IASB-Arbeitsprogramm


IRZ, Heft 1, Januar 2018, S. 16

Im Anschluss an die Sitzung des IASB im Dezember konnten gegenüber dem in IRZ 12/2017 erläuterten Arbeitsprogramm des Board die nachfolgenden Änderungen festgestellt werden:

Im Bereich der Standardsetzung wird die Veröffentlichung eines endgültigen Rahmenkonzepts auf März 2018 terminiert (zuvor: erstes Quartal 2018). Für das Projekt Angabeninitiative – Definition von wesentlich wird eine Zusammenfassung der Rückmeldungen zum Standardentwurf nunmehr im März 2018 erwartet (zuvor: Februar 2018). Die Veröffentlichung eines Diskussionspapiers oder Standardentwurfs zum Projekt Preisregulierte Geschäftsvorfälle wird auf 2019 verschoben (zuvor: erstes Halbjahr 2018).

Die Projekte zur Standardpflege weisen folgende Veränderungen auf:

 

  • Infolge der Veröffentlichung der jährlichen Verbesserungen im Zyklus 2015-2017 (s.o.) wurden die Projekte zu IAS 23 Fremdkapitalkosten, IAS 12 Ertragsteuern und IFRS 3 Unternehmenszusammenschlüsse sowie IFRS 11 Gemeinsame Vereinbarungen vom Arbeitsplan genommen.
  • Die Veröffentlichung des Entwurfs eines Ergänzungsstandards zu IAS 8 im Projekt Änderungen von Rechnungslegungsmethoden als Ergebnis von Agendaentscheidungen wird auf März 2018 terminiert (zuvor: erstes Quartal 2018).
  • Die Veröffentlichung finaler Änderungen des IAS 16 betreffend Einnahmen vor der beabsichtigten Nutzung wird als nächster Projektschritt angekündigt, jedoch nicht terminiert.

 

Bei den Forschungsprojekten sind die folgenden Änderungen zu verzeichnen:

 

  • Die Veröffentlichung eines Diskussionspapiers zum Projekt Dynamisches Risikomanagement wird vom zweiten Halbjahr 2018 auf das Jahr 2019 verschoben.
  • Mit einer Zusammenfassung der Erfahrungsberichte zum Post-Implementation Review zu IFRS 13 wird nunmehr im März 2018 (zuvor: erstes Quartal 2018) gerechnet.
  • Der voraussichtliche Zeitpunkt der Beendigung der Auswertung der Rückmeldungen auf das Diskussionspapier zu Angabeprinzipien wird auf März 2018 (zuvor: erstes Quartal 2018) eingegrenzt.

 

Bei den übrigen Projekten wird die Veröffentlichung einer finalen Aktualisierung der IFRS-Taxonomie im Zusammenhang mit IFRS 17 auf Januar 2018 verschoben (zuvor: Dezember 2017). Zusammenfassungen der Rückmeldungen zu den Vorschlägen für die Aktualisierung der IFRS-Taxonomie im Zusammenhang mit den jährlichen Verbesserungen 2017 sowie für die Aktualisierung der IFRS-Taxonomie im Zusammenhang mit Vorfälligkeitsregelungen mit negativer Ausgleichsleistung werden im Februar 2018 erwartet.

Die aktuelle Version des Arbeitsplans (die sich jedoch gegenüber dem vorstehend beschriebenen Stand aufgrund der laufenden Aktualisierung bereits geändert haben kann) ist auf der Website des IASB (www.ifrs.org) tagesaktuell abrufbar.