Unterstützung von TLS 1.0 und 1.1 wird für beck-online eingestellt

 

TLS (Transport Layer Security) ist ein Protokoll zur Verschlüsselung von Verbindungen im Internet. Beispielsweise wird dadurch die Verbindung zwischen Ihrem Browser und dem Server, auf dem die Webseite betrieben wird, abgesichert. Dabei gelten die Versionen TLS 1.0 und 1.1 als veraltet und unsicher.

Aus diesem Grund wird beck-online ab 05.12.2022 nicht mehr mittels einer TLS 1.0 und TLS 1.1 verschlüsselten Verbindung erreichbar sein.

Da TLS 1.2 und höher inzwischen der Standard bei der Verschlüsselung von Verbindungen ist, müssen Sie voraussichtlich nichts weiter unternehmen, da Sie ohnehin bereits TLS 1.2 und höher benutzen.

Trotzdem ist es möglich, dass ältere Systeme eine unsichere TLS-Version wie 1.0 oder 1.1 nutzen. Sollten Sie daher beck-online nach dem oben genannten Umstellungstermin nicht mehr erreichen, könnte der Grund eine veraltete TLS-Version bei Ihrer Verbindung sein.

Sofern Sie Einschränkungen feststellen, wenden Sie sich bitte an Ihre IT-Abteilung, um die Nutzung einer höheren TLS-Version zu bewirken. Dies kann in der Regel schon durch die Verwendung eines aktuellen Browsers gewährleistet werden.

Selbstverständlich können Sie sich bereits vor dem Umstellungstermin bei Ihrer IT erkundigen, ob zuvor genannte unsichere TLS-Versionen verwendet werden bzw. auf die auslaufende Unterstützung für TLS 1.0 und TLS 1.1 aufmerksam machen.

Bitte beachten Sie, dass wir aus sicherheitstechnischen Gründen keine Ausnahmen hinsichtlich einzelner Verlängerungen der Unterstützung für TLS 1.0 und TLS 1.1 machen können. Sollten Sie daher Bedenken haben, ob Sie selbst oder Ihre Organisation eine veraltete TLS-Version nutzen, ergreifen Sie bitte im Vorhinein entsprechende Maßnahmen.

Bei den bekannten Browsern ist nachfolgend eine Übersicht zu finden ab welcher Version keine Unterstützung von TLS 1.0 und TLS 1.1 stattfindet.