Schweiz: Datenschutz für die Schulen


Der Datenschutzbeauftragte des Kantons Zürich teilte mit, dass das Schweizer „Datenschutzlexikon Volksschule“ vollständig überarbeitet und mit den neusten Erfahrungen aus der Beratungspraxis ergänzt wurde.

Anfragen aus dem Schulbereich gehörten zu den häufigsten Beratungsaufgaben des Datenschutzbeauftragten. Die Informationen seien besonders sensibel, da sie Minderjährige betreffen. Fotos von Kindern auf einer Schulwebsite könnten mit jeder Veröffentlichung auch missbraucht werden. Auch der Einsatz von sog. Messengern müsse im Schulalltag abgeklärt werden. Die Version 3.0 des Datenschutzlexikons Volksschule ist auf der Website des Datenschutzbeauftragten www.datenschutz.ch verfügbar; sie gibt Handlungsanweisungen und zeigt datenschutzkonforme Lösungen auf.