www.beck.de
Sie waren hier: http://rsw.beck.de/main/Index/?site=ZD&toc=ZD.root&docid=400416

BSI rät zu Updates bei Sicherheitslücken in Prozessoren

Prozessoren verschiedener Hersteller haben nach Kenntnis des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) schwer zu behebende IT-Sicherheitslücken.

Diese ermöglichen u.a. das Auslesen von sensiblen Daten wie Passwörtern, Schlüsseln und beliebigen Speicherinhalten. Betroffen sind nahezu alle Geräte, die über einen komplexen Prozessorchip der betroffenen Hersteller verfügen. Das BSI fordert Diensteanbieter auf, ihre Anwendungen schnellstmöglich abzusichern. Das BSI empfiehlt zudem Unternehmen und Privatanwendern, Sicherheitspatches für Betriebssysteme und insbesondere Browser unmittelbar einzuspielen, sobald sie von den Herstellern zur Verfügung gestellt werden. Auch für mobile Geräte sollten Sicherheitsupdates unmittelbar eingespielt werden.

Wolfgang Kuntz ist Rechtsanwalt und Fachanwalt für IT-Recht in Saarbrücken.



Copyright © Verlag C. H. Beck 1995-2018
Alle Rechte vorbehalten.
Vervielfältigung nur mit Genehmigung des Verlages.