BvD: Veranstaltung zur DS-GVO

Der Berufsverband der Datenschutzbeauftragten (BvD) e.V. und der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg (LfDI), Dr. Stefan Brink, haben gemeinsam eine Veranstaltung durchgeführt, die die rechtlichen Aspekte der DS-GVO beleuchtet und praktische Lösungsansätze vorstellt.  |  mehr...

POSTER ZUM DOWNLOAD
Article 29 Data Protection Working Party

Was ist die Art. 29-Datenschutzgruppe genau, woher kommt sie und was sind ihre Aufgaben seit 1995. Eine Zusammenstellung der Mitglieder, die Aufgaben der Art. 29-Datenschutzgruppe und ihrer Untergruppen, die Entstehung der sog. Working Paper und nützliche Links sind in einem Poster zusammengestellt, das als Beilage in ZD 11/2017 veröffentlicht wurde und nun hier kostenlos abrufbar ist.

Sonderveröffentlichung zu ZD 2017, 251
Draft of the ePrivacy Regulation from the perspective of the regulatory practice

 

Auf Grund der starken Nachfrage nach einer englischen Übersetzung des Beitrags von Engeler/Felber,"Entwurf der ePrivacy-VO aus der Perspektive der aufsichtbehördlichen Praxis", abgedruckt in ZD 2017, 251, hat der Bitkom e.V. eine Übersetzung anfertigen lassen. Die englische Version des Beitrags mit dem o.g. Titel ist hier kostenlos abrufbar. Die korrekte Zitierweise des Beitrags in der englischen Fassung finden Sie am Ende des Beitrags.

Wolfgang Kuntz
DSK formuliert elf handlungsorientierte Grundforderungen

Zu Beginn der neuen Legislaturperiode hat die Konferenz der unabhängigen Datenschutzbehörden des Bundes und der Länder (DSK) elf handlungsorientierte Grundforderungen formuliert, deren Ziel es ist, das Datenschutzrecht weiter zu entwickeln und seine Durchsetzung und Akzeptanz zu fördern.

 |  mehr...


Kostenloses Schnupper-Abo

 

 Hier geht es zu Ihrem persönlichen Schnupper-Abo

 3 Monate: ZD im Print, als Online-Ausgabe und den 14-täglichen Newsdienst kostenlos und unkompliziert ausprobieren. Klicken Sie einfach nur auf das Bild!

Wolfgang Kuntz
Nur Minderheit hält Daten für sicher

Nur jeder fünfte Internetnutzer (20%) in Deutschland hält seine Daten im Netz für sicher.  |  mehr...


EU-Kommission bestätigt Nachprüfungen im Finanzsektor

Die EU-Kommission teilte mit, dass in einigen Mitgliedstaaten unangekündigte Nachprüfungen in den Geschäftsräumen von Finanzdienstleistungsunternehmen wegen des Online-Zugangs zu Bankkontodaten durch konkurrierende Diensteanbieter (Fintechs) durchgeführt wurden.  |  mehr...


Verpackungsgesetz wird an Online-Welt angepasst

Nach Medienberichten wird es für Online-Händler mit dem neuen Verpackungsgesetz ab 2019 neue Regulierungen geben. Das Gesetz hebt die bisher gültige Verpackungsverordnung auf und legt Händlern erweiterte Pflichten, u.a. Registrierungspflichten auf.  |  mehr...


EU-Kommission: Zugang zu digitalen Behördendiensten erleichtern

Nach den Vorstellungen der EU-Kommission soll der Zugang zu digitalen öffentlichen Diensten EU-weit verbessert werden. Die Nutzung von elektronischen Identifizierungsnachweisen soll beschleunigt werden.  |  mehr...


vzbv: Verbraucherrechte beim Smart Home verbessern

Der Verbraucherzentrale Bundesverband e.V. (vzbv) veröffentlichte ein Hintergrundpapier zum Thema Smart Home, in dem der Handlungsbedarf im Bereich Haftung bei der Kombinierbarkeit der technischen Systeme sowie bei IT-Sicherheit und Datenschutz thematisiert wird.  |  mehr...

Wolfgang Kuntz
BSI: Keine Erkenntnisse zu Attacken russischer Hacker

Dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) liegen derzeit keine Erkenntnisse über mögliche Aktivitäten russischer Hacker vor, die mit Hilfe von Kaspersky-Software US-amerikanische Behörden ausspioniert haben sollen.  |  mehr...

Wolfgang Kuntz
Fast jeder zweite Internetnutzer Opfer von Cybercrime

Ein Schadprogramm blockiert den Computer und der Besitzer wird in erpresserischer Manier aufgefordert Geld zu zahlen. Ein Fremder nutzt plötzlich die eigenen Online-Zugänge zu sozialen Medien oder zum Online-Shopping. Oder der Verkäufer auf einer Auktionsplattform schickt nur einen leeren Karton, nachdem das Geld eingegangen ist.  |  mehr...


eco: Blockchain als Technologie für die Energiewende

In einer Mitteilung befasst sich eco-Verband der Internetwirtschaft e.V. mit den Anwendungsfeldern für die Blockchain-Technologie und hebt vor allem die Energiewirtschaft und den Strommarkt hervor. In der dezentralen Datenstruktur der Blockchain lassen sich Transaktionen direkt ausführen und zugleich Status und Historie jeder einzelnen Transaktion speichern.  |  mehr...

Ingo Beckendorf
EGMR: Überwachung der Internetnutzung durch Arbeitgeber unzulässig

Generell dürfen Arbeitgeber die Internetkommunikation ihrer Angestellten überwachen, sofern sie dabei den Verhältnismäßigkeitsgrundsatz beachten. Weitere Voraussetzung hierfür ist allerdings, dass der Arbeitgeber seine Beschäftigten vorab präzise über die Möglichkeit, die Art und das Ausmaß der geplanten Kontrollen informiert. Das geht aus einem Urteil des EGMR (U. v. 5.9.2017 – 61496/08; ZD wird die Entscheidung demnächst m. Anm. Sörup veröffentlichen) hervor. Darin stellte die Große Kammer eine Verletzung des Rechts auf Achtung der Privatsphäre und der Korrespondenz aus Art. 8 EMRK eines rumänischen Angestellten fest, dessen Internetkorrespondenz durch den Arbeitgeber überwacht worden war.  |  mehr...


AK-Vorrat: Kritik am Generalanwalt

Der Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung (AK-Vorrat) kritisierte die Stellungnahme des Generalanwalts Saugmandsgaard Øe am EuGH (ZD-Aktuell 2016, 05228) zur Vorratsdatenspeicherung in Schweden und Großbritannien.

 |  mehr...