BGH

Annahmeverzug des Bauherrn bezüglich Nachbes­serung


Ab S. 748 äußert sich der BGH schließlich zum Annahmeverzug des Bauherrn bezüglich der Nachbes­serung.

Ein Verzug mit der Annahme einer Beseitigung von Mängeln der Werkleistung ist nicht schon deshalb aus­geschlossen, weil der Auftraggeber irrtümlich der Auffas­sung ist, die von ihm zurückgewiesene Nachbesserung führe nicht zu einer mangelfreien Leistung.