beck-aktuell_Logo_Welle_trans
beck-aktuell Aufmacherbild

AG München: Ex-Jugendtrainer wegen heimlichen Filmens nackter Mädchen verurteilt

  • zu AG München , Urteil vom 22.01.2018

Das Amtsgericht München hat am 22.01.2018 einen früheren Jugendtrainer wegen Herstellung und Besitz von Kinderpornografie sowie wegen Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereichs durch Bildaufnahmen zu zwei Jahren Freiheitsstrafe auf Bewährung verurteilt. Der Mann hatte heimlich Mädchen seiner Einrad-Mannschaft in Duschen, Umkleidekabinen und Toiletten gefilmt.

Ex-Lebensgefährtin des ehemaligen Trainers gab Hinweis

Der 45 Jahre alte Ex-Jugendtrainer hatte gestanden, immer wieder Mädchen seiner Einrad-Mannschaft heimlich in intimen Situationen gefilmt zu haben. Für die Filmaufnahmen hatte der IT-Experte Minikameras zum Beispiel in Duschen, Umkleidekabinen und Toiletten installiert. Er hatte sie in Rauchmeldern, Bewegungsmeldern oder Lufterfrischern versteckt. Rund 50 junge Frauen und Mädchen waren auf den Filmen zum Teil komplett nackt zu sehen. Der Hinweis an die Polizei über die Machenschaften des Ex-Trainers war von seiner damaligen Lebensgefährtin gekommen.
Redaktion beck-aktuell, Verlag C.H.BECK, 23. Januar 2018 (dpa).

Diese Meldung teilen:

beck-aktuell auch hier

fb tw rss emil

Nachrichtenarchiv

Die Meldungen der beck-aktuell-Redaktion stehen Ihnen vier Wochen auf diesen Seiten zur Verfügung. Ältere Meldungen können Sie kostenfrei innerhalb von beck-online.DIE DATENBANK recherchieren. Tipps zur Recherche haben wir für Sie auf dieser Seite zusammengetragen.

...