Heft 5 (September/Oktober ) 2016

  • Editorial

  • T. Summerer, Vorsicht FIFA, das IOC holt auf!

 

Aufsätze

  • P. Meier, Die Haftung von Sportlern für Doping-Vergehen unter dem AntiDopG (Teil I)
  • R. van der Hout/C. Wagner, Schmerzhafte Beschlüsse für spanische und niederländische Fußballclubs – EU-beihilferechtliche Schranken für die Finanzierung des Profisports
  • S. Nücken, Sponsoring und Umsatzsteuer
  • P. Schneiders/S. Karlin, Alternative Clubfinanzierung vs. Third Party Ownership

 

SpuRt aktuell

  • M. Seip, Aktuelle Entwicklung bei den Anti-Doping-Vorschriften des Deutschen Fußball-Bundes
  • L. Mintas, Sind „Fantasy Sports“ Glücksspiele?

 

Rechtsprechung

Internationales

  • EuG (9.6.2016 – Rs. T-162/13): Vereinbarkeit der staatlichen Förderung des Breitensports mit dem EU-Beihilfenrecht (m. Anm. Vedder)
  • öOGH (15.6.2016 – 4 Ob 34/16b): Haftung für Verletzung beim Blobbing

Sportschiedsgerichtsbarkeit

  • CAS (2.8.2016 – OG 16/14): Unzuständigkeit mangels Ausschöpfung des Verbands-Rechtsweges (m. Anm. Abegg)
  • CAS (4.8.2016 – OG 16/13): Ausschluss russischer Athleten von Olympischen Spielen 2016 (m. Anm. Hofmann)

Ordentliche Gerichtsbarkeit

  • OLG Hamm ( 12.1.2016 – II-3 RVs 91/15 und 3 RVs 91/15): Strafrechtliche Verantwortung ehrenamtlicher Übungsleiter
  • OLG Frankfurt/Main (15.4.2016 – 10 U 46/14): Gerichtliche Kontrollintensität von Verbandsentscheidungen (m. Anm. Emanuel)
  • LG Köln (9.6.2016 – 20 O 195/13): Anwendung des schweizerischen AVG für deutsche Spielervermittlung
  • LG Würzburg (27.7.2016 – 14 O 658/16): Verbandsautonomie der Fachverbände bei Nominierungsentscheidungen

Arbeitsgerichtsbarkeit

  • ArbG Stuttgart (16.2.2016 – 5 Ga 9/16): Schiedsabrede und einstweiliger Rechtsschutz im Arbeitsrecht