OVG Lüneburg: Keine Beweisverwertungsverbote im Fahrerlaubnisentziehungsverfahren


Eine erforderliche Interessenabwägung kann dazu führen, dass Beweisverwertungsverbote eines Rechtskreises im Fahrerlaubnisentziehungsverfahren wegen des hohen Rangs der Verkehrssicherheit zurücktreten (Beschl. v. 27.10. 2000 -- 12 M 3738/00).

NZV 3/2001