Corona-Krise: Bis zu 4.000 € Beratungskosten ohne Eigenanteil für KMU und Freiberufler


Bundeswirtschaftsministerium, Pressemitteilung vom 3.4.2020

 

Gefördert werden ab sofort Beratungen für von Corona betroffene kleine und mittlere Unternehmen (KMU) einschließlich Freiberufler bis zu einem Beratungswert von 4.000 € ohne Eigenanteil. Die verbesserten Förderkonditionen für die Inanspruchnahme professioneller Beratungsleistungen gelten befristet bis Ende 2020.

 

Die Ergänzung der Rahmenrichtlinie zur Förderung unternehmerischen Know-hows finden Sie in dieser pdf-Datei. Nähere Informationen – insbesondere zur Antragstellung – hält das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) auf seiner Homepage unter www.bafa.de/unb bereit.

Als Suchhilfe seien hier schon mal die zwei wichtigsten Merkblätter zum Download bereitgestellt:

 

Miriam J. Hohenfeldt, Handelsfachwirtin, Network Angel (Internet: www.network-angel.de, E-Mail: miriam@network-angel.de), tätig als EnterTrainerin für Führung und Vertrieb – also Beratung, Training und Coaching im KMU-Umfeld

 

 

BC 5/2020