CHB_RSW_Logo_mit_Welle_trans
Banner Jubiläumslogo

Stadtwerke 2020 – 6. Und 7. Mai 2020, Berlin

Für Macher von Machern

Banner Euroforum Stadtwerke 2020Die Handelsblatt-Jahrestagung „Stadtwerke“ bietet Ihnen eine neue Plattform für den Informations- und Meinungsaustausch auf kommunaler Ebene.

Freuen Sie sich auf:

  • kontroverse Diskussionen und unbequeme Fragen – mit Journalismus Live gehen wir den Dingen auf den Grund
  • innovative Formate, die Ihnen exklusives Detailwissen vermitteln und den Austausch mit Branchenkennern ermöglichen
  • hohen Praxisbezug, denn hier sprechen die Macher der Stadtwerke-Szene

Seien Sie im Mai mit dabei und nutzen Sie die intensiven Tage zum inspirierenden Austausch!  

Weitere Informationen und Details zu den Referenten finden Sie hier: www.handelsblatt-stadtwerketagung.de

Ihre Fragen beantwortet Ihnen gerne Frank Hölscher unter +49 (0)211 88743-3849.



Die Zeitschrift für das gesamte Recht der Energiewirtschaft (EnWZ) begleitet und kommentiert die wesentlichen Entwicklungen des Energierechts und der Energie- sowie Bau- und Wohnungswirtschaft. Dabei wird im Sinne der „Energiewende“ die gesamte energiewirtschaftliche Wertschöpfungskette ganzheitlich betrachtet und finden auch Randbereiche und Schnittstellen zu anderen Rechtsgebieten (z.B. Umwelt- und Planungsrecht, Kommunalrecht, Immissionsschutzrecht, Kartell- und Wettbewerbsrecht usw.) Beachtung.

Entsprechend vielfältig sind auch die Zielgruppen, die wir mit der EnWZ erreichen wollen. Neben Universitäten, Behörden, Gerichten und Anwaltskanzleien sollen auch Branchenverbände und ihre Mitglieder, Energieunternehmen und in der Energiewirtschaft tätige Dienstleister angesprochen werden.

Jede Ausgabe enthält ein Editorial, fundierte Beiträge, aktuelle Entscheidungen der Gerichte und Behörden – teilweise mit Anmerkungen – sowie aktuelle Kurznachrichten und Neuigkeiten.

Um die wissenschaftliche Qualität der Beiträge zu gewährleisten, werden diese dem System des Peer-Review unterzogen. Gutachter aus demselben Fachgebiet wie die Autoren werden deren Beiträge anonym und unabhängig bewerten.

Die Schlagwörter zu den Beiträgen erleichtern Ihnen bei der Lektüre einen schnellen Überblick sowie die schnelle Einordnung komplexer Themen.

So möchte die EnWZ ein Medium für den Austausch und die Diskussion aktueller und grundlegender energierechtlicher Themen sowie damit im Zusammenhang stehender Aspekte werden.

Für die Umsetzung dieses Konzepts stehen die wissenschaftlich renommierten Mitglieder unseres Herausgebergremiums sowie unseres wissenschaftlichen Beirats.

Das Konzept der Zeitschrift wird von der Redaktion ständig weiterentwickelt. Ihre Anregungen, aber auch interessante Nachrichten, Kommentare und Entscheidungen sind uns per E-Mail immer willkommen.

Sind Sie an der EnWZ interessiert? Dann nutzen Sie die Möglichkeit eines dreimonatigen kostenlosen Probeabos.

11_2018  
...