Biometrische Merkmale in Pässen nur unter Vorbehalt

Das Europäische Parlament hat in seiner Stellungnahme zur geplanten EU-Pass-Verordnung deutliche Verbesserungen des Kommissionsvorschlags zur Sicherung des Persönlichkeitsrechts gefordert.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 01, XV


BMJ: Studie zur Wohnraumüberwachung veröffentlicht

Das BMJ veröffentlichte am 1.11.2004 die Ergebnisse eines Gutachtens des Max-Planck-Instituts für ausländisches und internationales Strafrecht zur Rechtswirklichkeit und Effizienz der akustischen Wohnraumüberwachung.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 01, XV

Dr. Wolfram Viefhues
15 Prozent der Internetnutzer hatten Sicherheitsprobleme

Aus der Pilotstudie „Informationstechnologie in Haushalten 2003“ des Statistischen Bundesamts geht hervor, dass 15% der Internetnutzer in Deutschland Sicherheitsprobleme im Internet gehabt haben.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 01, XVIII

Sonnia Wüst
OLG Hamburg: Lizenzgebühr von 100.000 bei Verwendung eines Fotos zu Werbezwecken

Das OLG Hamburg hat im November 2004 eine Entscheidung des LG Hamburg bestätigt, wonach die beklagte Konzerntochter eines großen deutschen Autovermieters zur Zahlung einer fiktiven Lizenzgebühr in Höhe von EUR 100.000 verurteilt wurde.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 01, XIII

Christopher T. Marsden
Co-Regulation in European Media and Internet Sectors

mehr...

MMR 2005, 3 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Januar in beck-online abrufbar.

Stefan Eck
Das Hosting einer rechtsverletzenden Information für ein abhängiges Konzernunternehmen

mehr...

MMR 2005, 7 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Januar in beck-online abrufbar.

Maarten Peeters
Security Policy vs. Data Protection
Transfer of Passengers´ Data to U.S. Authorities

mehr...

MMR 2005, 11 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Januar in beck-online abrufbar.

Peter Gola
Betriebliche IuK-Technik für Betriebsrats- und Gewerkschaftsinformationen

mehr...

MMR 2005, 17 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Januar in beck-online abrufbar.

Tobias Frevert
Regelungen des neuen TKG zur Rundfunkübertragung

mehr...

MMR 2005, 23 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Januar in beck-online abrufbar.


EuGH: Datenbankschutz

EU-Datenbankrichtlinie 96/9/EG v. 11.3.1998 Art. 7

EuGH Urteil vom 9.11.2004 C-203/02 - The British Horseracing Board Ltd. u.a. v. William Hill Organization Ltd.  |  mehr...

MMR 2005, 29 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Januar in beck-online abrufbar.


ÖOGH: zahntaxi.at

öStGB § 12; öVStV § 7

ÖOGH vom Beschluss 18.8.2004 4 Ob 122/04a (OLG Linz)  |  mehr...

MMR 2005, 36 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Januar in beck-online abrufbar.


ÖOGH: Spaß-E-Mail während Dienstzeit

öAngG § 27 Nr.1

ÖOGH Beschluss vom 23.6.2004 9 Ob A 75/04a (OLG Linz)  |  mehr...

MMR 2005, 37 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Januar in beck-online abrufbar.


BGH: Widerrufsrecht des Verbrauchers bei Internetauktionen gewerblicher Anbieter - eBay

BGB § 312d Abs. 4

BGH Urteil vom 3.11.2004 VIII ZR 375/03 (LG Traunstein, AG Rosenheim)  |  mehr...

MMR 2005, 37 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Januar in beck-online abrufbar.


BGH: Telefonischer Vertragsabschluss bei Handy-Laufzeitvertrag

BGB § 312b Abs. 1, 2

BGH Urteil vom 21.10.2004 III ZR 380/03 (OLG Schleswig, LG Flensburg)  |  mehr...

MMR 2005, 44 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Januar in beck-online abrufbar.


BGH: Man spricht deutsh

UrhG § 137h Abs. 2; Richtlinie 93/83/EWG des Rates vom 27.9.1993 Art. 7 Abs. 3 (Satelliten- und Kabelrichtlinie)

BGH Urteil vom 13.10.2004 I ZR 49/03 (OLG Stuttgart, LG Stuttgart)  |  mehr...

MMR 2005, 47 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Januar in beck-online abrufbar.


OLG Frankfurt/M.: Verzögerung der Preselection-Umstellung

UWG n.F. §§ 2 Abs. 1 Nr. 1, 3, 4 Nr. 10

OLG Frankfurt/M. Urteil vom 14.10.2004 6 U 169/02 (LG Frankfurt/M.); nicht rechtskräftig  |  mehr...

MMR 2005, 51 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Januar in beck-online abrufbar.


OLG Hamburg: Störerhaftung bei Verknüpfung von Internetdaten durch Suchmaschinen - polonia-hamburg.de

MarkenG §§ 5, 15 Abs. 4

OLG Hamburg Beschluss vom 2.9.2004 5 W 106/04 (LG Hamburg); rechtskräftig  |  mehr...

MMR 2005, 53 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Januar in beck-online abrufbar.


OLG Frankfurt/M.: Sonderaktionen beim Preisvergleich

UWG n.F. §§ 5 Abs. 2, 3

OLG Frankfurt/M. Urteil vom 19.8.2004 6 U 77/04 (LG Frankfurt/M.); rechtskräftig  |  mehr...

MMR 2005, 53 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Januar in beck-online abrufbar.


LG Konstanz: Widerruf von eBay-Bewertungen

BGB §§ 823 Abs. 1, 1004 analog

LG Konstanz Urteil vom 28.7.2004 11 S 31/04 (AG Konstanz); nicht rechtskräftig  |  mehr...

MMR 2005, 54 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Januar in beck-online abrufbar.


LG Hamburg: Auskunftsansprüche gegen Access-Provider aus dem Urheberrecht

UrhG §§ 101a, 97; TDG §§ 6, 8, 9; TDDSG §§ 3, 5; BDSG §§ 4, 28; TKG §§ 88, 95

LG Hamburg Urteil vom 7.7.2004 308 O 264/04; nicht rechtskräftig  |  mehr...

MMR 2005, 55 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Januar in beck-online abrufbar.


LG Frankfurt/M.: fetenplaner.de

UrhG §§ 5, 15

LG Frankfurt/M. Urteil vom 22.4.2004 2/3 O 341/03; rechtskräftig  |  mehr...

MMR 2005, 62 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Januar in beck-online abrufbar.


VG Berlin: Verantwortlichkeit der Studentenschaft für Hyperlinks

ZPO § 890 Abs. 1; VwGO § 123 Abs. 1

VG Berlin Beschluss vom 1.11.2004 2 A 113/04; nicht rechtskräftig  |  mehr...

MMR 2005, 63 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Januar in beck-online abrufbar.


VG München: Bayerisches Teilnehmerentgelt verfassungsgemäß

BayMG Art. 33

VG München Urteil vom 12.8.2004 M 17 K 02.1633; nicht rechtskräftig  |  mehr...

MMR 2005, 64 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Januar in beck-online abrufbar.


AG Moers: Beweislast bei 0190-Mehrwertdienst

BGB § 154

AG Moers Urteil vom 30.6.2004 532 C 17/04  |  mehr...

MMR 2005, 68 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Januar in beck-online abrufbar.


AG Bergisch Gladbach: Abmahngebühr wegen werbendem Telefonat

UWG § 1; BGB §§ 1004, 823 Abs. 1

AG Bergisch Gladbach Urteil vom 4.12.2003 61 C 168/03  |  mehr...

MMR 2005, 68 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Januar in beck-online abrufbar.


BGH: LEGO-Klemmbausteine

Der unter anderem für das Wettbewerbs-, Geschmacksmuster- und Markenrecht zuständige I. Zivilsenat des BGH hat über die Frage entschieden, ob für ein aus Klemmbausteinen bestehendes Spielzeugsystem ein ergänzender wettbewerbs-rechtlicher Leistungsschutz in Betracht kommt.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 01, V

Dr. Axel Spies
USA: Datenschutz in Kalifornien - Neue Regeln auch für ausländische Anbieter

Ein kürzlich von Gouverneur Schwarzenegger unterzeichnetes Gesetz (Direct Marketing Disclosure Statute) in Kalifornien bringt eine Reihe von Änderungen, die auch für ausländische Anbieter von Waren und Dienstleistungen in Kalifornien wichtig sind, da es auf den Sitz des Unternehmens nicht ankommt.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 01, XV

Kathrin Berger
Frankreich: Wettbewerbs klage Virgin gegen Apple abgewiesen

Das französische Kartellamt (Conseil de la Concurrence) hat am 9.11.2004 eine Klage der VirginMega Gruppe gegen Apple Computer France wegen Missbrauchs der marktbeherrschenden Stellung abgewiesen.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 01, XII

Dr. Wolfram Viefhues
Internetauftritte deutscher Ministerien sind Spitzenklasse

Erstmalig wurden die Webseiten aller Regierungen der Welt vollständig analysiert und verglichen. Insgesamt sicherte sich Deutschland damit den ersten Rang vor Frankreich und Brasilien.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 01, XVIII

Kathrin Berger
WIPO: 12. Sitzung des Ständigen Ausschusses

Auf der 12. Sitzung des Ständigen Ausschusses für Urheber- und verwandte Schutzrechte (SCCRR) der World Intellectual Property Organisation (WIPO) vom 17.-19.11.2004 wurden Fortschritte bzgl. der Entwicklung eines Vertrags über die Anpassung der Schutzrechte geistigen Eigentums für Rundfunkveranstalter im digitalen Zeitalter gemacht.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 01, X

Sonnia Wüst
EU: Ministerrat berät über MEDIA Programm 2007-2013

Der EU-Ministerrat hat im November 2004 über einen Entwurf der Kommission zur Fortführung des MEDIA Programms beraten.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 01, X

Dr. Carmen Palzer
UK/Spanien: Arbeitsgruppen zur Gewährleistung des Jugendschutzes im Rundfunk geplant

Sowohl im Vereinigten Königreich (UK) als auch in Spanien ist die Einsetzung von Arbeitsgruppen zur Gewährleistung des Jugendschutzes im audiovisuellen Bereich geplant.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 01, VIII

Dr. Carmen Palzer
Belgien: Verordnung zum Jugendschutz

Die Regierung der französischen Gemeinschaft in Belgien hat am 1.7.2004 eine Verordnung zum Jugendschutz im Fernsehen erlassen.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 01, VIII

Dr. Andreas Grünwald/Dr. Kathrin Hahne/Thorsten Ricke
BARB

Hinter BARB verbirgt sich das britische Broadcasters’ Audience Research Board (BARB). Über die BARB-Webseite sind wöchentliche und monatliche Zusammenfassungen der Zuschaueranteile auf dem Fernsehmarkt abrufbar.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 01, XIX

Thorsten Ader
Kroatien: Mindeststandards für Rundfunkveranstalter festgelegt

Der kroatische Kulturminister hat eine Reihe von Voraussetzungen für Rundfunkveranstalter in einem Regelwerk (Book of Rules) festgelegt, die bei der Vergabe von Lizenzen künftig Berücksichtigung finden sollen.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 01, XII

Ingo Beckendorff
Russland: Gesetz gegen Gewalt im Fernsehen geplant

Die russische Staatsduma will die Ausstrahlung von Gewalt im Fernsehen mit einer Gesetzesänderung deutlich reduzieren. Einstimmig verabschiedeten die Abgeordneten in erster Lesung am 10.11.2004 ein Gesetz, das es den elektronischen Massenmedien verbieten soll, zwischen 7 und 22 Uhr Gewaltszenen zu senden.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 01, VIII

Max Schoenthal
Belgien: Tabakwerbeverbot für Zeitschriften verabschiedet

Das Belgische Parlament hat mit dem Gesetz 1086/001 ein landesweites Verbot von Werbung für Zigaretten in Zeitungen und Zeitschriften beschlossen, welches zum 1.12.2004 in Kraft getreten ist. Betroffen sind gedruckte Veröffentlichungen aus dem EU-Raum.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 01, VII

Robert Rittler
Österreich: Verbot von Werbung und Sponsoring für Tabakwaren

Mitte November 2004 hat das österreichische Gesundheitsministerium dem Parlament einen Vorschlag für eine Novelle zum Tabakgesetz vorgelegt, mit der die Richtlinie 2003/33/EG zur Angleichung der Vorschriften der Mitgliedstaaten über Werbung und Sponsoring zu Gunsten von Tabakerzeugnissen und das Tabakrahmenübereinkommen der WHO umgesetzt werden sollen.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 01, VII

Sonnia Wüst
Europarat: Konferenz zu Ehrschutz und Meinungsfreiheit

Im November 2004 fand - organisiert vom Europarat, dem serbischen Kulturministerium und dem Media Center Belgrad - eine Konferenz zum Thema Ehrschutz und Meinungsfreiheit in Serbien statt. Im Mittelpunkt stand dabei ein Gesetzentwurf, der die Beibehaltung von Gefängnisstrafen für Beleidigung, Verleumdung und anderen ehrverletzenden Tatbeständen vorsieht.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 01, XIII

Kathrin Berger
KJM: FSM anerkannt / Modell versuche mit Jugendschutzprogrammen

Die Kommission für Jugendmedienschutz (KJM) hat in ihrer Sitzung am 23.11.2004 die Freiwillige Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter e.V. (FSM) als Einrichtung der freiwilligen Selbstkontrolle im Bereich der Telemedien im Sinne des Jugendmedienschutz-Staatsvertrags (JMStV) anerkannt.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 01, XIV

Dr. Andreas Grünwald/Dr. Kathrin Hahne/Thorsten Ricke
Tvoon

Pressemeldungen war zu entnehmen, dass die Telecontrol Unterhaltungselektronik AG der TV-Industrie mit dem Programm „Cybersky“ unliebsame Konkurrenz machen will. Das Koblenzer Unternehmen plant, Anfang nächsten Jahres einen Peer-to-Peer-Dienst für Fernsehstreams zu starten.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 01, XIX

Markus Lehner
Die Kabelbelegung nach dem 8. Rundfunkänderungsstaatsvertrag

Die Breitbandkabelnetze stellen nicht zuletzt auf Grund ihrer hohen Netzabdeckung eine wichtige Kommunikationsinfrastruktur dar. Ihre Bedeutung wird mit der fortschreitenden Digitalisierung der Übertragungswege und damit realisierbaren neuen Diensten zunehmen.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 01, XXII

Dr. Axel Spies
US-Handelsbeauftragter: Bleibt Deutschland auf der "Schwarzen Liste"?

Der dem Weißen Haus zugeordnete Handelsbeauftragte (US-Trade Representative - USTR) hat am 24.11.2004 die Industrie um Kommentare zu Handelshindernissen im TK-Sektor im Ausland ersucht.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 01, XVII

Dr. Wolfram Viefhues
Schweizer BG setzt auf OSCI

In der Schweiz können erstmals Gerichtsakten elektronisch zwischen dem Bundesgericht (BG), den Gerichten und den Anwälten ausgetauscht werden.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 01, XVIII

Dr. Andreas Grünwald/Dr. Kathrin Hahne/Thorsten Ricke
WorldTradeLaw.net

„WorldTradeLaw.net“ ist ein Portal weltweiter handelsrechtlicher Informationen.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 01, XIX

Uwe Jürgens/RA Oliver Köster
Jugendschutz bei Suchmaschinen

Einiges Aufsehen verursachte ein Beitrag des SAT.1-Fernsehmagazins Planetopia zum Jugendschutz bei Suchmaschinen.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 01, XX

Dr. Rüdiger Theiselmann
Beteiligung privater Sendeunternehmen an der Geräte- und Leerträgervergütung

Im BMJ wird zur Zeit der „zweite Korb“ zur Regelung des Urheberrechts in der Informationsgesellschaft vorbereitet. Kernpunkt ist die Privatkopie und die damit verbundene Vergütungspflicht gem. §§ 54 ff. UrhG.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 01, XXIII

Marian Arning
Die Zukunft der Privatkopie: Technische Schutzmaßnahmen vs. Creative Commons

Am 25.10.2004 fand im Institut für Rechtsinformatik der Universität Hannover eine Podiumsdiskussion in der Reihe „Forum IT-Recht“ statt. Die Veranstaltung befasste sich mit dem Thema „Die Zukunft der Privatkopie: Technische Schutzmaßnahmen vs. Creative Commons“.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 01, XXVI

Robert Rittler
Österreich: Bundeskommunikationssenat über Recht auf Bundesliga-Kurzberichterstattung

Der Bezahlsender Premiere hat 2004 das ausschließliche Recht zur Berichterstattung über die österreichische T-Mobile Fußballbundesliga erworben.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 01, VII

Rainer Großhans
Kroatien: Medienrat sieht Jugendgefährdung durch "Big Brother"

Der staatliche Rat für Elektronische Medien in Kroatien hat den Fernsehsender RTL Hrvatska auf Grund einiger Teile der Programminhalte seiner „Big Brother“-Show ermahnt. Der Rat befürchtet schädliche Auswirkungen auf die physische, psychische und moralische Entwicklung von Kindern und Jugendlichen.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 01, VIII

Dr. Carmen Palzer
USA: Saving Private Ryan nicht ausgestrahlt

In den Vereinigten Staaten haben mehr als 20 zum Fernsehkonzern ABC gehörende Rundfunkstationen die für den Veterans Day 2004 vorgesehene Ausstrahlung des preisgekrönten Weltkrieg-II-Films „Saving Private Ryan“ nicht ausgeführt.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 01, X

Sonnia Wüst
Schweiz: Verteilung von Rundfunkgebühren nach Berufserfahrung

Das Schweizer Bundesamt für Kommunikation (BAKOM) hat für das Jahr 2004 erstmals ein neues Kriterium für die Berechnung der Höhe des Gebührenanteils, den die privaten Regionalfernsehveranstalter aus den Empfangsgebühren erhalten, herangezogen.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 10, XI

Thorsten Ader
UMTS: Steuererstattung an Erwerber der Lizenzen?

Im Streit um die Frage, ob die deutschen Mobilfunkanbieter Steuererstattungen aus dem Erwerb der UMTS-Lizenzen verlangen können, hat die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (Reg TP) sich auf die Unternehmen (DTAG, Vodafone, Mobilcom, Quam, O2 und E-Plus) zubewegt.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 01, XI

Kathrin Berger
Europarat: Bericht über grenz überschreitende Medienkonzen tration angenommen

Der Lenkungsausschuss für Massenmedien des Europarats hat in seiner Sitzung Ende November 2004 einen Bericht über die grenzüberschreitende Medienkonzentration in Europa angenommen. Der Bericht befasst sich mit Entwicklungen und Folgen von grenzüberschreitender Medienkonzentration.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 01, XIII

Caroline Hilger
Frankreich: Widerruf der Zulasung von Al Manar

Bereits kurz nach dem Sendestart des libanesischen Fernsehsenders „Al Manar“ ist die Lizenz wieder entzogen worden. Die französische Rundfunkaufsicht Conseil supérierieur de l’audiovisuel (CSA) hatte am 19.11.2004 auf Antrag der Lebanese Communication Group die Lizenz für die Ausstrahlung des libanesischen Fernsehsenders „Al Manar“ über den französischen Satellitenbetreiber Eutelsat erteilt.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 01, XIV

Dr. Raimund Schütz
Streit um Aufsicht über TV-Schönheitsoperationen

Nach dem neuen Regelungsansatz des Jugendmedienschutzstaatsvertrags (JMStV) soll der Jugendschutz vorrangig von den Rundfunksendern selbst unter Nutzung von Einrichtungen der freiwilligen Selbstkontrolle gewährleistet werden. Die Medienaufsicht ist auf die Prüfung beschränkt, ob die Selbstkontrolleinrichtungen bei der Bewertung jugendschutzrechtlicher Fragen den ihr gesetzlich eingeräumten Beurteilungsspielraum überschritten haben (vgl. § 20 Abs. 3 JMStV). Dieser Vorrang der Selbstkontrolleinrichtung gilt nicht nur für einzelne Sendungen, sondern auch etwa für „sonstige Sendeformate“, für die die KJM „oder von dieser hierfür anerkannte“ Selbstkontrolleinrichtungen Sendezeitbeschränkungen vorsehen können (§ 8 Abs. 2 und 1 JMStV).  |  mehr...

MMR 2005, Heft 01, XVII

Dr. Wolfram Viefhues
"BundOnline-Star" geht an Außenwirtschaftsportal iXPOS

Das Außenwirtschaftsportal iXPOS ist für seine besonderen e-Government-Dienstleistungen vom BMI mit dem „BundOnline-Star“ ausgezeichnet worden. Ziel dieser Initiative ist es, alle onlinefähigen Dienstleistungen der Bundesverwaltung elektronisch verfügbar zu machen.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 01, XVIII

Dr. Andreas Grünwald/Dr. Kathrin Hahne/Thorsten Ricke
Campaign for Digital Rights

Die „Campaign for Digital Rights“ setzt sich für faire und ausgewogene Gesetze in der Informationsgesellschaft ein und legt dort insb. Wert auf einen angemessenen Ausgleich aller betroffenen Rechte.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 01, XIX


Schweiz: In-Kraft-Treten des Bundesgesetzes über die elektronische Signatur

Ab 1.1.2005 sind in der Schweiz elektronische Signaturen den handschriftlichen Unterschriften gleichgestellt.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 01, XX


Mitteilung zum europäischen Vertragsrecht

Im Anschluss an den Aktionsplan zu einem europäischen Vertragsrechts hat die EU-Kommission eine Mitteilung über den derzeitigen Stand des Verfahrens veröffentlicht.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 01, XX


EU-Datenschutzbeauftragte: Arbeitspapier zu den Informationspflichten der Datenverarbeiter verabschiedet

Nach der EU-Datenschutzrichtlinie sind die Datenverarbeiter verpflichtet, die Betroffenen angemessen über die Nutzung ihrer persönlichen Daten zu unterrichten. In der Praxis ist diese Information für die Betroffenen oft unbefriedigend; manche Stellen geben keine oder nur allzu karge Informationen, andere überfordern die Betroffenen mit viel zu langen, oft schwer verständlichen Texten.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 01, XVI

Max Schoenthal
EU-Kommission: Gemeinschaftsunternehmen von Walt Disney und Columbia Pictures genehmigt

Die EU-Kommission hat ein Gemeinschaftsunternehmen der Walt Disney Company mit dem US-amerikanischen Filmstudio Columbia Pictures und dem britischen Unternehmen On Demand Group nach der Fusionskontrollverordnung genehmigt. Das Gemeinschaftsunternehmen MovieCo wird Videoabrufdienste (sog. Video-on-Demand-Dienste) im Vereinigten Königreich und in Irland anbieten.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 01, XII


Datenschutzbeauftragte: Staatliche Kontenkontrolle auf dem Prüfstand

Die Konferenz der Datenschutzbeauftragten des Bundes und der Länder fordert, das „Gesetz zur Förderung der Steuerehrlichkeit“ mit dem Ziel zu überarbeiten, das Recht auf informationelle Selbstbestimmung zu gewährleisten.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 01, XX


Europäische Normierung

Die EU-Kommission hat eine Mitteilung über die Rolle der Europäischen Normierung (z.B. Mobilfunkstandards, Standards zur Herstellung von Interoperabilität im IKT/IT-Bereich) für die europäische Gesetzgebung und Wettbewerbsfähigkeit sowie ihre Rolle in der Zukunft herausgegeben.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 01, XX


Biometrische Merkmale in Pässen nur unter Vorbehalt

Das Europäische Parlament hat in seiner Stellungnahme zur geplanten EU-Pass-Verordnung deutliche Verbesserungen des Kommissionsvorschlags zur Sicherung des Persönlichkeitsrechts gefordert.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 01, XV


BMJ: Studie zur Wohnraumüberwachung veröffentlicht

Das BMJ veröffentlichte am 1.11.2004 die Ergebnisse eines Gutachtens des Max-Planck-Instituts für ausländisches und internationales Strafrecht zur Rechtswirklichkeit und Effizienz der akustischen Wohnraumüberwachung.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 01, XV

Dr. Wolfram Viefhues
15 Prozent der Internetnutzer hatten Sicherheitsprobleme

Aus der Pilotstudie „Informationstechnologie in Haushalten 2003“ des Statistischen Bundesamts geht hervor, dass 15% der Internetnutzer in Deutschland Sicherheitsprobleme im Internet gehabt haben.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 01, XVIII

Sonnia Wüst
OLG Hamburg: Lizenzgebühr von 100.000 bei Verwendung eines Fotos zu Werbezwecken

Das OLG Hamburg hat im November 2004 eine Entscheidung des LG Hamburg bestätigt, wonach die beklagte Konzerntochter eines großen deutschen Autovermieters zur Zahlung einer fiktiven Lizenzgebühr in Höhe von EUR 100.000 verurteilt wurde.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 01, XIII


BGH: LEGO-Klemmbausteine

Der unter anderem für das Wettbewerbs-, Geschmacksmuster- und Markenrecht zuständige I. Zivilsenat des BGH hat über die Frage entschieden, ob für ein aus Klemmbausteinen bestehendes Spielzeugsystem ein ergänzender wettbewerbs-rechtlicher Leistungsschutz in Betracht kommt.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 01, V

Dr. Axel Spies
USA: Datenschutz in Kalifornien - Neue Regeln auch für ausländische Anbieter

Ein kürzlich von Gouverneur Schwarzenegger unterzeichnetes Gesetz (Direct Marketing Disclosure Statute) in Kalifornien bringt eine Reihe von Änderungen, die auch für ausländische Anbieter von Waren und Dienstleistungen in Kalifornien wichtig sind, da es auf den Sitz des Unternehmens nicht ankommt.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 01, XV

Kathrin Berger
Frankreich: Wettbewerbs klage Virgin gegen Apple abgewiesen

Das französische Kartellamt (Conseil de la Concurrence) hat am 9.11.2004 eine Klage der VirginMega Gruppe gegen Apple Computer France wegen Missbrauchs der marktbeherrschenden Stellung abgewiesen.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 01, XII

Dr. Wolfram Viefhues
Internetauftritte deutscher Ministerien sind Spitzenklasse

Erstmalig wurden die Webseiten aller Regierungen der Welt vollständig analysiert und verglichen. Insgesamt sicherte sich Deutschland damit den ersten Rang vor Frankreich und Brasilien.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 01, XVIII


BGH: Streit um Ansprüche wegen des Domainnamens weltonline.de

Der unter anderem für das Wettbewerbs-, Marken- und Namensrecht zuständige I. Zivilsenat des BGH hat über Ansprüche der klagenden Axel Springer AG hinsichtlich des Domainnamens „weltonline.de“ entschieden, den sich die Bekl. (eine GmbH) hat reservieren lassen.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 01, V


BGH: Streit um Ansprüche wegen des Domainnamens weltonline.de

Der unter anderem für das Wettbewerbs-, Marken- und Namensrecht zuständige I. Zivilsenat des BGH hat über Ansprüche der klagenden Axel Springer AG hinsichtlich des Domainnamens „weltonline.de“ entschieden, den sich die Bekl. (eine GmbH) hat reservieren lassen.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 01, V


Neues Fernabsatzrecht

Das Gesetz zur Änderung der Vorschriften über Fernabsatzverträge bei Finanzdienstleistungen ist am 7.12.2004 im BGBl. verkündet worden und trat am 8.12.2004 in Kraft.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 01, VI


Neues Fernabsatzrecht

Das Gesetz zur Änderung der Vorschriften über Fernabsatzverträge bei Finanzdienstleistungen ist am 7.12.2004 im BGBl. verkündet worden und trat am 8.12.2004 in Kraft.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 01, VI

Dr. Peter Dahlke
TKG-Übertragungsverordnung in Kraft getreten

Am 25.11.2004 ist die sogenannte TKG-Übertragungsverordnung (TKGÜbertrV, BGBl. 2004 I, S. 2899) in Kraft getreten. Die Verordnung überträgt die Befugnis zum Erlass von Rechtsverordnungen im Bereich der Abgaben nach §§ 142 und 144 TKG vom Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit (BMWA) auf die Reg TP.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 01, VI

Dr. Peter Dahlke
TKG-Übertragungsverordnung in Kraft getreten

Am 25.11.2004 ist die sogenannte TKG-Übertragungsverordnung (TKGÜbertrV, BGBl. 2004 I, S. 2899) in Kraft getreten. Die Verordnung überträgt die Befugnis zum Erlass von Rechtsverordnungen im Bereich der Abgaben nach §§ 142 und 144 TKG vom Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit (BMWA) auf die Reg TP.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 01, VI

Max Schoenthal
Österreich: Konsultationsverfahren zur Zugangsberechtigungssysteme- und Interoperabilitätsverordnung

Die österreichische Medienaufsichtsbehörde KommAustria plant den Erlass einer Zugangsberechtigungssysteme- und Interoperabilitätsverordnung (ZIV). Sie hat einen Entwurf dieser Verordnung veröffentlicht und in diesem Zusammenhang interessierten Personen Gelegenheit zur Stellungnahme geboten.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 01, XI

Max Schoenthal
Österreich: Konsultationsverfahren zur Zugangsberechtigungssysteme- und Interoperabilitätsverordnung

Die österreichische Medienaufsichtsbehörde KommAustria plant den Erlass einer Zugangsberechtigungssysteme- und Interoperabilitätsverordnung (ZIV). Sie hat einen Entwurf dieser Verordnung veröffentlicht und in diesem Zusammenhang interessierten Personen Gelegenheit zur Stellungnahme geboten.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 01, XI

Rainer Großhans
Europarat: Empfehlung zum Schutz Minderjähriger vor pornografischen Programmen

Der Ständige Ausschuss für grenzüberschreitendes Fernsehen des Europarats hat am 12.10.2004 gem. Art. 21 Abs. 1a) des Europäischen Übereinkommens über grenzüberschreitendes Fernsehen eine Empfehlung zum Schutz Minderjähriger vor pornografischen Programmen veröffentlicht.  |  mehr...

MMR 2004, Heft 12, XXVI

Dr. Carmen Palzer
EU: Verfahren Premiere ./. ARD, ZDF vor EU-Kommission

Laut Pressemeldung vom 29.10.2004 hat die Premiere GmbH & Co. KG eine Wettbewerbsbeschwerde gegen die European Broadcasting Union (EBU) bei der EU-Kommission eingereicht.  |  mehr...

MMR 2004, Heft 12, XXVII


BMJ: Vernetzung der Strafregister wird vorangetrieben

Die Bundesjustizministerin Brigitte Zypries hat am 8.11.2004 in den Gesprächen mit ihrem spanischen Kollegen Juan Fernando López Aguilar die Bedeutung der Vernetzung der Strafregister von Deutschland, Spanien und Frankreich hervorgehoben.  |  mehr...

MMR 2004, Heft 12, XXXII

Dr. Andreas Grünwald/Dr. Kathrin Hahne/Thorsten Ricke
Geistiges Eigentum

IP Justice ist eine internationale Bürgerrechtsorganisation mit Sitz in San Francisco, die sich für ausgewogene Rechte an geistigem Eigentum in internationalen Verträgen, Richtlinien und Handelsabkommen - gerade vor dem Hintergrund zunehmender Digitalisierung - einsetzt.  |  mehr...

MMR 2004, Heft 12, XXX

Dr. Wolfram Viefhues
E-Government: Digitale Signatur kaum akzeptiert

Von der papierlosen Verwaltung sind Deutschlands Kommunen noch ein gutes Stück entfernt. Haupthemmnis ist die fehlende Verbreitung der elektronischen Unterschrift.  |  mehr...

MMR 2004, Heft 12, XXIX