BC – Zeitschrift für Bilanzierung, Rechnungswesen und Controlling


... und mehr als eine Zeitschrift

 

Nutzen Sie unser zusätzliches BC-Informationsangebot!

  

 

 



BC-Zertifizierung

 

Möchten Sie Ihre eigenen Fähigkeiten trainieren, Ihren Nachholbedarf erkennen und sich weiterbilden?

 

 

Mit der BC-Zertifizierung beweisen Sie Ihre Kompetenz und Ihre Bereitschaft, sich immer weiter fortzubilden.

Halten Sie Ihr Know-how auf dem aktuellsten Stand, indem Sie spezifische Fachfragen zu einzelnen BC-Beiträgen online in Multiple-Choice-Tests beantworten.

Mit Bescheinigungen für bestandene Tests und BC-Jahres-Zertifikat bei regelmäßiger erfolgreicher Teilnahme!

 



Datenbank BC BeckDirekt

 

Für alle BC-Abonnenten (auch BVBC-Mitglieder) inklusive!

Mit BC-Archiv seit 2000, Lexikon Steuer- und Bilanzrecht u.v.m.

Eine Handlungsanleitung zur Freischaltung finden Sie hier

 

 


+++ Aktuelle Fachnachrichten +++


Auflösung eines passiven Rechnungsabgrenzungspostens bei Betriebsaufgabe

BFH-Urteil vom 25.4.2018, VI R 51/16

 

Im Rahmen einer Betriebsaufgabe wird neben der Schlussbilanz noch die sog. Aufgabebilanz erstellt. Während der laufende Gewinn in der Schlussbilanz der normalen Besteuerung unterworfen wird, ist der in der Aufgabebilanz ermittelte Aufgabegewinn steuerbegünstigt. Es stellt sich die Frage, ob ein passiver Rechnungsabgrenzungsposten (pRAP) in der Aufgabe- oder in der Schlussbilanz aufzulösen ist.  |  mehr...


Betriebsveranstaltung: Aufteilung der Zuwendungen des Arbeitgebers auf die Arbeitnehmer

FG Köln, Urteil vom 27.6.2018, 3 K 870/17 (Revision eingelegt, Az. BFH: VI R 31/18)

 

Das FG Köln hat entschieden, dass für die Aufteilung der Zuwendungen des Arbeitgebers anlässlich einer Betriebsveranstaltung nicht auf die Anzahl der tatsächlich an der Veranstaltung teilnehmenden Personen, sondern auf die Zahl derer abzustellen ist, für die die Betriebsveranstaltung geplant und kostenmäßig kalkuliert gewesen ist (= angemeldete Teilnehmer).  |  mehr...


Ordnungsmäßigkeit der Kassenbuchführung im Fokus der Finanzverwaltung

OFD Karlsruhe, Verfügung vom 26.7.2018, S 0315-St 42

 

Die Erfüllung der Aufbewahrungspflichten hinsichtlich digitaler Unterlagen ist häufig mit Fehlerquellen verbunden, die es zu vermeiden gilt; ein neues Merkblatt der Finanzverwaltung soll helfen, den Überblick zu bewahren.  |  mehr...


Beitragspflicht von Versorgungsbezügen zur Kranken- und Pflegeversicherung

BVerfG-Beschlüsse vom 27.6.2018, 1 BvR 100/15; 1 BvR 249/15, und vom 9.7.2018, BvL 2/18

 

Für die Beitragsbemessung in der gesetzlichen Krankenversicherung und sozialen Pflegeversicherung werden von den versicherungspflichtig Beschäftigten und versicherungspflichtigen Rentnern auch die Versorgungsbezüge aus der betrieblichen Altersversorgung erfasst. Hierzu zählen neben den Renten grundsätzlich auch Kapitalauszahlungen z.B. aus einer Direktversicherung. Nach Auffassung des Bundesverfassungsgerichts ist die Beitragszahlung durch die Bezieher von Versorgungsbezügen in die gesetzliche Krankenversicherung und soziale Pflegeversicherung verfassungsgemäß (Beschluss des BVerfG vom 9.7.2018, 1 BvL 2/18).  |  mehr...


„Vertreibereigenschaft“ des Arbeitgebers beim lohnsteuerlichen Rabattfreibetrag

BFH-Urteil vom 26.4.2018, VI R 39/16

 

Erhält der Arbeitnehmer unentgeltlich oder verbilligt Waren oder Dienstleistungen, die vom Arbeitgeber nicht überwiegend für den Bedarf seiner Arbeitnehmer hergestellt, vertrieben oder erbracht werden, ist der sich hierdurch ergebende geldwerte Vorteil bis zur Höhe des Rabattfreibetrags von 1.080 € jährlich steuer- und sozialversicherungsfrei (§ 8 Abs. 3 EStG).  |  mehr...


Vorsteuervergütung bei Rechnungsberichtigung



FG Köln, Urteil vom 16.3.2018, 2 K 1050/17 (rkr.)

 

Die Berichtigung einer Rechnung wegen unzutreffender Angaben gemäß § 31 Abs. 5 UStDV ist auch dann zulässig, wenn die Rechnung den fehlerhaften Hinweis enthält, dass Waren ins Ausland geliefert worden seien.

 |  mehr...


Geplante Neuregelung des Verlustabzugs nach § 8c Abs. 1 Satz 1 KStG

Beschluss des Bundeskabinetts vom 1.8.2018

 

Das Bundeskabinett hat am 1.8.2018 den „Entwurf eines Gesetzes zur Vermeidung von Umsatzsteuerausfällen beim Handel mit Waren im Internet und zur Änderung weiterer steuerlicher Vorschriften“ (als Teil des Jahressteuergesetzes 2018) beschlossen. Mit diesem soll u.a. die Regelung des § 8c Abs. 1 Satz 1 KStG (§ 8c Satz 1 KStG a. F.) rückwirkend für die Jahre 2008 bis einschließlich 2015 aufgehoben werden.

   |  mehr...


Jahressteuergesetz 2018: Gesetzentwurf gegen Steuerbetrug beim Online-Handel

Beschluss der Bundesregierung vom 1.8.2018

 

Der „Entwurf eines Gesetzes zur Vermeidung von Umsatzsteuerausfällen beim Handel mit Waren im Internet und zur Änderung weiterer steuerlicher Vorschriften“ ist Teil des Jahressteuergesetzes 2018.   |  mehr...


BC-Themen-Wunschzettel

Wer nicht die Bedürfnisse des anderen kennt, kann ihnen nicht immer gerecht werden. Das gilt auch für die Themenausrichtung einer Fachzeitschrift.
Das BC-Redaktions- und Schriftleiterteam ist deshalb "ganz Ohr" für Ihre fachlichen Erfordernisse.
Bitte beantworten Sie kurz & bündig die folgenden beiden Fragen im BC-Themen-Wunschzettel!

 


+++ Top Online-Beiträge +++


„Advanced Planning“: Status Quo und Möglichkeiten fortgeschrittener Planungsansätze

Ein modernes Planungskonzept für ein besseres Controlling?  |  mehr...


Excel-Tipps

Tabellen transponieren/Zeilen & Spalten vertauschen (Teil 2)

 

Es kommt vor, dass Reports/Tabellen/Listen in einer anderen Darstellung, in der Zeilen und Spalten in der Darstellung vertauscht sind, benötigt werden. Dann muss die Ausgangstabelle transponiert werden. Ist dies nur ein einmaliges Problem, geht dies ohne Schwierigkeiten über Kopieren und dann INHALTE EINFÜGEN → TRANSPONIEREN (siehe auch den vorherigen Tipp).

Sollte eine solche Fragestellung allerdings regelmäßiger bzw. für sich ändernde Daten auftreten, so ist es selbstverständlich eleganter, nicht mit Kopien, sondern mit Formeln, die auf den Originalbereich verweisen, zu arbeiten. Die beste Möglichkeit stellt hierbei die Array-Formel MTRANS dar; diese gibt eine transponierte Version einer Quellmatrix zurück. MTRANS muss in einen Zielbereich, der über genau das umgekehrte Zeilen- und Spaltenverhältnis – aber die insgesamt selbe Zellenanzahl – wie die zu transponierende Matrix verfügt, eingegeben werden:

Wenn sich die Daten in der Quelle über fünf Zeilen und 3 Spalten erstrecken, müssen für den Zielbereich drei Zeilen und fünf Spalten markiert werden. Dieser Zielbereich muss sogleich von Anfang an markiert werden. Dann kann die Formel {=MTRANS (Originalbereich)} eingegeben und entsprechend mit STRG + SHIFT + EINGABE abgeschlossen werden. In der Folge erhält jede einzelne Zelle dieselbe Formel, wobei diese als Array-Formel effizienzsteigernd eben nur einmal eingegeben werden muss.

Im folgenden Beispiel (siehe Abbildung) enthält die zu transponierende Tabelle 15 Zeilen und 5 Spalten, der Zielbereich der transponierten Liste benötigt damit also 5 Zeilen und 15 Spalten. Der Zellbereich muss ausgewählt werden, bevor die Formel (MTRANS((A1:E15) eingeben wird.

 

 

 

 

 

  Dipl.-Kfm. Daniel Unrein, Senior-Controller bei der NORMA Group SE, Verfasser des bei Vahlen erschienenen Fachbuchs „Excel im Controlling”

 

 

   |  mehr...


Erst wägen, dann wagen
Ratschläge für Ihr Gehaltsgespräch

Gehaltsverhandlungen können zu heiklen Situationen im Berufsleben führen (u.a. bei gegensätzlichen Vorstellungen zur Gehaltshöhe). Doch wer ein höheres Gehalt wünscht, kommt um diesen Punkt meist nicht herum.

Eine erfolgreiche Verhandlung mit dem zuständigen Vorgesetzten erfordert ein angemessenes Auftreten während des Gesprächs (z.B. Ruhe und Sachlichkeit) sowie eine gründliche Vorbereitung. Der Autor gibt Ihnen konkrete Hinweise, was Sie dabei berücksichtigen müssen. Diese sind auch für das Vorstellungsgespräch anwendbar.  |  mehr...


Praxisleitfaden Zahlungsverzug im Geschäftsverkehr

mehr...


„Working Capital“

Wichtige Links für Rechnungswesenpraktiker  |  mehr...


BC – Zeitschrift für Bilanzierung, Rechnungswesen und Controlling

Die Fachzeitschrift BC – Zeitschrift für Bilanzierung, Rechnungswesen und Controlling (www.bc-online.de) – informiert Sie aktuell und praxisnah über alle Themen, die für Führungskräfte im Finanz- und Rechnungswesen sowie im Controlling relevant sind.