BMG: Ideenwettbewerb für die Blockchain


Das Bundesgesundheitsministerium (BMG) möchte sich mit Ideengebern über die konkreten Potenziale der Blockchain austauschen, um die Technologie in die Praxis zu bringen und den Alltag der Menschen spürbar zu verbessern. Mit einem Ideenwettbewerb sucht das BMG die besten Anwendungskonzepte für Blockchain-Technologien im deutschen Gesundheitswesen.

Bis zum 10.12.2018 können universitäre und außeruniversitäre Einrichtungen, Start-Ups, Unternehmen, interdisziplinäre Teams und Einzelpersonen innovative Konzepte für Blockchain-Anwendungen mit Gesundheitsfokus einreichen. Gesucht werden Lösungen für Anwendungen im deutschen Gesundheitswesen, z. B. bei

  • medizinischen Registern,
  • Organ- und Gewebespenderregistern (für die rechtsverbindliche Dokumentation von Willenserklärungen bei postmortaler Spendebereitschaft),
  • Einverständniserklärung (z.B. für Forschungsprojekte) und beim
  • Rechte- und Identitätsmanagement.

Die eingereichten Ideenkonzepte sollen durch ein unabhängiges Gremium von Experten bewertet werden. Die maßgeblichen Bewertungskriterien sind Relevanz und Mehrwert sowie Zukunftsfähigkeit, Interoperabilität und (Daten-) Sicherheit.