beck-aktuell_Logo_Welle_trans
beck-aktuell Aufmacherbild

LG Bielefeld: Jahrelange Haft für Betrug an Senioren mit "Polizei-Masche"

Wegen Trickbetruges an Senioren mit der "Polizei-Masche“ muss ein Paar aus Norddeutschland für Jahre ins Gefängnis. Das Landgericht Bielefeld verurteilte die Betrüger aus Hannover und Elmshorn bei Hamburg, die sich als Polizisten ausgegeben hatten, am 12.06.2019. Der Mann erhielt drei Jahre und sechs Monate Haft, die vorbestrafte Frau muss sogar für vier Jahre und sechs Monaten hinter Gitter.

Betrug brachte über eine halbe Million Euro ein

Opfer der Taten sind Senioren aus Hannover und Bielefeld. Sie verloren durch die Betrügereien Anfang 2019 über eine halbe Million Euro an Bargeld, Schmuck und Gold. Die beiden Täter hatten sich laut Gericht als vermeintliche Polizisten ausgegeben und bei alten Menschen hohe Bargeldsummen, Schmuck und Gold eingesammelt. Angeblich sei das unumgänglich, um den Besitz in Sicherheit zu bringen.

Türkisches Call Center am Betrug beteiligt

Die Verurteilten waren bei dem Trickbetrug nach Ansicht des Gerichts nur das Ende in einer kriminellen Kette. Als Abholer sammelten sie die Beute in der Nähe der Opfer ein. Zuvor waren die Opfer über ein Call Center im türkischen Izmir mit vermeintlichen Anrufen der Polizei getäuscht worden. Ihnen war eingeredet worden, sie müssten ihren Besitz an "Polizisten" übergeben, um die Sachen in Sicherheit zu bringen. Das Gericht würdigte, dass die beiden 28 und 27 Jahre alten Deutschen mit Wurzeln in Kasachstan und dem Kosovo durch umfassende Geständnisse den Opfern eine Aussage vor Gericht erspart hatten.

Aus der Datenbank beck-online

BGH, Abgrenzung zwischen Trickdiebstahl und Betrug, NStZ 2016, 727

Aus dem Nachrichtenarchiv

LG Heidelberg verurteilt falschen Polizisten zu fünf Jahren Haft, Meldung der beck-aktuell-Redaktion vom 04.12.2018, becklink 2011645

BGH bestätigt zwölfeinhalb Jahre Haft für Enkel-Trick-Betrüger, Meldung der beck-aktuell-Redaktion vom 05.10.2018, becklink 2011135

AG München verurteilt Mann wegen versuchten Betrugs mit Polizistentrick, Meldung der beck-aktuell-Redaktion vom 06.08.2018, becklink 2010630

LG Tübingen: Gefängnisstrafen wegen Polizisten-Tricks, Meldung der beck-aktuell-Redaktion vom 10.01.2018, becklink 2008757

Enkeltrick-Betrug: LG Hamburg verurteilt Drahtzieher zu zwölfeinhalb Jahren Haft, Meldung der beck-aktuell-Redaktion vom 31.01.2018, becklink 2008947

Redaktion beck-aktuell, Verlag C.H.BECK, 13. Juni 2019 (dpa).

Diese Meldung teilen:

beck-aktuell auch hier

fb tw rss emil

Nachrichtenarchiv

Die Meldungen der beck-aktuell-Redaktion stehen Ihnen vier Wochen auf diesen Seiten zur Verfügung. Ältere Meldungen können Sie kostenfrei innerhalb von beck-online.DIE DATENBANK recherchieren. Tipps zur Recherche haben wir für Sie auf dieser Seite zusammengetragen.

Anzeigen

Werbebannerlink zur Bestellung im beck-shop
Anzeigenbanner_LinkedIn_Account_C.H.BECK_statisch_300x130

...