2016-06-13 11_04_39-Website Controlling Scribble.pptx [Geschützte Ansicht] - PowerPoint

Menü
Zeitschrift für Controlling

Das aktuelle Heft mit dem Schwerpunkt "Digital Business Management"

-> zum aktuellen Heft

Mit Digital Nudging Nutzererlebnisse verbessern und den Unternehmenserfolg steigern –  Entscheidungsprozesse mit digitalen Technologien gezielt unterstützen

Digital Nudging kann das Nutzerverhalten durch gezieltes Gestalten von Nutzeroberflächen lenken und als vielseitig einsetzbares Werkzeug den unternehmerischen Wertbeitrag steigern. Voraussetzung dafür sind ein systematischer Ansatz und entsprechende Fähigkeiten, die in diesem Artikel vorgestellt werden. Dann lassen sich große Wertbeiträge bei teils marginalen Implementierungskosten erzielen (-> zum kompletten Artikel).

Transformation im Controlling: Umbrüche durch VUCA-Umfeld und Digitalisierung

UmschlagDiese Spezialausgabe der Zeitschrift CONTROLLING beantwortet durch eine Kollektion aktueller Beiträge der letzten zwei Jahrgänge die Frage nach dem Stand der Digitalisierung im Controlling und zeigt dazu die wesentlichen Transformationspfade in die Zukunft auf.

Die zehn Beiträge entwerfen ein systematisches und umfassendes Bild der Controlling-Themen der Digitalisierung und weisen auf zweierlei hin: Erstens ist man in der Praxis und auch in der Theorie weiter, als es die Pessimisten wahrhaben wollen, und zweitens sind die Transformationspfade eher evolutionären und nicht revolutionären Charakters. Abgerundet wird die Darstellung durch ein Interview – sozusagen aus dem „Maschinenraum“ der Digitalisierung.
Das Sonderheft für 14,90 Euro können Sie hier bestellen.

Meilenstein des Controllings: Die systemgestützte Controlling-Konzeption. Zum 80. Geburtstag von Controlling-Pionier Thomas Reichmann

Thomas Reichmann gehört zu den Pionieren des Controllings. Einige der grundlegenden Konzepte dieser Disziplin sind mit seinem Namen verbunden, die sich auch im Hinblick auf die aktuellen Herausforderungen aufgrund der Digitalisierung als zukunftsorientiert erweisen. Durch seine Impulse und Ideen konnte sich das Controlling als unverzichtbarer Bestandteil in der Wissenschaft und Praxis etablieren. In diesem Artikel werden die großen Linien des Controllings anhand der wesentlichen Impulse von Thomas Reichmann nachgezeichnet werden (-> zum kompletten Artikel).

Robotic Process Automation (RPA) im Rechnungswesen und Controlling – welche Chancen ergeben sich?

Ausgehend von steigendem Kostendruck und einer rasant wachsenden Menge verwertbarer Daten in Unternehmen geht dieser Beitrag den Fragen nach, welche Vorteile Robotic Process Automation für die Automatisierung von administrativen Prozessen bietet, wie sie eine Steigerung der Produktivität und des Wachstums unterstützen kann und inwieweit sich die Rolle des Controllers durch diese Technologien verändern wird. Abschließend geben die Autoren einen Ausblick, wie sich die Künstliche Intelligenz bzw. Cognitive Computing mit den Aufgaben eines Controllers verknüpfen lassen (-> zum kompletten Artikel).

Persönliche Überlebensstrategien für Controller

Die Digitalisierung wird das Controlling – wie die ganze Finanz-Funktion – grundlegend verändern. Mit dieser Einschätzung stehen wir nicht allein. Welche Veränderungen aber genau zu erwarten sind, wollen wir anhand von acht Handlungsfeldern darstellen. Daraus leiten wir Überlebensstrategien ab, dieder Controllerin oder dem Controller helfen werden, die anstehenden Herausforderungen erfolgreich zu meistern (-> zum kompletten Artikel).

Controlling und Unternehmensethik

Controlling und Unternehmensethik haben mehr miteinander zu tun, als gemeinhin anerkannt. Der vorliegende Beitrag zeigt anhand einiger Beispiele auf, wie sich beide Disziplinen jeweils in ihren eigenen Aufgaben unterstützen können. Dabei leistet das Controlling einen Beitrag bei der Abstimmung unterschiedlicher Wertevorstellungen im Führungssystem und trägt zu einer besseren Implementierung des Zielsystems in betriebliche Entscheidungsprozesse bei. Die Unternehmensethik stellt umgekehrt empirische Erkenntnisse zu menschlichem Entscheidungsverhalten bereit, die für das Controlling bei der Gestaltung von Anreiz- und Informationssystemen von hoher Relevanz sind (-> zum kompletten Artikel).

Steuerung von Konzernfunktionen

Die Schaffung von Transparenz und Vergleichbarkeit ist der erste wichtige Schritt bei der Steuerung von Konzernfunktionen. Darauf folgt die spezifische Ableitung von Kennzahlen auf Konzern- und Funktionsebene. Um die Effizienz des Reportings sicherzustellen, gilt es, den Steuerungsprozess zu Ende zu denken, also eine harmonisierte Datenstruktur und konzernweite Definitionen bereitzustellen. Hierbei ist ein Review der bestehenden IT-Architektur im Hinblick auf die Integration von Konzern- und Funktionsreporting notwendig. Erst mit der Funktionssteuerung „Concept to BI“, so dieser Beitrag, wird die Transparenz gesteigert, der Aufwand gesenkt und Wettbewerbsvorteile geschaffen (-> zum kompletten Artikel).

Werden Sie Teil der Community unserer Zeitschrift auf Xing

Mit unserer Gruppe auf Xing möchten wir den Austausch zwischen Controlling-Experten verbessern helfen. Nutzen Sie die Möglichkeit, die Ideen Ihrer Kollegen aus anderen Unternehmen und Branchen kennenzulernen oder teilen Sie selbst Ihre Gedanken bzw. verweisen Sie auf Ihre Veranstaltungen. Zur Xing-Gruppe…

Umschlag













Anzeige

Controlling - jetzt 3 Monate kostenlos testen

Teilen:

Menü