20.2.2015: 4. DialogCamp in München

Die beiden Fachzeitschriften MMR (MultiMedia und Recht) und ZD (Zeitschrift für Datenschutz) veranstalten zusammen mit der FOM Hochschule in München erneut ein DialogCamp. Unter dem Motto „Meet in the LawCloud” findet am 20. Februar 2015 in München mit dem 4. DialogCamp ein BarCamp zu IT-, online- und datenschutzrechtlichen Themen statt. Hierzu möchte ich Sie sehr gerne einladen!

Wir werden neben einigen Leuchtturm-Referenten (vgl. hier auf der Website unter Referenten 2015) und den mitgebrachten Vorträgen auch über die Mittagspause (und gerne auch noch länger) eine Session veranstalten unter dem Motto: „Krypto-Party mit Imbiss statt Mittagspause: Wie setzen Sie den Selbstdatenschutz praktisch um?“ Hier bei Interesse bitte eigene Smartphones, Tablets und Laptops mitbringen.

Webseite und Anmeldung: Unter www.dialog-camp.de ist die Webseite zur Veranstaltung erreichbar. Im Vorlauf zum DialogCamp wird die Seite mehrfach aktualisiert werden. Anmelden direkt per Mail unter: .

BeckAkademie Seminare/FOM/ZD
Ausbildungslehrgang IT-Recht und Datenschutz im Unternehmen

BeckAkademie Seminare veranstaltet zum ersten Mal zusammen mit der FOM Hochschule und der Zeitschrift ZD den Ausbildungslehrgang IT-Recht und Datenschutz im Unternehmen. Dort erfahren Sie, wie datenschutzrechtliche Vorgänge konkret zu analysieren sind, um den technischen, rechtlichen und betriebswirtschaftlichen Anforderungen in der beruflichen Praxis gerecht zu werden.

Die Lehrgangsinhalte orientieren sich an den aktuellen Datenschutzanforderungen und eignen sich als Fortbildungsnachweis nach § 15 FAO. Zudem bietet sich Ihnen die Möglichkeit mit einem Hochschulzertifikat einen Abschluss von akademischem Niveau zu erwerben: Das Hochschulzertifikat „Data Protection Risk Manager“ dokumentiert Ihre besondere Fachkompetenz in nationalen und internationalen Datenschutzfragen. Es wird durch die FOM nach erfolgreichem Abschluss einer Seminararbeit und anschließendem Kolloquium verliehen. Studierende in einem Bachelor- oder Master-Studiengang können sich die erbrachte Leistung zudem mit 6 ETCS-Punkten anrechnen lassen.

Cristina Bachmeier
EGMR: Kündigung eines Journalisten wegen Buchveröffentlichung unzulässig

Mit U.v. 21.10.2014 (Beschw.Nr. 73571/10) hat der EGMR im Fall „Matúz gegen Ungarn“ einstimmig entschieden, dass die Kündigung eines Journalisten wegen einer in einem Buch geäußerten Kritik an seinem Arbeitgeber seine Freiheit zur Meinungsäußerung nach Art. 10 EMRK verletzt.

 |  mehr...


21.1. - 23.1.2015: 8. Forum E-Discovery D-A-CH 2015 in Wiesbaden

 

Join the forum and enhance a strategy for optimally handling US e-Discovery requests while maintaining high level of data protection compliance.

 

More Information here: http://bit.ly/eDiscovery_2015

 

Cristina Bachmeier
BGH: Berichtigungsanspruch bei ursprünglich zulässiger Verdachtsberichterstattung

Mit noch nicht veröffentlichtem U.v. 18.11.2014 (Az. VI ZR 76/14; MMR wird die Entscheidung veröffentlichen) hat der BGH entschieden, dass der Betroffene nach Ausräumung des Verdachts keine Richtigstellung der ursprünglichen Berichterstattung verlangen kann, wohl aber eine nachträgliche Mitteilung (Nachtrag) dergestalt, dass sich der von dem Medium zulässigerweise verbreitete Verdacht im Nachhinein als falsch erwiesen hat.

 |  mehr...

Ingo Beckendorf
OLG Saarbrücken: Prüf- und Sperrpflicht von Domain-Registrar

Der Registrar einer Domain haftet als Störer auf Unterlassung, falls er nach einem konkreten Hinweis auf eine offensichtliche Rechtsverletzung nicht zeitnah tätig wird und den Inhalt sperrt. Das hat das OLG Saarbrücken (U.v. 22.10.2014 – 1 U 25/14; MMR wird die Entscheidung demnächst veröffentlichen) entschieden.

 |  mehr...


EU: Wettbewerbsaufsicht testet Verpflichtungszusagen von Booking.com

Die EU-Kommission teilte mit, dass die EU-Wettbewerbsbehörden, wegen der Bedenken bzgl. der Paritätsklauseln in Verträgen zwischen dem Online-Reisebüro Booking.com und Hotels, die von Booking.com angeboten Verpflichtungszusagen prüfen wird. Die EU- Kommission koordiniert die nationalen Untersuchungen, hat jedoch keine eigene Untersuchung eingeleitet.

 |  mehr...


Kostenloses Schnupper-Abo

Hier geht es zu Ihrem persönlichen Schnupper-Abo.

MMR im Print inkl. dem 14-täglichen Online-Newsdienst MMR-Aktuell kostenlos und unkompliziert ausprobieren. Klicken Sie einfach nur auf das Bild!

Wolfgang Kuntz
Oettinger und Kretschmann für europäische Zusammenarbeit beim Breitbandausbau

Der Ausbau der digitalen Infrastruktur stand im Zentrum der Gespräche des zuständigen EU-Kommissars Günther Oettinger mit Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann Anfang Dezember 2014 in Brüssel.

 |  mehr...

Wolfgang Kuntz
BMJV: Wer testet die Tester

Gemeinsam mit Testorganisationen hat das BMJV Standards für Produkttests entwickelt. Damit reagierte Bundesminister Heiko Maas darauf, dass das Vertrauen der Verbraucher auf Grund von Manipulationen und schlechten Testverfahren schwindet. Die Standards wurden von den Testorganisationen Stiftung Warentest, Ökotest und dem Computermagazin c’t im Wege einer Selbstverpflichtung anerkannt.  |  mehr...

Tobias Raab
LG München I legt EuGH Fragen zur Haftung beim Betrieb eines offenen WLAN-Netzes vor

Mit B.v. 18.9.2014 (MMR 2014, 772 (Ls.)) hat das LG München I ein bei ihm anhängiges Gerichtsverfahren gem. § 148 ZPO ausgesetzt und dem EuGH nach Art. 267 AEUV Fragen zur Haftung beim Betrieb eines offenen WLAN-Netzes und zur Auslegung von Art. 12 Abs. 1 und Abs. 3, Art. 14 Abs. 1 lit. b, Art. 15 Abs. 1 sowie von Art. 2 lit. b RL 2000/31/EG (E-Commerce-RL) zur Vorabentscheidung vorgelegt.

 |  mehr...

Sebastian Schweda
EuGH soll klären ob IP-Adressen personenbezogene Daten sind

Mit noch nicht veröffentlichtem U. v. 28.10.2014 (Az. VI ZR 135/13; MMR wird die Entscheidung demnächst m. Anm. Bär veröffentlichen) hat der BGH vor dem EuGH ein Vorabentscheidungsverfahren eingeleitet, um die vieldiskutierte Frage klären zu lassen, ob es sich bei dynamischen IP-Adressen um personenbezogene Daten handelt.

 |  mehr...

Wolfgang Kuntz
ICILS-Studie: Deutschland bei Computernutzung in der Schule mangelhaft

Deutschland belegt nach einer ICILS-Studie (International Computer and Information Literacy Study) bei einem internationalen Vergleichstest zum Einsatz von Computern in der Schule in vielen Punkten nur hintere Ränge.  |  mehr...

Tobias Raab
EuGH: Anwendung der Haftungsprivilegien auf Zeitungsverlage für Online-Artikel

Mit U.v. 11.9.2014 (Rs. C-291/13) hat der EuGH auf ein Vorabentscheidungsersuchen eines zypriotischen Gerichts entschieden, dass es einem eine Website betreibenden Zeitungsverlag, der auf dieser Website eine Online-Version seiner Zeitung zum Abruf bereithält, verwehrt sein kann, sich auf die Haftungsbeschränkungen der Art. 12 bis 14 der RL 2000/31/EG (E-Commerce-RL) zu berufen.

 |  mehr...

Ingo Beckendorf
BVerfG: Keine überhöhten Anforderungen an Eilrechtsschutz bei presserechtlichen Auskunftsansprüchen

Ein Journalist darf beim Ersuchen von Eilrechtsschutz zur Erlangung eines presserechtlichen Auskunftsanspruchs nicht mit überhöhten Anforderungen konfrontiert werden. Das hat das BVerfG (ZD-Aktuell 2014, 04386) entschieden.

 |  mehr...

Tobias Raab
KG: Privilegierung des § 10 TMG gilt auch für strafrechtliche Verantwortlichkeit des Hostproviders

Mit B.v. 25.8.2014 (Az. 4 Ws 71/14; MMR wird die Entscheidung demnächst veröffentlichen) hat das KG entschieden, dass die Haftungsprivilegien der §§ 8 bis 10 TMG auch in Bezug auf die strafrechtliche Verantwortlichkeit eines Hostproviders für von diesem gehostete Inhalte gelten.

 |  mehr...

Jonathan Perl
USA: Parents May Be Liable for Failing to Remove Libelous Online Postings Made by Their Children

On 10 October 2014, a Georgia court of appeals issued a ruling that parents were negligently liable for failing to remove libelous comments that their child posted on a Facebook page about a classmate.

 |  mehr...

Cristina Bachmeier
EGMR: Sorgfaltsmaßstab bei Äußerungen von Laien und Journalisten

Mit U.v. 4.11.2014 (Beschw.Nr. 30162/10) hat der EGMR im Fall „Braun gegen Polen“ einstimmig entschieden, dass von einem Teilnehmer an einer Radiodebatte, der sich zu Vorgängen von öffentlichem Interesse äußert, nicht ein höherer Sorgfaltsmaßstab als von einem Journalisten verlangt werden kann.

 |  mehr...

Wolfgang Kuntz
BSI: Hilfe bei Angriffen auf IT-Systeme

Angriffe auf IT-Systeme sind selbst für kleine Behörden und Unternehmen kein Fremdwort mehr. Um sich hiervor optimal zu schützen, ist es hilfreich, wenn man sich neben den üblichen Sicherheitsvorkehrungen zusätzlich auf die Sicht der Angreifer einlässt.  |  mehr...

Wolfgang Kuntz
BMJV: Sachverständigenrat in Verbraucherfragen eingerichtet

Die Bundesregierung wird künftig bei der Gestaltung der Verbraucherpolitik von einem unabhängigen Sachverständigenrat für Verbraucherfragen beraten. Vorsitzender, des von Bundesjustizminister Maas eingesetzten neunköpfigen Expertengremiums ist Prof. Dr. Reisch. Mit dem Sachverständigenrat wird die Verbraucherpolitik strukturell weiter gestärkt und professionalisiert.

 |  mehr...