RAin Juliane Kaspers

Regulierungskammer Hessen: Zur Abgrenzung eines Energieversorgungsnetzes von einer Kundenanlage nach § 3 Nr. 24a EnWG


Der Sicherstellung eines wirksamen und unverfälschten Wettbewerbes steht der Anschluss von 397 Letztverbrauchern nicht per se entgegen; vielmehr ist anhand einer Vielzahl von Kriterien festzustellen, ob im Einzelfall ein wirksamer und unverfälschter Wettbewerb gewährleistet ist. Auch bei Querung des Geländes durch eine öffentliche Straße liegt ein räumlich zusammengehörendes Gebiet i.S.d. § 3 Nr. 24a EnWG vor.

Volltext des Beschlusses als pdf finden Sie hier.