beck-aktuell_Logo_Welle_trans
beck-aktuell Aufmacherbild

Doppelmord von Herne: Höchststrafe für Marcel H. rechtskräftig

Die Verurteilung des Herner Doppelmörders Marcel H. zu lebenslanger Haft ist rechtskräftig. Das teilte das Bochumer Landgericht am 08.02.2018 auf Anfrage mit. Der 20-Jährige hatte gestanden, im März 2017 zunächst den neunjährigen Nachbarsjungen Jaden und anschließend seinen 22-jährigen Ex-Schulfreund Christopher umgebracht zu haben. Die Frist zur Einlegung der Revision lief in der Nacht zum 08.02.2018 ab.

Vorzeitige Haftentlassung wohl ausgeschlossen

Neben der Verurteilung zu lebenslanger Haft hatten die Richter am Bochumer Landgericht auch die besondere Schwere der Schuld festgestellt. Außerdem machten sie wegen der großen Gefährlichkeit des Angeklagten den Weg für die spätere Anordnung der Sicherungsverwahrung frei. Mehr Strafe ging nicht. Eine vorzeitige Entlassung nach 15 Jahren ist damit so gut wie ausgeschlossen. Der Angeklagte, ein deutscher Staatsbürger, hatte seine Strafe schon kurz nach seiner Verurteilung akzeptiert.

Aus dem Nachrichtenarchiv

LG Bochum: Lebenslang für Marcel H. wegen Doppelmordes an Kind und Schulfreund, Meldung der beck-aktuell-Redaktion vom 01.02.2018, becklink 2008966
Redaktion beck-aktuell, Verlag C.H.BECK, 8. Februar 2018 (dpa).

Diese Meldung teilen:

beck-aktuell auch hier

fb tw rss emil

Nachrichtenarchiv

Die Meldungen der beck-aktuell-Redaktion stehen Ihnen vier Wochen auf diesen Seiten zur Verfügung. Ältere Meldungen können Sie kostenfrei innerhalb von beck-online.DIE DATENBANK recherchieren. Tipps zur Recherche haben wir für Sie auf dieser Seite zusammengetragen.

...