Wolfgang Kuntz

Bitkom: Ridesharing-Angebote auf dem Vormarsch


Wenn spät abends kein Bus mehr fährt und man sich kein Taxi leisten kann, ist Ridesharing nach Ansicht des Bitkom eine neue Alternative. Dabei wird per App das Fahrtziel angegeben, das Ridesharing-Fahrzeug nimmt dann auf dem Weg dorthin weitere Fahrgäste mit derselben oder einer ähnlichen Fahrtrichtung mit.

Aktuell hat erst jeder zwanzigste Bundesbürger selbst Erfahrungen mit entsprechenden Angeboten gemacht. 2% nutzen Ridesharing regelmäßig, 3% selten. Fast jeder Zweite (46%) gibt allerdings an, Interesse an Ridesharing-Angeboten zu haben. Ridesharing sei nicht nur kostengünstig, sondern auch umweltschonend.

Wolfgang Kuntz ist Rechtsanwalt und Fachanwalt für IT-Recht in Saarbrücken.