Logo

Menü

Heft 4-2021

Zero-Covid - Viel Panik und hohe Kosten

Reiner Eichenberger und David Stadelmann

Supply Chain Risk Management und Supply Chain Resilienz

Lukas Biedermann und Herbert Kotzab

Globale Wirtschaftssysteme beruhen auf dicht vernetzten Lieferketten, deren Prozesse so störungsfrei wie möglich ablaufen sollen. Unternehmen sind aufgefordert, potentielle Störquellen rechtzeitig zu erkennen und nach Störungsbehebung ihre ursprüngliche Leistungsfähigkeit wieder zu erreichen. Der vorliegende Beitrag präsentiert die Erfolgsfaktoren dazu.

Digital Marketing

Wassili Lasarov

In Forschung und Praxis etablierte sich in den vergangenen Jahren der Begriff Digital Marketing. Dieser Artikel gibt einen Überblick über den Einsatz von digitalen Technologien in Geschäftsprozessen und die Verbreitung des Digital Marketing in Unternehmen. Überdies wird aus Verbrauchersicht diskutiert, wie sich das Konsumentenverhalten durch digitale Technologien verändert. Daraus werden Potentiale für zukünftige Forschung abgeleitet.

Schätzung und Vorhersage "Realisierter Volatilität"

Tom Dudda, Tony Klein und Thomas Walther

Die Volatilität spielt eine zentrale Rolle im Risiko- und Portfoliomanagement sowie bei der Bewertung von Finanzderivaten. Intratagesdaten ermöglichen eine genauere Schätzung der Volatilität. Der Artikel führt in das Konzept und die Modellierung Realisierter Volatilität ein, welche auf der Basis von Intratagesrenditen gemessen wird.

Plädoyer für einen Tarif auf Rädern bei Steuern auf spezielle Güter

Michael Broer

Demeritorische Güter werden besteuert, damit der Preis steigt und die Nachfrage sinkt (Sündensteuern). Diese Steuern auf spezielle Güter (z.B. Mineralölsteuer) besitzen Steuerbetragstarife (z.B. 0,5 €/l). Durch die Inflation ergeben sich reale Entlastungen bei den privaten Haushalten (sog. kalte Regression), wenn der Steuerbetrag nicht verändert wird. Wenn die Regierung die Steuerbeträge entsprechend der Inflationsrate anpassen würde, könnte der Konsum demeritorischer Güter gemindert und je nach Preiselastizität der Nachfrage das Steueraufkommen erhöht werden.

Technologische Revolution und Roboterökonomie - Ein Schreckgespenst?

Jörg Flemmig

Die technologische Entwicklung der letzten 200 Jahre hat zu jeder Zeit Befürchtungen dahingehend ausgelöst, dass mit dem technischen Fortschritt auch eine hohe Arbeitslosigkeit und Verarmung ganzer Bevölkerungsschichten verbunden sein kann. In dem folgenden Überblick werden die wichtigsten Ergebnisse der neueren wissenschaftlichen Diskussion präsentiert. Es werden die kurz- und langfristigen Auswirkungen einer technologischen Revolution und des Einsatzes von Robotern im Produktionsprozess auf das Wachstum und die Einkommensverteilung vorgestellt und diskutiert.

Standpunkte: Bidens Wirtschaftspolitik: Nicht alles anders!

Michael Frenkel

Gleich nach seiner Amtseinführung hat der neue amerikanische Präsident deutlich gemacht, dass er in vielen Politikbereichen grundsätzliche Änderungen herbeiführen will. Dies gilt auch für die Wirtschaftspolitik. Joe Biden wird die Bekämpfung der Covid-19-Pandemie, die Klimapolitik, die Steuer- und Sozialpolitik sowie die Einstellung zum Multilateralismus anders aufstellen als sein Vorgänger. Deutlich geringer fallen die Unterschiede in der auch im historischen Vergleich sehr expansiven Fiskalpolitik und in der protektionistischen Ausrichtung von Teilen der Wirtschaftspolitik aus.

Die aktuelle Grafik: Die Ökobilanz von Produkten

Felix Horstmann
 

Kurz erklärt von Thomas: Die Theorie der unsichtbaren Hand von Adam Smith

 

Das WiSt-Jubiläumsfragespiel: 19 aus 71

Hanno Beck

 

Gesetze, Effekte, Theoreme: Service-Offshoring in neuen Dimensionen

Marc Atkins und Bernard Michael Gilroy

Dieser Artikel zeigt Service Offshoring in neuen Dimensionen. Die zunehmende Fragmentierung von Produktionsprozessen und die Bedeutung von Dienstleistungen in globalen Wertschöpfungsketten bieten großes Potenzial für steigende Wohlfahrt und Produktivität, vor allem für Entwicklungsländer. Dies zeigen insbesondere neue Trade in Value Added Daten. Dafür ist notwendig den negativen Auswirkungen mit entsprechenden politischen Maßnahmen zu begegnen.

Das aktuelle Stichwort: Soziale Innovation

Cornelius Herstatt und Daniel J. Kruse

Dieser Beitrag befasst sich mit unterschiedlichen Sichtweisen auf Soziale Innovation und zeigt verschiedene Facetten dieses neuen Innovationsbegriffs auf. Wir geben ferner einen Überblick über den aktuellen Forschungsstand mit Blick auf Perspektiven und Besonderheiten. 

Informationen für Studium und Beruf: Agilität und Agilitätsmanagement

Matthias Sellinger, Dieter Thomaschewski und Rainer Völker

Im Beitrag beschäftigen sich die Autoren mit einem der aktuellen Top-Trends in der Managementliteratur und der betrieblichen Praxis - dem Agilitätsmanagement.  Nach einer kurzen Einführung wird skizziert, welche Managementaufgaben durch Agilität angesprochen werden und wie die Ambidextriedebatte hilft festzustellen, wann sich Agilität lohnt.

WiSt-Fallstudie: Wie der DAX® zu seinen Punkten kommt - Berechnung eines Aktienindex unter Berücksichtigung ausgewählter Ereignisse 
(Teil 2: Lösungen)

Ralf Jürgen Ostendorf und Victor Mays

Die Indizes der DAX®-Familie gelten als die bedeutendsten deutschen Aktienindizes. Als Kennzahl dienen sie u.a. als Grundlage für Finanzderivate oder dazu, die Kursentwicklungen eines Marktes auf einen Blick zu verdeutlichen. Die vorliegende Fallstudie soll die Bedeutung verschiedener Einflüsse auf einen Index und dessen Berechnung verdeutlichen.

Das aktuelle Heft

WiSt 04-2021 Titel


Anzeigen

Werbebannerlink zur Bestellung im beck-shop

Share:

Menü