Tim Wybitul

Moos (Hrsg.), Datennutzungs- und Datenschutzverträge


Flemming Moos (Hrsg.), Datennutzungs- und Datenschutzverträge, Köln (Dr. Otto Schmidt) 2014, ISBN 978-3-504-56088-1, € 99,-

 

ZD-Aktuell 2014, 03196     Mittlerweile gibt es für fast jedes Rechtsgebiet eine Reihe von Muster- oder Formularbüchern. Im Datenschutzrecht war dies bislang anders. Hier suchte man vergebens nach Lit. mit Vorlagen für Anregungen für die tägliche Arbeit in der Datenschutzpraxis. Diese Lücke schließt das vorliegende Werk.

 

Das Formularbuch Datennutzungs- und Datenschutzverträge hält für eine ganze Reihe von Sachverhalten aus dem Datenschutz und der Datennutzung passende Muster bereit. Es bietet Verträge, Richtlinien, Verpflichtungserklärungen sowie Muster für andere Regelungsinstrumente i.R.d. Persönlichkeitsrechtsschutzes. Dabei enthält das Formularbuch auch Vereinbarungen und Klauseln über die Nutzung, Übermittlung und sonstige Verwendung personenbezogener Daten für eine Vielfalt von Sachverhaltskonstellationen. Bei der Auswahl der dargestellten Muster orientieren sich die Autoren an der datenschutzrechtlichen Relevanz der jeweiligen Aufgabenstellung. Das von dem renommierten Rechtsanwalt und Fachanwalt für IT-Recht Dr. Flemming Moos herausgegebene Werk enthält Verträge zur Datenschutzorganisation, Auftragsdatenverarbeitungsverträge, Datennutzungsverträge, Unternehmensrichtlinien und Betriebsvereinbarungen, Verträge über internationale Datentransfers, Datenschutzklauseln sowie Datenschutzerklärungen und Einwilligungen. Die jeweiligen Formulare bzw. Muster sind umfassend und kompetent erläutert. Dabei sollen die Muster für den datenschutzrechtlichen Laien verwendbar sein, zudem aber auf Grund der Erläuterungen auch eine Auseinandersetzung mit den vorgestellten Klauseln auf wissenschaftlichem Niveau ermöglichen. Diesem Anspruch wird das Werk gerecht. Das Handbuch richtet sich erkennbar vor allem an Rechtsanwälte, Unternehmensjuristen, Datenschutzbeauftragte und andere Nutzer mit einer nicht unerheblichen juristischen Vorbildung, die mit Aufgaben aus der Datenschutzpraxis betraut sind. Dem Herausgeber ist es gelungen, für das vorliegende Formularbuch eine ganze Reihe namhafter und im Datenschutz erfahrener Rechtsanwälte als Autoren zu gewinnen. Dies merkt man auch der hohen Qualität der vorgestellten Muster und der Erläuterungen an.

 

Für den im Datenschutz tätigen Praktiker ist dieses Formularbuch eine wertvolle Arbeitshilfe. Es enthält eine Vielzahl von hilfreichen Mustern und bietet darüber hinaus wertvolle Anregungen. Selbst erfahrene Experten werden hier zumindest Anregungen bzw. einen Überblick darüber gewinnen, wie andere Praktiker Einzelfragen und auftretende Probleme lösen.

 

Für Datenschutzpraktiker kann man das Formularbuch daher uneingeschränkt zum Kauf empfehlen.

 

Tim Wybitul ist Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht und Of Counsel im Frankfurter Büro von Hogan Lovells sowie Mitherausgeber der ZD.