Wolfgang Kuntz

Bitkom: Parteien in Bayern wollen Start-Ups fördern


Bayern liegt im Bereich der Unternehmensgründungen und Investitionen in Start-Ups im Vergleich der Bundesländer auf Platz zwei hinter Berlin. Wie wollen die bayerischen Parteien diese Position noch weiter verbessern?

Um das herauszufinden hat die Start-Up-Initiative „Get Started“ des Bitkom im Vorfeld der Landtagswahl am 14.10.2018 an alle Parteien, die in den letzten zwei Wahlperioden im bayerischen Landtag saßen, Fragen zu den Themen wie Standort Bayern, Willkommenskultur, Verwaltung, rechtliche Rahmenbedingungen, öffentliche Vergabe und Finanzierung gestellt. Es sei gut, dass die Parteien im Freistaat die Bedeutung von Start-Ups als Wachstumstreiber erkannt haben. Nun gelte es, ihre digitale Kreativität und Innovationskraft auch mit etablierten Unternehmen und wissenschaftlichen Einrichtungen zu vernetzen. Bestehende Initiativen wie die Digital Hubs in München und Nürnberg/Erlangen sind der richtige Ausgangspunkt für diese Vermittlungsposition. Hier sollte die Politik weiter einen aktiven Beitrag leisten.

Wolfgang Kuntz ist Rechtsanwalt und Fachanwalt für IT-Recht in Saarbrücken.