20.2.2015: 4. DialogCamp in München

Die beiden Fachzeitschriften MMR (MultiMedia und Recht) und ZD (Zeitschrift für Datenschutz) veranstalten zusammen mit der FOM Hochschule in München erneut ein DialogCamp. Unter dem Motto „Meet in the LawCloud” findet am 20. Februar 2015 in München mit dem 4. DialogCamp ein BarCamp zu IT-, online- und datenschutzrechtlichen Themen statt. Hierzu möchte ich Sie sehr gerne einladen!

Wir werden neben einigen Leuchtturm-Referenten (vgl. hier auf der Website unter Referenten 2015) und den mitgebrachten Vorträgen auch über die Mittagspause (und gerne auch noch länger) eine Session veranstalten unter dem Motto: „Krypto-Party mit Imbiss statt Mittagspause: Wie setzen Sie den Selbstdatenschutz praktisch um?“ Hier bei Interesse bitte eigene Smartphones, Tablets und Laptops mitbringen.

Webseite und Anmeldung: Unter www.dialog-camp.de ist die Webseite zur Veranstaltung erreichbar. Im Vorlauf zum DialogCamp wird die Seite mehrfach aktualisiert werden. Anmelden direkt per Mail unter: .

Tobias Raab
AG Koblenz verbietet Weitergabe von Kundendaten durch Reseller

Mit B.v. 2.1.‌2015 (Az. 153 C 3184/14; ZD wird die Entscheidung demnächst veröffentlichen) hat das AG Koblenz in einem Filesharing-Prozess einem Reseller die Weitergabe von Kundendaten an einen Dritten untersagt, wenn sich der Gestattungsbeschluss gem. § § 101 Abs. 9 UrhG nur an den Netzbetreiber bzw. Access-Provider und nicht (auch) an den Reseller richtet.  |  mehr...

BeckAkademie Seminare/FOM/ZD
Ausbildungslehrgang IT-Recht und Datenschutz im Unternehmen

BeckAkademie Seminare veranstaltet zum ersten Mal zusammen mit der FOM Hochschule und der Zeitschrift ZD den Ausbildungslehrgang IT-Recht und Datenschutz im Unternehmen. Dort erfahren Sie, wie datenschutzrechtliche Vorgänge konkret zu analysieren sind, um den technischen, rechtlichen und betriebswirtschaftlichen Anforderungen in der beruflichen Praxis gerecht zu werden.

Die Lehrgangsinhalte orientieren sich an den aktuellen Datenschutzanforderungen und eignen sich als Fortbildungsnachweis nach § 15 FAO. Zudem bietet sich Ihnen die Möglichkeit mit einem Hochschulzertifikat einen Abschluss von akademischem Niveau zu erwerben: Das Hochschulzertifikat „Data Protection Risk Manager“ dokumentiert Ihre besondere Fachkompetenz in nationalen und internationalen Datenschutzfragen. Es wird durch die FOM nach erfolgreichem Abschluss einer Seminararbeit und anschließendem Kolloquium verliehen. Studierende in einem Bachelor- oder Master-Studiengang können sich die erbrachte Leistung zudem mit 6 ETCS-Punkten anrechnen lassen.

Timo Holl
Kanada: Copyright Modernization Act stärkt Schutz und Rechte von Urheberrechtsinhabern

Im Zuge der Realisierung der letzten Stufe des Copyright Modernization Acts ist in Kanada seit 1.1.‌2015 ein urheberrechtliches Warnhinweismodell mit dem Ziel in Kraft getreten, den Schutz und die Rechte von Urheberrechtsinhabern effektiv zu stärken.  |  mehr...


ENISA: Empfehlungen zu Privacy by Design

Die Europäische Agentur für Netz- und Informationssicherheit (ENISA) hat in einem Bericht Empfehlungen für die geplante DS-GVO vorgelegt, die u.a. erläutern, wie Datenschutz fest in Anwendungen und Prozessen (Privacy by Design) verankert werden kann.

 |  mehr...


Freies WLAN für Ämter und die Bahn

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt will nach Medienberichten, dass deutsche Behörden künftig kostenfreies öffentliches WLAN anbieten.

 |  mehr...


Türkei: Gericht droht mit Facebook-Sperre wegen Islam-Kritik

Ein türkisches Gericht hat nach Berichten der Nachrichtenagentur Anadolu eine Sperre islamkritischer Facebook-Seiten angeordnet. Das Gericht habe entschieden Facebook-Seiten blockieren zu lassen, die den Propheten Mohammed beleidigen. Sollte dies nicht umgesetzt werden, müsse der Zugang zu Facebook insgesamt gesperrt werden.  |  mehr...


Kostenloses Schnupper-Abo

Hier geht es zu Ihrem persönlichen Schnupper-Abo.

MMR im Print inkl. dem 14-täglichen Online-Newsdienst MMR-Aktuell kostenlos und unkompliziert ausprobieren. Klicken Sie einfach nur auf das Bild!


EU-Rat: Arbeitsprogramm für die lettische Ratspräsidentschaft

Gemäß dem Anfang Januar 2015 veröffentlichten Arbeitsprogramm soll die derzeitige lettische EU-Präsidentschaft zur Verwirklichung der strategischen Leitlinien des Europäischen Rates für einen Raum der Freiheit, der Sicherheit und des Rechts beitragen.

 |  mehr...

Wolfgang Kuntz
BITKOM: Markt für Online-Videotheken wächst stark

Videoportale für Filme und Serien brechen alle Umsatzrekorde. Der Erlös mit sog. Video-on-Demand-Angeboten (VoD) in Deutschland steigt im Jahr 2015 auf voraussichtlich € 458 Mio., ein Plus von 42%. Im Vorjahr lag der entsprechende Umsatz in Portalen wie iTunes, Watchever oder Maxdome noch bei € 322 Mio. Das gab der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. (BITKOM)  auf Basis von Zahlen des Marktforschungsinstituts IHS Screen Digest bekannt.  |  mehr...

Wolfgang Kuntz
ZUGFeRD 1.0-Spezifikation als englische Version verfügbar

Um kleinen und mittleren Unternehmen zu ermöglichen, von den Vorteilen der elektronischen Rechnungsstellung zu profitieren, hat das Deutsche Forum für elektronische Rechnungsstellung (Ferd) ein einheitliches Datenformat namens ZUGFeRD, das „Zentrale Benutzerhandbuch des Forums für elektronische Rechnungsstellung in Deutschland " entwickelt, das seit dem 25.6.2014 für alle interessierten Unternehmen und Organisationen frei verfügbar ist. Die ZUGFeRD 1.0-Spezifikation wird jetzt auch als englische Version zum Download angeboten.

 |  mehr...

Wolfgang Kuntz
European Copyright Society mahnt Reform des EU-Urheberrechts an

In einem Brief vom 19.12.2014 hat die European Copyright Society gegenüber EU-Kommissar Günther Oettinger eine Reform des EU-Urheberrechts angemahnt.

 |  mehr...


Bundestag: Internetsucht bekämpfen

Nach einer Mitteilung des Bundestags waren sich die Experten aus den Bereichen der Kinder-und Jugendpsychotherapie und Suchthilfe, und die Mitglieder der Kinderkommission (KiKo) einig, dass mehr Beratungs-und Präventionsmaßnahmen für Eltern, Kinder und Jugendliche erforderlich sind.  |  mehr...