Menü

Top-Thema: Sportgerichtshof

XXXX
Das Internationale Sportschiedsgericht CAS muss reformiert werden. Nachdem das Schweizerische Bundesgericht und der Bundesgerichtshof den CAS anerkannt haben, fehlt dort jedoch der Wille zu Reformen. Von W. Heermann
mehr lesen…

Pro & Contra

  • Pro

    driz_07+08_2016_pro
    Prof. Dr. Jens Adolphsen
    lehrt Zivilrecht und Sportrecht in Gießen und ist Schiedsrichter am DIS.

    Contra

  • driz_07+08_2016_contra
    Mark-E. Orth
    ist Rechtsanwalt und Lehr­beauf­tragter der Deut­schen Sport­hoch­schule Köln und der HTW Chur, Schweiz.

beck-aktuell-Nachrichten

  • FDP-Chef strikt gegen "automatisches dauerhaftes Aufenthaltsrecht"

    Der FDP-Vorsitzende Christian Lindner hat die schwarz-rote Regierung eindringlich aufgefordert, ein Jahr nach dem großen Flüchtlingsandrang die Weichen neu zu stellen. "Ich halte es für notwendig, dass die Bundesregierung eines mal unmissverständlich klarmacht: Wenn Menschen wirklich in Not sind, dann geben wir ihnen Schutz – aber nicht auf Dauer", sagte er der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. "Sondern wenn in der alten Heimat die Lage wieder sicher und stabil ist, dann reisen diese Leute in der Regel zurück – das ist die Genfer Flüchtlingskonvention." 

    Mehr lesen...
  • Unterhändler beraten Erbschaftsteuer - CSU auf Konfrontationskurs

    Im Bund-Länder-Streit über die Reform der Erbschaftsteuer bleiben die Positionen unversöhnlich. Die Unterhändler beider Seiten kommen am 31.08.2016 in Berlin zusammen, wie eine Sprecherin der Unions-Fraktion der Deutschen Presse-Agentur am 27.08.2016 in Berlin sagte. Zuvor hatte der "Spiegel" darüber berichtet.

    Mehr lesen...
  • Auskunftsanspruch des Scheinvaters gegen Kindesmutter soll gesetzlich geregelt werden

    Scheinväter sollen mehr Rechte bekommen. Wie das Bundesjustizministerium am 29.08.2016 mitteilte, sieht dies ein Gesetzentwurf von Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) vor. Danach soll, soweit dies zur Durchsetzung des Regressanspruchs des Scheinvaters gegen den Vater des Kindes erforderlich ist, eine gesetzliche Verpflichtung der Mutter zur Auskunftserteilung bestehen. Nur wenn schwerwiegende Gründe gegen eine solche Pflicht zur Benennung des leiblichen Vaters sprechen, soll die Mutter nach der geplanten Neuregelung das Recht haben, diesen zu verschweigen.

    Mehr lesen...
  • VG Koblenz: Keine Doppelversorgung aus öffentlichen Kassen für Beamte

    Die Klage eines Ruhestandsbeamten gegen die Anrechnung einer Rente auf seine Versorgungsbezüge bleibt erfolglos. Dies geht aus einem jetzt veröffentlichten Urteil des Verwaltungsgerichts Koblenz vom 12.08.2016 hervor. Die Anrechnung von Renten aus der gesetzlichen Rentenversicherung verstoße nicht gegen den beamtenrechtlichen Alimentationsgrundsatz, entschieden die Koblenzer Richter (Az.: 5 K 280/16.KO).

    Mehr lesen...
  • Neue Arbeitswirklichkeit verändert Aufgaben für Sozialgerichte

    Der Wandel in der Arbeitswelt verändert nach Ansicht des scheidenden Präsidenten des Bundessozialgerichts, Peter Masuch, auch die Arbeit der Sozialgerichte in Deutschland. "In den letzten Jahren bemerken wir durchaus eine Zunahme von Verfahren, die ihre Ursache in der neuen Arbeitswirklichkeit haben", sagte Masuch der Deutschen Presse-Agentur. Dabei gehe es zum Beispiel um die Frage, ob die gesetzliche Unfallversicherung auch bei der Arbeit im "Homeoffice" greife. Masuch geht Ende des Monats in den Ruhestand und wird am 31.08.2016 offiziell verabschiedet. Er stand seit 2008 an der Spitze des höchsten deutschen Sozialgerichts.

    Mehr lesen...
Logo Verlag C.H.BECK grau
Menü