2016-06-13 11_04_39-Website Controlling Scribble.pptx [Geschützte Ansicht] - PowerPoint

Menü
Zeitschrift für Controlling

Schwerpunkt von Heft 3/2020: Additive Manufactoring

Sie möchten zwei Hefte kostenlos testen? Dann bestellen Sie unser Probeabo (zum kostenfreien Probeabo).

Additive Manufacturing im Ersatzteilmanagement: Konzept eines Entscheidungsunterstützungssystems für AM-Projekte am Beispiel der Servicestrukturen der Heidelberger Druckmaschinen AG

von Kathrin Pfähler, Dominik Morar und Hans-Georg Kemper

Ein vielversprechendes und innovatives Anwendungsgebiet der Technologie Additive Manufacturing (AM) stellt die AM-basierte Ersatzteilversorgung (AM-E) dar. Die Aufbereitung von AM-E-Erfahrungswissen ist für erfolgreiche Projekte unerlässlich. Das in diesem Artikel vorgestellte Konzept zur Entscheidungsunterstützung basiert auf AM-E-spezifischen Rahmenbedingungen zur Strukturierung und Nutzung von AM-E-Erfahrungswissen.

Der Einfluss additiver Fertigung auf Operational Performance: Lieferkettenmodellierung am Fallbeispiel einer globalen Einsatzorganisation

von Matthias M. Meyer, Andreas H. Glas und Michael Eßig

Dieser Beitrag zeigt auf, wie additive Fertigung die Operational Performance beeinflusst. Hierzu wird die additive Fertigung den traditionellen Fertigungs- und Lieferprozessen gegenübergestellt. Das ökonomische Potenzial ergibt sich insbesondere aus der Liefergeschwindigkeit und den Fertigungskosten. Die Ergebnisse der Analyse zeigen, dass additive Fertigung – in bestimmten Ausformungen – sowohl in schlanken als auch in agilen Lieferketten einen positiven Wertbeitrag zur Operational Performance erbringen kann.

Nutzengeführtes Target Costing für die additive Fertigung

von Werner Seidenschwarz, Nikolai Zaepernick, Vanessa Seidenschwarz und Martin Ruck

Mit der additiven Fertigung steht eine neuartige Technologie zur Verfügung, der das Potenzial zugeschrieben wird, Entwicklungs- und Fertigungsvorgänge fundamental zu verändern. Mithilfe von repräsentativen Beispielen werden in diesem Artikel Nutzen und Kostenaspekte in entsprechenden Target Costing-Anwendungen verdeutlicht. Das Spektrum reicht dabei von Klein- und Großserien bis hin zu verschiedenen Servicestufen, dargestellt mit dem Instrument der Servicetreppe.

Additive-Manufacturing-basierte Geschäftsmodelle: Ein Capability-basiertes Planungskonzept

von Dominik Morar, Michelle Moisa und Hans-Georg Kemper

Additive Manufacturing ermöglicht die Vitalisierung bestehender und die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle. In diesem Kontext stehen Unternehmen insbesondere vor der Herausforderung, AM-Potenziale zu identifizieren und wirksam in Unternehmensstrukturen umzusetzen. Das in diesem Artikel vorgestellte Planungskonzept befähigt Entscheider und das Controlling zur proaktiven Steuerung relevanter Ressourcenkombinationen.

Aktuell

Kommunikation von Vergütungssystemen: Wo Informationen fehlen, wachsen Gerüchte

von Nina Schwaiger, Martin Viehweger und Rafael M. Zacherl

Compact

Das IPOOI-Modell zur Leistungsmessung und -steuerung

von Klaus Möller und Flavia Schmid

Das Performance Management fordert für die Leistungsmessung und -steuerung eine ganzheitliche Sichtweise. Gleichzeitig verliert die monetäre Fokussierung von Leistungsmessung zunehmend an gesellschaftlicher Legitimität. Das aus dem produktionstheoretischen IPO-Ansatz weiterentwickelte IPOOI-Modell (Input, Process, Output, Outcome, Impact) bietet hier einen Lösungsansatz. Es wird in diesem Artikel vorgestellt.

Wissen

Gewinner des Best Paper Award Controlling der Péter-Horváth-Stiftung 2019: Controlling in der Produktentwicklung: Innovationssteuerung unter Umfeldunsicherheit

von Marc Janka

Gemeinhin gilt die Annahme, dass das Controlling für viele deutsche Unternehmen auch oder besonders in der Produktentwicklung von großer Bedeutung ist und vor allem unter Umfeldunsicherheit ein wesentlicher Erfolgsfaktor sein kann. Dieser Artikel zeigt unter Anwendung einer für die Controlling-Forschung neuartigen Methode zur Schätzung von Mischverteilungen mittels partieller Regressionen (englisch finitemixture partial least squares [FIMIX-PLS]), ob diese Annahme für alle Unternehmen gleichermaßen gilt.

Effektivitäts- und Effizienzbewertung des Produktionscontrollings: Methodische Ermittlung der Leistungsfähigkeit des Produktionscontrollings mit speziellem Fokus auf die Auswirkung von Echtzeitdaten

von Goran Sejdic

In diesem Artikel wird eine Methode vorgestellt, mit der die Effektivität und Effizienz des Produktionscontrollings im Allgemeinen sowie die Auswirkung von Echtzeitdaten auf die Effektivität und Effizienz des Produktionscontrollings im Speziellen untersucht werden können.

Stand und Entwicklung nichtfinanzieller Kennzahlen im Rahmen der Unternehmenssteuerung und ihre Rolle im Steuerungssystem der Vorstandsvergütung

von Thorsten Knauer, Martin Hermanns, Anja Schwering und Sandra Winkelmann

Durch den Deutschen Rechnungslegungs Standard 20 und die sogenannte Corporate Social Responsibility-Richtlinie sind nichtfinanzielle Kennzahlen im Rahmen der Unternehmenssteuerung zunehmend in den Fokus gerückt. Trotz dieser regulatorischen Signale etabliert sich deren Nutzung in der Praxis nur langsam. In diesem Artikel wird daher ein Überblick über die Bedeutung, die Hintergründe und den Stand der Implementierung nichtfinanzieller Kennzahlen in der Unternehmenssteuerung im Allgemeinen und insbesondere im Hinblick auf das Steuerungssystem der Vorstandsvergütung gegeben.

Verfahren zur Messung und Bewertung des Social Impact: Neue Herausforderungen für Unternehmen

von Tim Lukas Kirsch, Marc Janka, Stefanie Einhorn, Xaver Heinicke und Thomas Günther

Der Social Impact, d. h. die nachhaltige Wertschöpfung für alle Stakeholder einer Unternehmung, nimmt an Bedeutung zu. Dieser Artikel liefert einen Überblick über Verfahren, die zur Messung und Bewertung von Social Impact in der Privatwirtschaft angewandt werden können. Anhand von fiktiven, aber realitätsnahen Beispielen werden die praktische Anwendbarkeit der einzelnen Verfahren aufgezeigt und Herausforderungen für die Unternehmen dargestellt.

Im Dialog

Unternehmensentwicklung bei der JOST Werke AG und ihre Unterstützung durch die Finanz- und Controllingfunktion

Burkhard Pedell im Gespräch mit Christian Terlinde, Mitglied des Vorstandes der JOST Werke AG

Controlling und Digitalisierung

BI-gestütztes Controlling-Cockpit für den Unternehmensbereich IT

von Alexander Growe, Marco Boehle und Dietmar Schön

Aufgrund der sich verändernden Rolle der Unternehmens-IT hin zum Innovationstreiber kommt dem IT-Controlling eine zunehmend größere Bedeutung zu. Das in diesem Artikel vorgestellte Business-Intelligence-gestützte Controlling-Cockpit zeigt auf, wie durch eine auf die Anforderungen des Unternehmens abgestimmte Kennzahlenübersicht die Analyse und Steuerung des IT-Bereichs unterstützt werden kann.

Lexikon

Causal Machine Learning: Berücksichtigung von heterogenen Behandlungseffekten in der Entscheidungsunterstützung

von Michael Weiser, Stefan Feuerriegel und Tim Herrmann

 

Umschlag_CONTROLLING_3_2020















Anzeige

Controlling - jetzt 3 Monate kostenlos testen

Teilen:

Menü