BGH: SMS-Werbung


UKlaG § 13a

BGH Urteil vom 19.7.2007 - I ZR 191/04 (LG Bonn, AG Bonn)

Leitsatz

Der Auskunftsanspruch des individuell berechtigten Anspruchsinhabers nach § 13a Satz 1 UKlaG gegen den Diensteerbringer scheidet nach § 13a Satz 2 UKlaG nicht schon dann aus, wenn ein entsprechender Auskunftsanspruch von einem Verband nach § 13 UKlaG oder § 8 Abs. 5 Satz 1 UWG geltend gemacht werden könnte.

Anm. d. Red.: Die Berufungsinstanz ist abgedruckt in MMR 2004, 767 m. Anm. Mews.


MMR 2008, 166 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte März in beck-online abrufbar.