www.beck.de
Sie waren hier: http://rsw.beck.de/main/Index/?site=NZBau&toc=NZBau.80&docid=306080

Das Ende der „Ahlhorn"-Rechtsprechung

Gartz bespricht ab S. 293 das Ende der „Ahlhorn"-Rechtsprechung.

Mit dem Urteil vom 25. 3. 2010 zur Rechtssache „Helmut Müller" (EuGH, NZBau 2010,321) hat der EuGH klargestellt, dass die so genannte „Ahlhorn"-Rechtsprechung des OLG Düsseldorf nicht aufrechterhalten bleiben kann. Gartz bespricht die Auswirkungen für die Praxis: Die bloße Wahrnehmung städtebaulicher Regelungszuständigkeiten durch einen öffentlichen Auftraggeber führt nicht zur Vergabepflichtigkeit.


Copyright © Verlag C. H. Beck 1995-2017
Alle Rechte vorbehalten.
Vervielfältigung nur mit Genehmigung des Verlages.