BGH: Rechtsweg bei Streitigkeiten über Teilnehmerentgelte für Kabelanlagen


GVG § 13; BayMEG 1987 Art. 28 Abs. 1; BayMG 1992 Art. 38 Abs. 3

BGH Beschluss vom 31.10.2002 III ZB 7/02 (OLG München, LG München I)

Leitsatz

Für Rechtsstreitigkeiten zwischen einer Kabelgesellschaft nach dem Bayerischen Medienerprobungs- und -entwicklungsgesetz 1987 bzw. einer Medienbetriebsgesellschaft nach dem Bayerischen Mediengesetz 1992 (bzw. ihren Zessionaren) und dem Betreiber einer Kabelanlage wegen des Anspruchs auf ein vertragliches Teilnehmerentgelt ist der Rechtsweg zu den Verwaltungsgerichten gegeben.


MMR 2003, 176 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte März in beck-ONLINE abrufbar.