT) fand deshalb auch eine Sitzung des AK Integrated Thinking (AKIR) viel Beachtung. Die Teilnehmer beschrieben den aktuellen Entwicklungsstand von konzeptionellen Grundlagen bis hin zur integrierten Berichterstattung.  |  mehr...


Materialkrise: Ergebnissicherung mittels Optimierung der Herstellkosten

 

Mit der aktuell in vielen Wirtschaftsbereichen vorliegenden Materialkrise schlagen sich steigende Rohstoffpreise insbesondere aufgrund von Verknappungssituationen in höheren Herstellkosten nieder und führen zu einem Zusammenschmelzen der Deckungsbeiträge. Somit sollte die Optimierung der Herstellkosten mehr in den Blick genommen werden, da hierin eine wichtige Quelle zur Ergebnissicherung und Risikovorsorge liegt.  |  mehr...


Kooperationen als Erfolgsfaktor im Mittelstand

 

Eine neue Studie arbeitet Kooperationen als Erfolgsfaktor im Mittelstand heraus. Innovationsentwicklung und die Gestaltung von Digitalisierungsstrategien sind Beispiele für Felder, auf denen die Zusammenarbeit mit Start-ups am meisten Erfolg verspricht.  |  mehr...


KI-Anwendungen im Controlling: Kein Selbstläufer

 

Im Controlling kann der Einsatz der Künstlichen Intelligenz (KI) einen wesentlichen Beitrag dazu leisten, das bisherige Instrumentarium zu erweitern. Im Ergebnis wird das Controlling dadurch schneller, effizienter und aussagefähiger. Für ein leistungsfähiges Controlling werden KI-Anwendungen deshalb zwar immer häufiger empfohlen, Selbstläufer sind solche Projekte aber nicht. Nicht zuletzt gehört auch das Rollenverständnis der Controller auf den Prüfstand.  |  mehr...


Einführung eines ERP-Systems: Effizienzpotentiale heben

 

Die Einführung oder Optimierung eines ERP-Systems im Unternehmen verknüpft das Management in der Regel mit der Hoffnung auf höhere Effizienz und daraus resultierend geringere Gemeinkosten. Das realisierte Ergebnis bleibt jedoch oft hinter den Erwartungen zurück. Erfahrungsgemäß liegt der Kardinalfehler meist in der Tatsache, dass die angestrebten Effizienzziele nicht oder zu unpräzise formuliert werden.  |  mehr...


ICV Controlling Excellence Award 2021: Neues Rollenverständnis

 

Die Digitalisierung stellt unter Corona-Rahmenbedingungen besonders hohe Anforderungen an das Controlling und Reporting. Aktuelle Entwicklungen erfordern ein dynamisches Selbstverständnis im Controlling und damit ein systematisches Vorgehen bei der Entwicklung neuer Controller-Rollen. Mit dem diesjährigen ICV Controlling Excellence Award wurde die insoweit vorbildliche Arbeit bei Bosch prämiert. Außerdem wurden neue Analytics-Lösungen sowie ein Konzept zum Product-Lifecycle-Controlling ausgezeichnet.  |  mehr...


Controller-Einsatz unter Volllast-Bedingungen

 

Im Mittelstand verschärfen sich mit jedem weiteren Tag der nur langsamen Öffnung nach dem Shutdown die finanziellen Folgen der Corona-Pandemie; unzählige Unternehmen müssen fortlaufend dramatische Verluste verkraften. Welche Optionen haben kaufmännische Experten und insbesondere Controller mittelständischer Unternehmen in dieser Situation, um die Krise zu bewältigen, und welche Perspektiven bieten sich trotz aller Widrigkeiten? Ein im Mai vorgelegtes ICV-Paper gibt wichtige Antworten.  |  mehr...


Digitalisierung als Geschäftsmodell-Treiber: Umstellung auf die Plattform-Ökonomie

 

Warum sind aufgrund der Digitalisierung unausweichliche Transformationen eine so große Herausforderung, und was bedeutet das für den kaufmännischen Bereich? Diese Kernfrage stellt sich aktuell unzähligen Unternehmen, die die Einbindung in die Plattform-Ökonomie „schultern“ müssen.  |  mehr...


ICV Controlling Excellence Award 2019

 

Die Digitalisierung stellt sehr hohe Anforderungen an das Controlling und Reporting. Mit dem diesjährigen ICV Controlling Excellence Award wurden neue Lösungen der Unternehmenssteuerung, zum Aufbau einer Finanzierungsplattform und für das Beschaffungscontrolling ausgezeichnet.  |  mehr...


Finanzagenten als Internetbetrüger

 

Die Methoden der Internetbetrüger werden immer ausgefeilter. Neuerdings locken sie mit scheinbaren Arbeitsverträgen als Trader für Kryptowährungen. Schutzmaßnahmen sind aufseiten der Kontoinhaber und der Kreditinstitute unerlässlich.  |  mehr...


Digitalisierung im Controlling und Reporting

 

Auswirkungen der Digitalisierung auf das Controlling und Reporting beschreibt der Preisträger des Ehrenpreises der BVBC-Stiftung 2019, Prof. Dr. Carl-Christian Freidank, am 10.5.2019 in Fulda in einem Expertenvortrag. [*] Zentrale Thesen zur Anwendung der Künstlichen Intelligenz liegen der Redaktion bereits vorab vor.  |  mehr...


Unternehmenssteuerung im Digital-Geschäft

 

Digitale Geschäftsmodelle erfordern eine neue Art der Unternehmenssteuerung; denn Standard-Kennzahlen greifen bei digitalen Erlösmodellen zu kurz. Aber auch Misch-Unternehmen mit Analog- und Digital-Geschäft benötigen andere Steuerungsmodelle für ihr digitales Business. Gefragt ist ein schnelles Umdenken insbesondere bei Controllingexperten, die Entscheidungsgrundlagen bereitstellen und sich als Business-Partner verstehen.  |  mehr...


Die Verbindung zwischen den Abkürzungen Pkw, IKS und BibuchhFPrV

mehr...


Controlling im digitalen Zeitalter

mehr...


Gewinnmanagement und Unternehmenssanierung

Erlöspotenziale ausschöpfen und Kostenantriebskräfte einschränken

 |  mehr...


Krisenfester durch Technologie?

Unternehmenssteuerung mit modernen Systemlösungen  |  mehr...


Erst maßnehmen, dann ausschreiben!

Restrukturierungsmaßnahmen zur Kosteneinsparung bei der Gebäudereinigung  |  mehr...

Von Dr. Bettina C. K. Binder
Die veränderte Rolle des Controllers – untermauert durch Benchmarks des CFO-Panels

Die Rolle des Controllers ändert sich: In Fachkonferenzen, Vorträgen und Seminaren wird dessen verändertes Rollenverständnis vom Datenlieferanten zum Analysten verstärkt vermittelt. Lässt sich dies auch durch die Ergebnisse des letzten CFO-Panel-Meeting 2005 (Chief Financial Officer) der Management-Beratung Horváth & Partners bestätigen?  |  mehr...


Produktionsverlagerungen ins Ausland: Erfolgsfaktoren

Steigender Kostendruck und die Erschließung neuer Märkte sind die Hauptmotive für Unternehmen, Produktionsstätten ins Ausland zu verlagern. Die Komplexität der Verlagerung wird dabei allerdings von einem Großteil unterschätzt: Etwa die Hälfte der Unternehmen hat mit Qualitätseinbußen oder Produktionsausfällen zu kämpfen, so eine aktuelle Studie der PA Consulting Group (in gemeinsamer Initiative mit den VDI Nachrichten).

Controller/innen werden hierbei insbesondere in der Projektplanung und -überwachung eingesetzt.  |  mehr...


Qualifizierte elektronische Signatur – (k)ein Abgesang?

Geht es nach der EU, entfällt künftig die Pflicht zur elektronischen Signatur elektronischer Rechnungen; Papier- und elektronische Rechnungen sollen gleichbehandelt werden. Wie ist dies einzuschätzen? Gibt es für deutsche KMUs tatsächlich lohnende Alternativen zur qualifizierten elektronischen Signatur? mehr (pdf-Datei)


Elektronische Rechnungen – Nutzen und Funktionsweise

Die elektronische Erfassung und Übermittlung von Rechnungen bietet finanzielle Vorteile - nicht zuletzt durch die Reduzierung von manuellen Bearbeitungszeiten. Doch wie sieht der Ablauf einer elektronischen Rechnungserstellung konkret aus? Und was verbirgt sich hinter der viel genannten „elektronischen Signatur“? mehr (pdf-Datei; u. a. auch zu geplanten Vereinfachungen bei der elektronischen Rechnungsstellung)

Dr. Thomas Tosse
Controlling in der Produktentwicklung - die eigentlichen Kosten liegen in der Zukunft

Bereits im Stadium der Produktentwicklung werden entscheidende Weichen gestellt, wie hoch die Herstellkosten eines Produkts ausfallen (z.B. je nach Art der verwendeten Baugruppen). Um Kostensenkungsmaßnahmen erfolgreich durchführen zu können, müssen daher Controller eng mit Entwicklern und Konstrukteuren zusammenarbeiten. Unterstützung erhalten sie dabei durch neue Software-Lösungen, die Auswirkungen von Produktentscheidungen auf die Herstellkosten transparenter machen können.  |  mehr...


Prozessoptimierung im Rechnungswesen durch Web-Services - praktische Konsequenzen

Web-Services (auf Basis der Internet-Technologie) erleichtern einerseits die Integration von Rechnungswesen-Software mit vor- und nachgelagerten Systemen wie Warenwirtschafts-, Produktions- oder Vertriebssoftware. Andererseits eröffnen sie neue Möglichkeiten der Kommunikation unterschiedlicher Anwender im und außerhalb eines Unternehmens (z.B. Geschäftsleitung, Banken) mit dem Rechnungswesen.

Die praktischen Konsequenzen beim Einsatz von Web-Services werden am Fallbeispiel eines mittelständischen Unternehmens (mit einer Reihe von Tochtergesellschaften) näher beleuchtet.

 |  mehr...

Von Peggy Huke und Andreas Marx
Steuerung des Projektgeschäfts mit Auftragskarten

Die Mehrzahl mittelständischer Unternehmen mit Projektgeschäft ordnen erfahrungsgemäß zwar Umsätze und Materialkosten sowie Fremdleistungen den jeweiligen Projekten zu. Selten werden jedoch u.a. der eigene Personalaufwand oder sog. „Drohverluste“ (Gegenüberstellung der zur Fertigstellung eines Projekts noch anfallenden Kosten den noch ausstehenden Erträgen – inkl. der Nachträge des Auftraggebers) projektspezifisch erfasst bzw. zugeordnet.

Für jeden länger laufenden Einzelauftrag in Unternehmen haben sich hierbei Auftragskarten – sie stellen eine erweiterte Kostenträgerechnung dar – als „Begleitblatt“ bewährt. Wie eine Auftragskarte in einer Excel-Datei aufgebaut werden kann, zeigen die Autoren an einem Beispiel aus dem Baugewerbe.


 |  mehr...


Geschäftsprozessoptimierung – Schnittstelle Rechnungswesen

Die Reduzierung der Arbeitsteilung kann für das Rechnungswesen zu einschneidenden Veränderungen führen, wie das folgende Ford-Praxisbeispiel zeigt. Typische Effizenzverluste und konkrete Hinweise zur Durchführung der Geschäftsprozessoptimierung werden in diesem Artikel vorgestellt.  |  mehr...

Von Dr. Dirk Fischer
Prozesskostenrechnung in der Logistik
Die Bahlsen-Logistikpreisliste

Beim Logistik-Controlling von Unternehmen besteht das Problem einer verursachungsgerechten Kostenzuordnung. Mit dem hier beschriebenen Projekt "Preisliste Logistik" – am Beispiel des Bahlsen-Unternehmens – soll eine einfache und kostensparende Verrechnungssystematik für Handling- und Lagerungskosten vorgestellt werden, die eine exakte monatliche Rechnungstellung durch eine prozessorientierte Kostenrechnung ermöglicht. Ein integriertes IT-Tool unterstützt dabei die Erstellung der Preisliste. Verdeutlicht werden die einzelnen Schritte der Handlingprozesse, die in die Berechnung einbezogen werden.  |  mehr...

Von Prof. Dr. Frank-J. Witt
Anwendung von Total-Cost-of-Ownership (TOCO)

Die Methode des Total-Cost-of-Ownership (TOCO) zählt zu den neueren Entwicklungen der Kosten- und Erlösrechnung. Mit der kosten- wie auch erfolgsorientierten TOCO lässt sich die Produktprofitabilität messen und steuern.  |  mehr...

Dr. Gabriele Schäfer und Martin Duchscherer
Web-Controlling: Erfolgskontrolle von Internet-Auftritten

Sofern das Internet bereits als moderne Variante der Litfasssäulen und Plakatwände zu Marketingzwecken eingesetzt wird (z.B. digitale Visitenkarte, Präsentation von Neuprodukten), stellt sich dem Controlling die Herausforderung, den Erfolg geeigneter Werbemaßnahmen via Internet zu messen. Erste konkrete Lösungshinweise finden Sie anbei.


 |  mehr...