Silke Glossner

Schwartmann/Keber Internetauftritt


Rolf Schwartmann/Tobias Keber, Internetauftritt. So machen Sie Ihr soziales Netzwerk und Ihre Homepage rechtssicher, München (C.H. Beck) 2012, € 6,90

 

MMR-Aktuell 2013, 341639        In der Reihe Beck Kompakt ist der Band „Internetauftritt“ von Schwartmann und Keber erschienen; die Reihe verfolgt das Ziel, vorwiegend dem juristischen Laien zu einem bestimmten Rechtsgebiet schnelle Antworten zu vermitteln. Der vorliegende Band kann aber auch dem nicht internetaffinen Juristen einen allerersten hilfreichen Einstieg in die Materie vermitteln. Ob man die physische Größe des Büchleins, das auf eine Handfläche passt, noch als „handlich“ oder bereits als „winzig“ bezeichnen möchte, ist sicherlich Geschmackssache. Festzuhalten ist jedenfalls, dass es zum unschlagbar günstigen Preis von € 6,90 eine Fülle nützlicher Informationen enthält.

 

In sieben Kapiteln werden die wichtigsten Problemstellungen rund um den Auftritt im Internet dargestellt: die Wahl der richtigen Domain, die Spielregeln bei den sog. Sozialen Medien, die Haftung im Netz für eigene und fremde Inhalte, Datenschutz und Werbung im Internet und schließlich der Abschluss von Rechtgeschäften im Internet. Abgerundet wird diese Darstellung mit einem Kapitel zum Thema „Abmahnung und Unterlassungserklärung“ (unter dem prägnanten Titel „Post vom Rechtsanwalt“), einem Glossar und einer Liste nützlicher Links.

 

Es ist das große Anliegen der Autoren, der Vorstellung zu begegnen, das Internet sei ein weitgehend rechtsfreier Raum, in dem vieles erlaubt und alles möglich ist. Dass es der schmale Umfang des Büchleins den Autoren nur ermöglicht, auf die wichtigsten Problemstellungen einzugehen, liegt auf der Hand. Dennoch versuchen sie, auf weitere mögliche Probleme und zumindest auf Lösungsansätze hinzuweisen; ein solcher kann dabei auch in dem Rat bestehen, im Falle einer bestimmten Abmahnung unbedingt einen Rechtsanwalt aufzusuchen.

Die Darstellung ist mit zahlreichen Beispielen sehr übersichtlich und erfreulich lebhaft, dabei auch für den Einsteiger in die Materie ohne weiteres verständlich. Jedes Kapitel endet mit einer kurzen, optisch abgesetzten Zusammenfassung, sodass ein Optimum an Lesbarkeit erzielt wird. Einziger Wermutstropfen: der Mangel an Normzitaten. Hinweise auf die einschlägigen Gesetze sind sehr spärlich gesät. Dabei möchte doch auch der juristische Laie vermutlich die Rechtsgrundlagen der Regeln für das Internet zumindest in einer Fußnote/in einem Anhang genannt bekommen, um sich ggf. weitere Informationen verschaffen zu können.

Fazit: Wer einen ganz schnellen Überblick über die wichtigsten Fallstricke im Internet sucht, wird mit diesem Band sicherlich günstig guten Rat erhalten.

 

Silke Glossner ist Richterin in der 5. Zivilkammer des LG München I und Mitherausgeberin des „Anwaltshandbuch IT-Recht".