Einführung einer Produktkalkulation in KMU mit Excel-Tabellenkalkulation


In vielen kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) wird keine Produktkalkulation durchgeführt. Mit überschaubarem Aufwand und einfachen Mitteln können jedoch eine Kostenrechnung eingeführt und dadurch gute Ergebnisse erzielt werden. Beispielsweise lässt sich mit Hilfe des Tabellenkalkulationsprogramms Microsoft-Excel eine Kalkulation aufbauen.

Für die Umsetzung in der Praxis finden Sie hier Excel-Tabellen zum Download. Die Vorlagen enthalten das Beispiel eines Lebensmittel verarbeitenden Unternehmens in Baden-Württemberg mit Tabellen für:

  • Kostenarten und Zuschlagssätze: Grundlage hierfür bilden die Aufwendungen des vergangenen Jahres (Summen- und Saldenliste bzw. Betriebswirtschaftliche Auswertung aus der Finanzbuchhaltung). Dabei sind gewisse Anpassungen zweckmäßig (z.B. Gliederung der Aufwendungen, Ergänzung kalkulatorischer Kosten). Excel-Datei: hier 

 

  • Kostensätze: Um die Einzelkosten auf die einzelnen Produkte zurechnen zu können (z.B. für Personal, Maschinen), müssen Verrechnungssätze gebildet werden. Diese geben an, welche Kosten z.B. pro Personalstunde bzw. pro Maschinen-/Lkw-Stunde im Durchschnitt anfallen. Excel-Datei: hier

 

  • Kalkulation: Dem Produktionsprozess (Beschaffung, Verarbeitung, Versendung ...) folgend werden auf der Grundlage der bisher ermittelten Daten die Kosten jedes einzelnen Produktes kalkuliert. Bezugsgröße ist im Beispiel das Gewicht (Kalkulation pro Kilogramm). Excel-Datei: hier

Alle Tabellen in einer Exel-Datei: hier

 

Einführung einer Produktkalkulation in KMU: Vorgehen und Erfahrungen im konkreten Praxisfall

Wie bei der Einführung einer Kostenrechnung in einem Unternehmen in Baden-Württemberg Schritt für Schritt vorgegangen wurde und welche Erfahrungen gesammelt wurden, werden im BC-Beitrag der Ausgabe 7/2008 (S. 177 ff.) dargestellt. Hier finden Sie auch weitere Hinweise zur

  • Ermittlung der Kostenarten,
  • Bildung von Verrechnungssätzen und
  • Produktkaluklation.
    •  

      Der Autor

      Prof. Dr. Jürgen Bischof, Dipl.-Wirtschaftsmathematiker, Professor für Controlling an der Hochschule Aalen

      E-Mail:  

      Internet: www.kmu-aalen.de