EU: Regulierung im TK-Sektor

In den kommenden zwei Monaten will die EU-Kommission weitere Marktdaten von der Bundesnetzagentur (BNetzA) und den Marktbeteiligten anfordern und auswerten. Nach Ansicht der EU-Kommission hat die BNetzA bisher für ihre Definition des Großkunden-Mietleitungsmarktes in Deutschland und für ihre Schlussfolgerungen über die Wettbewerbslage in bestimmten Marktsegmenten noch keine ausreichenden Nachweise vorgelegt.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 11, XVI


EU: Commission renders commitments by music publishers and collecting societies legally binding

The European Commission has made legally binding under EC Treaty competition rules the commitments given by the five major music publishers (BMG, EMI, Sony, Universal and Warner) and thirteen European collecting societies (AEPI, AustroMechana, GEMA, MCPS, MCPSI, NCB, SABAM, SDRM, SGAE, SIAE, SPA, STEMRA, SUISA), the signatories of the Cannes Extension Agreement, regarding Central Licensing Agreements.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 11, XIV


BMJ: Besserer Schutz vor Hackern, Datenklau und Computersabotage

Das Bundeskabinett hat den Regierungsentwurf eines Strafrechtsänderungsgesetzes zur Bekämpfung der Computerkriminalität beschlossen. Der Entwurf schließt Regelungslücken vor allem im Bereich des "Hacking", d.h. dem "Knacken" von Computersicherheitssystemen, und der Computersabotage. "Mit den Straftatbeständen des Computerbetrugs, der Fälschung beweiserheblicher Daten und der Datenveränderung existieren Vorschriften, die dem internationalen Standard vollständig entsprechen.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 11, XIV


EHUG beschlossen

Der Deutsche Bundestag hat am 28.9.2006 das "Gesetz über elektronische Handelsregister und Genossenschaftsregister sowie das Unternehmensregister" (EHUG) beschlossen.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 11, XV


LG Frankfurt/M.: Verletzung des allgemeinen Persönlichkeitsrechts eines verurteilten Straftäters durch Onlineberichterstattung

Eine Presseberichterstattung unter Namensnennung und Abbildung eines bereits vor längerer Zeit verurteilten Straftäters verletzt dessen allgemeines Persönlichkeitsrecht, wenn für die Berichterstattung kein neuer aktueller Anlass besteht. Dies hat das LG Frankfurt/M. am 5.10.2006 u.a. im Rahmen zweier einstweiliger Verfügungsverfahren entschieden.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 11, IX

Jochen Fuchs
EU: Kommission leitet Konsultation zur RL über Fernabsatz ein

Um die Notwendigkeit zur Aktualisierung der RL 1997/7/EG über den Verbraucherschutz bei Vertragsschlüssen im Fernabsatz zu prüfen, hat die EU-Kommission am 21.9.2006 eine öffentliche Konsultation eingeleitet.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 11, XVI

Alexander Scheuer
EuGH: Umgehungsrechtsprechung vertieft

Mit seinem U. v. 12.9.2006 in der Rs. Cadbury Schweppes hat der EuGH erneut seine bisherige Rspr. zur Frage vertieft, welche Maßnahmen die Mitgliedstaaten ergreifen können, falls sich die Berechtigten die Freiheiten des Binnenmarktes allein zu dem Zwecke zu eigen machen, das ansonsten auf sie anwendbare Recht zu umgehen.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 11, XVII

Nicola Weißenborn
EuGH: Lizenzgebühren für TK-Anbieter unzulässig

In den verbundenen Rechtssachen i-21 Germany GmbH und Arcor AG & Co. KG gegen die Bundesrepublik Deutschland hat der EuGH am 19.9.2006 entschieden, dass die von den TK-Dienstleistern erhobenen Gebühren für Einzelgenehmigungen nicht mit Europarecht im Einklang stehen.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 11, XVII


BVerfG: Verfassungsrechtlicher Schutz des Pseudonyms - maxem.de

GG Art. 2 Abs. 1, 1 Abs. 1, 3 Abs. 1, 14 Abs. 1, 103 Abs. 1; BVerfGG § 93a Abs. 2; BGB § 12

BVerfG Beschluss vom 21.8.2006 - 1 BvR 2047/03  |  mehr...

MMR 2006, 735 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Novemberr in beck-online abrufbar.


BGH: Kenntnisverschaffung von AGB durch Hyperlink

AGBG § 2 Abs. 1 Nr. 2; BGB § 305 Abs. 2 Nr. 2

BGH Urteil vom 14.6.2006 - I ZR 75/03 (OLG Düsseldorf, LG Mönchengladbach)

 |  mehr...

MMR 2006, 737 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Novemberr in beck-online abrufbar.


OLG München: Haftung des Betreibers einer Online-Plattform für urheberrechtsverletzende Handlungen

UrhG §§ 2, 23, 101a; UWG § 2 Abs. 1 Nr.1; BGB §§ 242, 812; TDG §§ 2, 4, 8, 11; TDDSG §§ 3, 5, 6; Richtlinie 2002/58/EG Art. 6; Richtlinie 2004/48/EG Art. 8

OLG München Urteil vom 21.9.2006 - 29 U 2119/06 (LG München I), nicht rechtskräftig  |  mehr...

MMR 2006, 739 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Novemberr in beck-online abrufbar.


OLG München: Nicht abtretbare Nutzungsrechte an Software

UrhG §§ 2 Abs. 1 Nr. 1, 17 Abs. 2, 31 Abs. 3, 69a Abs. 1 und Abs. 3, 69c Nr. 1 und 3, 97 Abs. 1 Satz 1; BGB §§ 307 Abs. 1 Satz 1, 398

OLG München Urteil vom 3.8.2006 - 6 U 1818/06 (LG München I), rechtskräftig  |  mehr...

MMR 2006, 748 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Novemberr in beck-online abrufbar.


OLG Hamburg: Rückbuchungsrecht des Kreditinstituts bei Phishing

AGB Postbank Nr. 8 Abs. 1

OLG Hamburg Beschluss vom 2.8.2006 - 1 U 75/06 (LG Hamburg), rechtskräftig

 |  mehr...

MMR 2006, 749 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Novemberr in beck-online abrufbar.


OLG Köln: Heimfall abgeleiteter Lizenzrechte an Computersoftware

UrhG § 41 Abs. 5

OLG Köln Urteil vom 14.7.2006 - 6 U 224/05 (LG Köln), nicht rechtskräftig  |  mehr...

MMR 2006, 750/a> Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Novemberr in beck-online abrufbar.


OLG Karlsruhe: Schmerzensgeldanspruch gegen Privatsender wegen Persönlichkeitsverletzung

GG Art. 1, 2; BGB § 823 Abs. 1; KUG § 22 Satz 1

OLG Karlsruhe Urteil vom 26.5.2006 - 14 U 27/05 (LG Waldshut-Tiengen), rechtskräftig

 |  mehr...

MMR 2006, 752 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Novemberr in beck-online abrufbar.


OLG München: Inversauskunft und Widerspruchslösung im TK-Anschlusskundenvertrag

TKG § 105 Abs. 3

OLG München Urteil vom 23.5.2006 - 9 U 4962/05 (LG München I), nicht rechtskräftig

 |  mehr...

MMR 2006, 753 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Novemberr in beck-online abrufbar.


OLG München: Inversauskunft und Widerspruchslösung im TK-Anschlusskundenvertrag

TKG § 105 Abs. 3

OLG München Urteil vom 23.5.2006 - 9 U 4962/05 (LG München I), nicht rechtskräftig

 |  mehr...

MMR 2006, 753 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Novemberr in beck-online abrufbar.


OLG Hamburg: Haftung von Google für Adwords

MarkenG § 14; UWG §§ 3, 4; BGB § 1004; TDG § 11

OLG Hamburg Urteil vom 4.5.2006 - 3 U 180/04 (LG Hamburg), rechtskräftig  |  mehr...

MMR 2006, 754 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Novemberr in beck-online abrufbar.


OLG Hamburg: Irreführende Werbung für DSL-Internetzugang

UWG §§ 3, 5 Abs. 1, Abs. 2 Nr. 1, 2, 8 Abs. 1, Abs. 3 Nr. 1, 22 Abs. 2

OLG Hamburg Beschluss vom 12.4.2006 - 5 U 169/05 (LG Hamburg), rechtskräftig  |  mehr...

MMR 2006, 757 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Novemberr in beck-online abrufbar.


LG Köln: Veröffentlichung fremder E-Mails im Internet

GG Art. 1, 2 Abs. 1; ZPO § 256 Abs. 1; BGB §§ 242, 249 Abs. 1, 823 Abs. 1, 1004 Abs. 1

LG Köln Urteil vom 6.9.2006 - 28 O 178/06, nicht rechtskräftig  |  mehr...

MMR 2006, 758 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Novemberr in beck-online abrufbar.


LG Hanau: Abtretung des Anspruchs auf Domainübertragung - rheinmain.de

BGB § 823 Abs. 1

LG Hanau Urteil vom 10.8.2006 - 5 O 72/06, nicht rechtskräftig

 |  mehr...

MMR 2006, 761 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Novemberr in beck-online abrufbar.


LG Münster: Gesetzesrang der BGB-InfoV

UWG §§ 4 Nr. 11, 3, 8 Abs. 1 und 3; BGB § 312d, 355; BGB-InfoV § 14

LG Münster Urteil vom 2.8.2006 - 24 O 96/06

 |  mehr...

MMR 2006, 762 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Novemberr in beck-online abrufbar.


LG Hamburg: Störerhaftung bei ungesichertem Funknetz

UrhG § 97 Abs. 1 Satz 1; BGB § 1004

LG Hamburg Urteil vom 26.7.2006 - 308 O 407/06, nicht rechtskräftig

 |  mehr...

MMR 2006, 763 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Novemberr in beck-online abrufbar.


LG Frankfurt/M.: Verbreitung von «Umgehungs»-Software für gebührenpflichtigen Online-Musikanbieter

UrhG §§ 53, 95a, 95b; UWG §§ 3, 4; BGB § 307

LG Frankfurt/M. Urteil vom 31.5.2006 - 2-06 O 288/06, rechtskräftig

 |  mehr...

MMR 2006, 766 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Novemberr in beck-online abrufbar.


LG Frankfurt/M.: Speicherung von Personalausweisnummern bei der FIFA WM 2006 rechtmäßig

BDSG §§ 4a, 28 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1; TDDSG § 3 Abs. 4

LG Frankfurt/M. Beschlüsse vom 23.5.2006 u.12.6.2006 - 2-01 S 111/06 (AG Frankfurt/M.), rechtskräftig

 |  mehr...

MMR 2006, 769 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Novemberr in beck-online abrufbar.


LG Halle: Unwirksamkeit der BGB-InfoV

GG Art. 80 Abs. 1 Satz 2; EGBGB Art. 245 Nr. 1; BGB §§ 355 Abs. 2 Satz 1, 356 Abs. 1 Satz 2 Nr. 1, 492 Abs. 1 Satz 1; BGB-InfoV § 14 Abs. 1

LG Halle Urteil vom 13.5.2005 - 1 S 28/05 (AG Sangerhausen), rechtskräftig

 |  mehr...

MMR 2006, 772 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Novemberr in beck-online abrufbar.


VG Köln: Vorabentscheidungsersuchen an den EuGH zur Regulierung der TAL-Entgelte

EG Art. 249; EG-VO 2887/2000, Art. 1 Abs. 4, 3 Abs. 3, 4 Abs. 1 bis 3; TKG § 24; TEntgV §§ 2, 3

VG Köln Beschluss vom 26.1.2006 - 1 K 3427/01

 |  mehr...

MMR 2006, 775 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Novemberr in beck-online abrufbar.

Dr. Ivo Geis;Esther Geis
Beschlagnahme von E-Mails im Serverbereich - Wie weit reicht der Schutzbereich von Art. 10 Abs. 1 GG?

Der Meinungs- und Informationsaustausch in E-Mails hat sich als schnelle, billige und flexible Art der Kommunikation etabliert. Korrespondierend hierzu ist das Bedürfnis der Strafverfolgungsbehörden gewachsen, E-Mails zur Aufdeckung von Straftaten zu beschlagnahmen. Es ist bisher ungeklärt, unter welchen strafprozessualen Voraussetzungen eine Beschlagnahme von Daten, die dem Empfänger auf einem Speicherplatz im Serverbereich zur Verfügung gestellt wurden, möglich ist.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 11, X

Dr. Axel Spies
USA: Unternehmenskauf - US-Regierung entscheidet mit (CFIUS)

Bei Unternehmenskäufen in den USA sitzt häufig ein unbenannter Dritter mit am Verhandlungstisch - die US-Regierung. Bekanntlich wird auch die US-Wirtschaft immer globaler und zahlreiche ausländische Unternehmen gehen in den USA auf Brautschau.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 11, XII


Stellungnahme zur Änderung der Fernsehrichtlinie

Eine Gemeinsame Stellungnahme zum Vorschlag der EU-Kommission zur Änderung der Fernsehrichtlinie - Jugend- und Verbraucherschutz und Herkunftslandprinzip - von dem Interessenverband des Video- und Medienfachhandels e.V. (IVD), dem Bundesverband der Dienstleistungswirtschaft (BdWi), dem Verband Bildung und Erziehung e.V. (VBE), dem Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) sowie dem Deutschen Familienverband ist unter der u.g. URL abrufbar.

 |  mehr...

MMR 2006, Heft 11, XV


BITKOM: Neue Stellungnahmen

Zwei neue Stellungnahmen des Bundesverbands Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. (BITKOM) betreffend den neuen Lotteriestaatsvertrag und zum Vorschlag der EU-Kommission für eine Verordnung betreffend Roamingdienste sind unter der u. g. URL abrufbar.

 |  mehr...

MMR 2006, Heft 11, XV


FSF Europe: Start einer Anti-DRM-Seite

Die Free Software Foundation Europe (FSFE) hat mit anderen Organisationen unter der o.g. URL eine Website gestartet, auf der man über die Gefahren von Digital-Right-Management (DRM) aufklären möchte.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 11, XV


Schweiz: Protest gegen Urheberrechtspläne

Künstler und Forscher protestieren gegen den Entwurf zur Urheberrechtsrevision in der Schweiz.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 11, XV


HFR: Internationaler Beitragswettbewerb 2006

Bis zum 1.12.2006 werden Nachwuchswissenschaftler aus aller Welt aufgefordert, ihre Beiträge unter der o.g. URL einzureichen.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 11, XV


Kampagne: Offene Briefe gegen Totalprotokollierung der Telekommunikation

Der Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung, ein bundesweiter Zusammenschluss von Bürgerrechtlern, Datenschützern und Internetnutzern, hat eine Kampagne gegen die von SPD und Union geplante Vorratsspeicherung von TK-Daten gestartet.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 11, XV

Alexander Scheuer
EU: Folgerungen aus Bericht über Alkohol in Europa?

Für Ende September bzw. Anfang Oktober 2006 wurde die Veröffentlichung von Plänen des für den Verbraucherschutz zuständigen Mitglieds der EU-Kommission, Markos Kyprianou, angekündigt, welche Strategie die EG künftig mit Blick auf die mit dem Konsum von Alkohol verbundenen Gefahren verfolgen sollte.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 11, XVI

Alexander Scheuer
EU: Kommission will De-Minimis-Regeln für Beihilfen ändern

Mit einem geänderten Entwurf zur zukünftigen Behandlung von Beihilfen, bei denen auf Grund ihrer Höhe kein gravierender Einfluss auf den Wettbewerb in der Gemeinschaft zu erwarten ist, ist die EU-Kommission am 20.9.2006 an die Öffentlichkeit getreten.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 11, XVI

Nicola Weißenborn
EU: Diskussion um Europäisches Patent geht in neue Runde

Nach dem am 6.7.2005 vom EP zurückgewiesenen gemeinsamen Standpunkt des Ministerrats zum Vorschlag für eine Richtlinie über die Patentierbarkeit computerimplementierter Erfindungen, lebt die allgemeine Diskussion um ein EU-Patent(gericht) wieder auf.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 11, XVI

Nicola Weißenborn
EuGH: Zulässigkeit vergleichender Werbung

Der EuGH hat am 19.9.2006 in der Sache Lidl Belgium GmbH & Co. KG gegen Etablissementen Franz Colruyt NV (Az. C-356/04) Stellung genommen zu Vorlagefragen der Rechtbank van Koophandel Brüssel. Das Vorabentscheidungsersuchen nach Art. 234 EG v. 18.8.2004 betraf verschiedene Auslegungsfragen zu Art. 3a der Richtlinie 84/450/EWG (geändert durch Richtlinie 97/55/EG) über irreführende und vergleichende Werbung.

 |  mehr...

MMR 2006, Heft 11, XVII

Nicola Weißenborn
EuGH: Vorabentscheidungsersuchen zu Alterskennzeichnungen nationaler Selbstkontrollgremien

In der Rechtssache Dynamic Medien Vertriebs GmbH gegen Avides Media AG hat das LG Koblenz, wie jetzt bekannt wurde, dem EuGH Fragen zur Vorabentscheidung nach Art. 234 EG vorgelegt (Az. C-244/06).

Die Vorlage betrifft insb. die Frage, ob und inwieweit nationale Vorschriften, die den Vertrieb von Bildträgern (DVD, Videos) im Versandhandel davon abhängig machen, dass sie Kennzeichnungen über die Prüfung der Jugendfreiheit durch nationale Einrichtungen tragen, dem Grundsatz des freien Warenverkehrs entgegenstehen.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 11, XVIII

Caroline Hilger
EGMR: Entscheidung zu Gunsten eines Schweizer Fernsehjournalisten

Der EGMR hat am 21.9.2006 ein Urteil erlassen, in dem er die Verurteilung zur Ausstrahlungssperre einer Schweizer Fernsehreportage für unvereinbar mit Art. 10 der EMRK erklärte.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 11, XVIII

Caroline Hilger
Belgien: Einstweilige Verfügung gegen Google wegen Urheberrechtsverletzung

Am 5.9.2006 hat das Gericht erster Instanz Brüssel gegen die belgische Tochter des Suchmaschinenbetreibers Google (Google.be) eine einstweilige Verfügung erlassen, mit der dem Unternehmen untersagt wurde, deutsch- und französischsprachige Inhalte belgischer Zeitungen in seiner Datenbank zu speichern und seinen Nutzern mittels seines Dienstes "Google News" zur Verfügung zu stellen.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 11, XIX

Alexander Scheuer
Novellierung der Rundfunkgesetze in Hessen

Mit der geplanten Änderung des Gesetzes über den privaten Rundfunk in Hessen sowie des Gesetzes über den Hessischen Rundfunk strebt die Landesregierung nach eigener Darstellung eine Modernisierung des Rechtsrahmens für die elektronischen Medien an.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 11, XX

Esther M. Harlow
Weiterverwendung öffentlicher Daten soll erleichtert werden

Die Bundesregierung hat ein Informationsweiterverwendungsgesetz vorgelegt, nach dem die Weiterverwendung von Informationen öffentlicher Stellen erleichtert und gleichzeitig die EG-Richtlinie 2003/98/EG v. 17.11.2003 in nationales Recht umgesetzt werden soll.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 11, XX

Dr. Carmen Palzer
AG Hannover: Posenfotos im Internet

Das AG Hannover hat am 15.9.2006 einen Anbieter von Internetseiten zu insgesamt € 10.000 Bußgeld verurteilt (Az: 262 OWi 3744 Js 13701/06 und 262 OWi 3744 Js 66797/06). Der Fotograf aus Hannover hatte sowohl in den frei zugänglichen als auch in den kostenpflichtigen, von ihm betriebenen Seiten Minderjährige in unnatürlich geschlechtsbetonter Körperhaltung gezeigt.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 11, XX

Nicola Weißenborn
LG München I: Der Kobold mit dem roten Haar

Mit U. des LG München I v. 13.9.2006 (Az.: 21 O 553/03) ist dem Bayerischen Rundfunk sowie der Produktionsfirma Infafilm GmbH untersagt worden, die Figur des Pumuckl weiterhin ohne ausdrückliche Einräumung der Rechte durch dessen Zeichnerin zu nutzen.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 11, XXI

Nicola Weißenborn
UrhG im Gesetzgebungsverfahren weiter

Der Bundesrat hat in seiner 825. Sitzung am 22.9.2006 auf Empfehlung seines Rechtsausschusses keinen Antrag auf Einberufung eines Vermittlungsausschusses gem. Art. 77 Abs. 2 GG zum Fünften Gesetz zur Änderung des Urheberrechtsgesetzes (BR-Drs. 611/06) gestellt. Damit ist der durch die Bundesregierung in den Bundestag eingebrachte und in dessen 43. Sitzung am 29.6.2006 in leicht veränderter Fassung angenommene Gesetzentwurf beschlossene Sache.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 11, XXI

Dr. Carmen Palzer
UK: Ofcom bemängelt Rauchszenen in Tom und Jerry

Die britische Medienregulierungsbehörde Ofcom hat auf die Beschwerde eines Fernsehzuschauers hin die Entscheidung des Kinderkanals Boomerang befürwortet, Szenen, in denen die Trickfilmfiguren Tom und Jerry rauchen, aus den Episoden zu entfernen.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 11, XXI

Nicola Weißenborn
Niederlande: Reform des öffentlich-rechtlichen Rundfunksystems verschoben

Die Umsetzung der Pläne der niederländischen Regierung zur Modernisierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks ist vertagt. Am 31.8.2006 beschloss die 2. Kammer des Parlaments, den Ende Mai 2006 von der Regierung angenommenen Entwurf zur Neuordnung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks  zunächst nicht weiter zu verhandeln.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 11, XXII

Jochen Fuchs
Österreich: Zahlreiche Anträge für Zifferndomains in Österreich

Seit dem 19.9.2006 können bei der österreichischen Domainverwaltung nic.at Zifferndomains registriert werden. Damit sind erstmals .at-Domains möglich, die nur aus Ziffern bestehen.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 11, XXII

Patrice Aubry
Schweiz: New Ordinance on Radio and Television published for public consultation

In June 2006, the Swiss Federal Department of the Environment, Transport, Energy and Communications published a draft Ordinance on Radio and Television (ORTV) for public consultation. The ORTV sets out the provisions implementing the revised Radio and Television Act which was adopted by the Swiss Parliament in March 2006.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 11, XXII

Jochen Fuchs
USA: ICANN ab 2009 unabhängig von US-Regierung

Das US-Handelsministerium (Department of Commerce) hat am 29.9.2006 den Vertrag mit der Internet Corporation for Assigned Names and Numbers (ICANN) erneut verlängert. Bis 2009 läuft nun der als Memorandum of Understanding (MoU) ausgestaltete Vertrag zwischen der als privatrechtlich geführten Nonprofit-Organisation ICANN und der dem US-Handelsministerium unterstellten National Telecommunications and Information Administration (NTIA).  |  mehr...

MMR 2006, Heft 11, XXIII

Nicola Weißenborn
WIPO: Broadcasting Treaty

Das Standing Committee on Copyright and Related Rights (SCCR) der WIPO hat am 13.9.2006 auf seiner 15. Sitzung Empfehlungen zur Weiterbehandlung des Entwurfs zum Treaty on the Protection of Broadcasting Organizations abgegeben.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 11, XXIII

Nicola Weißenborn
ICC: Neuer Werbekodex veröffentlicht

Die Internationale Handelskammer (ICC) hat am 28.9.2006 eine vollständig revidierte Fassung ihres Kodex zur Werbe- und Marketingkommunikation (Code of Advertising and Marketing Communication Practice) veröffentlicht. Der erste ICC-Kodex zur Werbepraxis (ICC Code of Advertising Practice) war bereits 1937 veröffentlicht worden.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 11, XXIII

Dr. Wolfram Viefhues
Asien: Spitzenreiter beim eGovernment

Eine Studie der Brown University im US-Bundesstaat Rhode Island hat weltweit eGovernment-Dienste untersucht und dabei 1.782 Regierungswebsites aus 198 Staaten für die abschließende Bewertung analysiert. Südkorea verweist dabei Taiwan und Singapur auf die Plätze. Die USA erreichen den 4. Rang, Deutschland erreicht Platz 8.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 11, XXIV

Dr. Wolfram Viefhues
Frankreich: CSA missbilligt Unterschreiten der Programmquoten-Vorgaben

Mitte September 2006 hat der Conseil supérieur de l'audiovisuel (CSA), die französische Medienaufsichtsbehörde, die Praxis einer Reihe von Fernsehveranstaltern im Berichtszeitraum 2005 missbilligt, die den Vorschriften über die Programmquoten für französische und europäische Werke nicht entsprochen hat.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 11, XXIV

Dr. Wolfram Viefhues
Bremen: E-Government-Masterplan beschlossen

Inzwischen werden im Bereich der öffentlichen Verwaltung fast alle Prozesse IT-technisch unterstützt. E-Government ist dabei als wichtiger Motor der Verwaltungsreform erkannt worden.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 11, XXIV

Dr. Wolfram Viefhues
Schweiz: eVOTING stößt auf großes Wählerinteresse

Der Schweizer Bundesrat hat eVoting-Projekte ("Vote électronique") in den drei Pilotkantonen Genf, Neuenburg und Zürich untersucht und die Ergebnisse gebilligt. Die Bundeskanzlei hatte in den Jahren 2004 und 2005 zusammen mit den Kantonen Genf, Neuenburg und Zürich fünf erfolgreich und pannenfrei verlaufene Pilotversuche mit Vote électronique bei eidgenössischen Abstimmungen sowie zahlreiche Versuche auf kommunaler und kantonaler Ebene durchgeführt.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 11, XXIV

Dr. Wolfram Viefhues
Österreich: Wahl über Internet ab 2010 technisch möglich

Nach Ansicht von Experten ist es in Österreich bereits ab 2010 technisch möglich, die Wahlen zum Nationalrat über das Internet durchzuführen.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 11, XXIV

Dr. Wolfram Viefhues
Beschlagnahmte Gegenstände online ersteigern

Die Justiz des Landes Nordrhein-Westfalen lässt jetzt auch Gegenstände, die im Zuge strafrechtlicher Ermittlungen eingezogen worden sind, im Internet versteigern. Man erwartet, auf diesem Wege einen größeren Adressatenkreis, der von solchen Versteigerungen Kenntnis erhält, zu erreichen und so höhere Erlöse für die Staatskasse zu erzielen.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 11, XXV

Dr. Wolfram Viefhues
Die Festplatte wird 50 Jahre alt

Vor 50 Jahren wurde die erste Festplatte in Betrieb genommen. Am 13.9.1956 stellte IBM mit der "Plattenspeichereinheit 350" erstmalig ein Gerät mit einer magnetischen Festplatte im heutigen Sinne vor.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 11, XXV


Die Medienlandschaft und ihre Delikte

In der rasant fortschreitenden Medienlandschaft nimmt die Zahl an Mediendelikten enorm zu. Auf welche Weise man sich effizient und fachlich informiert und dagegen vorgeht, ist noch für viele, die mit Delikten in Zusammenhang mit den neuen Medien in Berührung kommen, ungeklärt und wirft problematische Folgefragen auf. Das Portal mediendelikte.de, herausgegeben von dem Juristen Alexander Schultz, stellt hierzu als virtueller Computer- und Mediendelikte-Kommentar eine hilfreiche Informationsquelle dar.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 11, XXV


Griechische Regulierungsbehörde

Die im Jahre 1992 gegründete und einst nur für Telekommunikation zuständige griechische Regulierungsbehörde nahm später auch die Beaufsichtigung und Regulierung des Postsektors an sich und wurde somit zur Nationalen Kommission für Telekommunikation und Post (EETT) ernannt.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 11, XXV


Recht & Sprache

Mit dem Spannungsfeld von Recht und Sprache befasst sich die Webseite recht-und-sprache.de bzw. rechtslinguistik.de. Die Autoren dieses Internetangebots stellen zu diesen Themenfeldern im Bereich "paper" eine Vielzahl von Fachaufsätzen, wie z.B. "Juristisches Argumentieren - Analyse einer höchstrichterlichen Entscheidungsbegründung" von Hans Kudlich und Ralph Christensen, als pdf-Dokumente kostenlos zum Download bereit.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 11, XXVI


Internet-Beschwerdestelle für illegale Netzinhalte

Internet-Beschwerdestelle.de ist eine gemeinsame Homepage der Freiwilligen Selbstkontrolle Multimediadiensteanbieter e.V. (FSM), die sich die Bekämpfung illegaler und jugendgefährdender Internetinhalte auf die Fahne geschrieben hat, und der Electronic Commerce Europe (eco), die wiederum verschiedene europäische Interessenverbände der Internetwirtschaft vereint und seit 1996 den zentralen deutschen Internet-Austauschpunkt DE-CIX organisiert, der sich seinerseits zu einem der wichtigsten Internetknotenpunkte in Europa entwickelt hat.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 11, XXVI


Sceneo - TV und Radio auf dem PC

Als Anbieter von Soft- und Hardware, die es ermöglicht, TV und Radio auf den PC zu bringen, bietet Sceneo dem Nutzer unter o.g. URL nicht nur eine zentrale Anlaufstelle zur Beschaffung seiner Produkte. Die Errichtung der Website erfolgte über den Zweck des Produktvertriebs hinaus mit dem erklärten Ziel, ein freies Diskussionsforum für aktuelle und potenzielle Anwender der neuen TV- und Radioempfangswege zu schaffen.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 11, XXVI

Daniel Winteler
DSRI-Herbstakademie: Aktuelle Rechtsfragen zu IT und Internet

Nunmehr bereits im 7. Jahr fand die von der DGRI gegründete und seit diesem Jahr von der Deutschen Stiftung für Recht und Informatik (DSRI) veranstaltete Herbstakademie statt. Vom 13.-16.9.2006 trafen sich Referenten und Zuhörer in Rothenburg o.d. Tauber, um sich dem Thema "Aktuelle Rechtsfragen zu IT und Internet" zu widmen.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 11, XXVII


BfDI: Datenweitergabe durch SWIFT an US-Behörden mit europäischem Datenschutzrecht nicht vereinbar

Der Bundesbeauftragte für den Datenschutz (BfDI) Schaar hat bei einem Hearing des Europäischen Parlaments zur Weitergabe einer Vielzahl von personenbezogenen Daten über den internationalen Zahlungsverkehr durch SWIFT (Society for Worldwide Interbank Financial Telecommunication) an US-Behörden Stellung genommen.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 11, XXVII

Jochen Fuchs
LG Hamburg: Störerhaftung bei unverschlüsseltem WLAN

Das LG Hamburg hat mit U. v. 26.7.2006 eine einstweilige Verfügung gegen die Betreiberin eines unverschlüsselten WLAN bestätigt, über deren Funknetz 244 Audiodateien mittels einer Filesharing-Software, die auf dem Gnutella-Protokoll basiert, zum Kopieren und Anhören bereitgestellt und damit der Öffentlichkeit zugänglich gemacht worden waren  |  mehr...

MMR 2006, Heft 11, XIX

Nicola Weißenborn
LG Frankfurt/M.: General Public License gerichtlich bestätigt

Das LG Frankfurt/M. hat mit U. v. 6.9.2006 die deutsche Tochtervertriebsgesellschaft eines taiwanesischen Herstellers von Hard- und Softwarekomponenten wegen einer Verletzung der General Public License (GPL) verurteilt.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 11, XIX


Internet als Spielwiese für Produktpiraterie

Wissenschaftler der Universität Mainz haben am Beispiel der Versteigerung eines Markenparfums bei eBay exemplarisch untersucht, wie sich Produktfälschungen ausfindig machen lassen und welche Maßnahmen bei der Bekämpfung helfen könnten.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 11, XXIV


EU: Regulierung im TK-Sektor

In den kommenden zwei Monaten will die EU-Kommission weitere Marktdaten von der Bundesnetzagentur (BNetzA) und den Marktbeteiligten anfordern und auswerten. Nach Ansicht der EU-Kommission hat die BNetzA bisher für ihre Definition des Großkunden-Mietleitungsmarktes in Deutschland und für ihre Schlussfolgerungen über die Wettbewerbslage in bestimmten Marktsegmenten noch keine ausreichenden Nachweise vorgelegt.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 11, XVI


EU: Commission renders commitments by music publishers and collecting societies legally binding

The European Commission has made legally binding under EC Treaty competition rules the commitments given by the five major music publishers (BMG, EMI, Sony, Universal and Warner) and thirteen European collecting societies (AEPI, AustroMechana, GEMA, MCPS, MCPSI, NCB, SABAM, SDRM, SGAE, SIAE, SPA, STEMRA, SUISA), the signatories of the Cannes Extension Agreement, regarding Central Licensing Agreements.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 11, XIV


BMJ: Besserer Schutz vor Hackern, Datenklau und Computersabotage

Das Bundeskabinett hat den Regierungsentwurf eines Strafrechtsänderungsgesetzes zur Bekämpfung der Computerkriminalität beschlossen. Der Entwurf schließt Regelungslücken vor allem im Bereich des "Hacking", d.h. dem "Knacken" von Computersicherheitssystemen, und der Computersabotage. "Mit den Straftatbeständen des Computerbetrugs, der Fälschung beweiserheblicher Daten und der Datenveränderung existieren Vorschriften, die dem internationalen Standard vollständig entsprechen.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 11, XIV


EHUG beschlossen

Der Deutsche Bundestag hat am 28.9.2006 das "Gesetz über elektronische Handelsregister und Genossenschaftsregister sowie das Unternehmensregister" (EHUG) beschlossen.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 11, XV


LG Frankfurt/M.: Verletzung des allgemeinen Persönlichkeitsrechts eines verurteilten Straftäters durch Onlineberichterstattung

Eine Presseberichterstattung unter Namensnennung und Abbildung eines bereits vor längerer Zeit verurteilten Straftäters verletzt dessen allgemeines Persönlichkeitsrecht, wenn für die Berichterstattung kein neuer aktueller Anlass besteht. Dies hat das LG Frankfurt/M. am 5.10.2006 u.a. im Rahmen zweier einstweiliger Verfügungsverfahren entschieden.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 11, IX

Jochen Fuchs
EU: Kommission leitet Konsultation zur RL über Fernabsatz ein

Um die Notwendigkeit zur Aktualisierung der RL 1997/7/EG über den Verbraucherschutz bei Vertragsschlüssen im Fernabsatz zu prüfen, hat die EU-Kommission am 21.9.2006 eine öffentliche Konsultation eingeleitet.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 11, XVI

Alexander Scheuer
EuGH: Umgehungsrechtsprechung vertieft

Mit seinem U. v. 12.9.2006 in der Rs. Cadbury Schweppes hat der EuGH erneut seine bisherige Rspr. zur Frage vertieft, welche Maßnahmen die Mitgliedstaaten ergreifen können, falls sich die Berechtigten die Freiheiten des Binnenmarktes allein zu dem Zwecke zu eigen machen, das ansonsten auf sie anwendbare Recht zu umgehen.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 11, XVII

Nicola Weißenborn
EuGH: Lizenzgebühren für TK-Anbieter unzulässig

In den verbundenen Rechtssachen i-21 Germany GmbH und Arcor AG & Co. KG gegen die Bundesrepublik Deutschland hat der EuGH am 19.9.2006 entschieden, dass die von den TK-Dienstleistern erhobenen Gebühren für Einzelgenehmigungen nicht mit Europarecht im Einklang stehen.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 11, XVII

Gerald Spindler;Marc Philipp Weber
Der Geheimnisschutz nach Art. 7 der Enforcement-Richtlinie

mehr...

MMR 2006, 711 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Novemberr in beck-online abrufbar.

Noogie C. Kaufmann
Verhinderung brisanter Onlineveröffentlichungen - Effektiver Rechtsschutz durch einstweilige Verfügung?

mehr...

MMR 2006, 714 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Novemberr in beck-online abrufbar.

Flemming Moos
Unzulässiger Handel mit Persönlichkeitsprofilen? - Erstellung und Vermarktung kommerzieller Datenbanken mit Personenbezug

mehr...

MMR 2006, 718 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Novemberr in beck-online abrufbar.

Christian Sellmann
Die FSM zwischen staatlicher Lenkung und Selbstregulierung - Die (regulierungsfreien) Beurteilungsspielräume der FSM am Beispiel der geschlossenen Benutzergruppen i.S.d. § 4 Abs. 2 Satz 2 JMStV

mehr...

MMR 2006, 723 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Novemberr in beck-online abrufbar.

Andrea Huber
Radiofrequenz-Identifikation - Die aktuelle Diskussion in Europa

mehr...

MMR 2006, 728 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Novemberr in beck-online abrufbar.

Dr. Marie-Theres Tinnefeld
Um Schlimmeres zu verhindern: Eine Anti-Terrordatei gegen Terroristen?

Dass mit den schrecklichen Angriffen am 11. September 2001 fundamentalistische "Krieger der Angst" die Welt in Alarmstimmung versetzt haben und globale Macht durch Unsicherheit erzeugen, kann kaum noch bestritten werden. Dass am 12. September 2001 US-Präsident Bush den "war on terrorism" in den USA proklamierte, dass in Windeseile eine Kette von Anti-Terrorgesetzen in den USA und Europa verabschiedet wurden, die sich durch eine Hinwendung zu präventivem Handeln auszeichnen, beginnen wir zu lernen. Angesichts der versuchten Koffer-Bombenanschläge in Deutschland hat die Sonderkonferenz der Innenminister und -senatoren (IMK) am 4.9.2006 die Errichtung einer Anti-Terrordatei beschlossen, um die Zusammenarbeit von Polizei, Nachrichtendiensten und Zollkriminalamt im Hinblick auf den Austausch von Daten über Terroristen zu verbessern. Es geht ihr also darum, bei Gefahrenherden anzusetzen und diese nach Möglichkeit zu ersticken.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 11, V

Dr. Marie-Theres Tinnefeld
Um Schlimmeres zu verhindern: Eine Anti-Terrordatei gegen Terroristen?

Dass mit den schrecklichen Angriffen am 11. September 2001 fundamentalistische "Krieger der Angst" die Welt in Alarmstimmung versetzt haben und globale Macht durch Unsicherheit erzeugen, kann kaum noch bestritten werden. Dass am 12. September 2001 US-Präsident Bush den "war on terrorism" in den USA proklamierte, dass in Windeseile eine Kette von Anti-Terrorgesetzen in den USA und Europa verabschiedet wurden, die sich durch eine Hinwendung zu präventivem Handeln auszeichnen, beginnen wir zu lernen. Angesichts der versuchten Koffer-Bombenanschläge in Deutschland hat die Sonderkonferenz der Innenminister und -senatoren (IMK) am 4.9.2006 die Errichtung einer Anti-Terrordatei beschlossen, um die Zusammenarbeit von Polizei, Nachrichtendiensten und Zollkriminalamt im Hinblick auf den Austausch von Daten über Terroristen zu verbessern. Es geht ihr also darum, bei Gefahrenherden anzusetzen und diese nach Möglichkeit zu ersticken.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 11, V


BVerfG: Vererblichkeit vermögenswerter Bestandteile des Persönlichkeitsrechts Marlene Dietrichs

Die Bf. vertreibt Fotokopiergeräte. Im Jahr 1993 warb sie in einer Zeitungsanzeige unter der Überschrift "Vom Blauen Engel schwärmen, genügt uns nicht" für die Umweltfreundlichkeit ihrer Geräte und verwendete dabei eine Fotografie, auf der eine bekannte Szene aus dem Film "Der blaue Engel" mit Marlene Dietrich von einer ähnlich gekleideten Person nachgestellt wurde. Die Tochter und Alleinerbin von Marlene Dietrich verlangte durch eine von ihr und ihrem Sohn gegründete Verwertungsgesellschaft von der Bf. Zahlung einer angemessenen Lizenzvergütung.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 11, VII


BVerfG: Vererblichkeit vermögenswerter Bestandteile des Persönlichkeitsrechts Marlene Dietrichs

Die Bf. vertreibt Fotokopiergeräte. Im Jahr 1993 warb sie in einer Zeitungsanzeige unter der Überschrift "Vom Blauen Engel schwärmen, genügt uns nicht" für die Umweltfreundlichkeit ihrer Geräte und verwendete dabei eine Fotografie, auf der eine bekannte Szene aus dem Film "Der blaue Engel" mit Marlene Dietrich von einer ähnlich gekleideten Person nachgestellt wurde. Die Tochter und Alleinerbin von Marlene Dietrich verlangte durch eine von ihr und ihrem Sohn gegründete Verwertungsgesellschaft von der Bf. Zahlung einer angemessenen Lizenzvergütung.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 11, VII


BGH: «kinski-klaus.de»

Der I. Zivilsenat des BGH, der u.a. zuständig ist für Rechtsstreitigkeiten über ein allgemeines Persönlichkeitsrecht, das vom Berechtigten kommerziell verwertet wird, hatte über einen Schadensersatzanspruch zu entscheiden, dem ein Streit um den Domainnamen "kinski-klaus.de" zu Grunde lag.

 |  mehr...

MMR 2006, Heft 11, VII


BGH: «kinski-klaus.de»

Der I. Zivilsenat des BGH, der u.a. zuständig ist für Rechtsstreitigkeiten über ein allgemeines Persönlichkeitsrecht, das vom Berechtigten kommerziell verwertet wird, hatte über einen Schadensersatzanspruch zu entscheiden, dem ein Streit um den Domainnamen "kinski-klaus.de" zu Grunde lag.

 |  mehr...

MMR 2006, Heft 11, VII


BVerwG: Kein Berichtigungsanspruch für Daten bei Unerweislichkeit

Das Bundesamt für Verfassungsschutz ist nicht verpflichtet, Daten in seinen Aktenbeständen als unrichtig zu behandeln, wenn der Betroffene ihre Richtigkeit bestreitet, die Unrichtigkeit aber deshalb nicht bewiesen werden kann, weil das Bundesamt unter Berufung auf Geheimschutzbelange seine Informanten nicht nennt. Dies hat das BVerwG mit U. v. 27.9. 2006 - 3 C 34.05 entschieden.

 |  mehr...

MMR 2006, Heft 11, VIII


BVerwG: Kein Berichtigungsanspruch für Daten bei Unerweislichkeit

Das Bundesamt für Verfassungsschutz ist nicht verpflichtet, Daten in seinen Aktenbeständen als unrichtig zu behandeln, wenn der Betroffene ihre Richtigkeit bestreitet, die Unrichtigkeit aber deshalb nicht bewiesen werden kann, weil das Bundesamt unter Berufung auf Geheimschutzbelange seine Informanten nicht nennt. Dies hat das BVerwG mit U. v. 27.9. 2006 - 3 C 34.05 entschieden.

 |  mehr...

MMR 2006, Heft 11, VIII


VG Köln: Keine Klagebefugnis aus UMTS-Lizenz gegen Zuteilungsbedingungen für Frequenzen des weitbandigen Betriebs- und Bündelfunks

Die 11. Kammer des VG Köln hat am 7.7.2006 die Klage eines großen Mobilfunkunternehmens auf Aufhebung einer Festlegung der Bundesnetzagentur (BNetzA) betreffend die Zuteilungsbedingungen für Frequenzen des weitbandigen Betriebs- und Bündelfunks abgewiesen.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 10, IX


EU-Generalanwältin: Keine Umsatzsteuerpflicht bei staatlicher Versteigerung von UMTS-Lizenzen

Versteigert ein Staat seine UMTS-Mobilfunklizenzen, stellt dies zwar eine wirtschaftliche Tätigkeit i.S.d. Sechsten Mehrwertsteuerrichtlinie 77/388/EWG dar.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 10, X


Fraunhofer-Gutachten zu Urheberrechtsverletzungen bei Internettauschbörsen

Urheberrechtsverletzungen durch Teilnehmer von Internettauschbörsen bleiben ein Problem für die gesamte Medienindustrie.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 10, XI


Schweiz: Weisung zur Berichterstattung

Veranstalter von privaten Rundfunkprogrammen berichten einmal pro Jahr über ihre Tätigkeit. Die entsprechenden Weisungen, Formulare sowie die Musterkontenpläne sind unter der o.g. URL abrufbar.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 10, XXIII