IFRIC 20 – Abraumkosten in der Produktionsphase einer Tagebaumine


IRZ, Heft 11, November 2011, S. 470

Am 19. Oktober 2011 hat der IASB IFRIC 20 Abraumkosten in der Produktionsphase einer über Tagebau erschlossenen Mine veröffentlicht. Hierin konkretisiert der Board, wann und wie Abraumkosten zu bilanzieren sind, die entstehen, wenn zum Zweck der Förderung von Erz- und Mineralvorkommen im Rahmen einer Tagebauweise zunächst Abraum beseitigt werden muss.

Nach Darstellung des IASB kam es in der Vergangenheit in Bezug auf diese Fragestellung zu unterschiedlichen Bilanzierungsvarianten. IFRIC 20 adressiert bilanzielle Fragestellungen, wann Abraumkosten aus der Produktion als Vermögenswert anzusetzen sind und wie bei der Erst- und Folgebewertung des Vermögenswerts aus der Abraumbeseitigung vorzugehen ist.

Die Interpretation ist pflichtmäßig für Berichtsperioden anzuwenden, die am oder nach dem 01. Januar 2012 beginnen. Eine vorzeitige Anwendung wird für zulässig erachtet. Für kapitalmarktorientierte Konzerne in der EU kommt eine verpflichtende Anwendung allerdings erst dann in Betracht, wenn die EU IFRIC 20 im Rahmen des Endorsement-Verfahrens anerkannt hat.