EU-Kommission unterstützt Pressefreiheit und investigativen Journalismus


Die Bewerbungsfrist für eine EU-Förderung für Projekte, die die Freiheit der Medien und investigativen Journalismus EU-weit stärken sollen hat begonnen.

In insgesamt drei Kategorien stellt die EU-Kommission insgesamt € 4,2 Mio. zur Verfügung. Vorschläge können bis 27.9.2019 eingereicht werden. Die drei Kategorien betreffen eine Initiative für einen europaweiten Reaktionsmechanismus bei Verletzungen der Pressefreiheit, die Unterstützung für grenzüberschreitende investigative Recherchen und Projekte, die den unabhängigen Journalismus und die journalistische Zusammenarbeit in den Mitgliedstaaten unterstützen. Bis zu 90% der Projektkosten könnten von der Kommission übernommen werden.