IASB beendet Agendakonsultation


IRZ, Heft 2, Februar 2013, S. 55

Am 18. Dezember 2012 hat der IASB verkündet, die Beratungen über sein zukünftiges Arbeitsprogramm abgeschlossen zu haben. Bereits im Februar 2010 hatte die IFRS-Stiftung (International Financial Standards Foundation –IFRSF) im Rahmen der Verbesserungen seiner Governance-Vereinbarungen bekannt gegeben, zusätzlich zur jährlichen Anhörung der Treuhänder und des IFRS-Beirats zum bestehenden und zukünftigen Arbeitsprogramm im Dreijahresrhythmus eine öffentliche Konsultation zur zukünftigen Agenda des IASB durchführen zu wollen. Daraufhin wurde vom IASB am 20. Juni 2011 erstmalig eine öffentliche Konsultation gestartet.

Die dazu eingegangenen Rückmeldungen sowie die daraus gezogenen Schlussfolgerungen wurden jetzt zum Abschluss der Agendakonsultation vom IASB in einem Bericht veröffentlicht (Feedback Statement: Agenda Consultation 2011).

Als Ergebnis des Konsultationsprozesses wurden folgende Beschlüsse gefasst: Zum einen wird sich die künftige fachliche Agenda des IASB schwerpunktmäßig auf die drei Bereiche Umsetzung und Pflege, Rahmenkonzept und eine kleinere Anzahl bedeutender IFRS-Projekte (Finanzinstrumente, Leasingverhältnisse, Erlöserfassung und Versicherungsverträge sowie Landwirtschaft mit Schwerpunkt produzierende biologische Vermögenswerte, preisregulierte Geschäftsvorfälle und Anwendung der Equity-Methode in Einzelabschlüssen) konzentrieren. Zum anderen erfolgte eine Änderung des Prozesses der Standardentwicklung. Der gegenwärtig geltende Ablauf:

Agendavorschlag → Agendaentscheidung → Diskussionspapier → Entwurf → Standard → Überprüfung nach der Einführung

wird ergänzt um eine vorgelagerte Forschungsphase und umgestellt, indem die Anfertigung eines Diskussionspapiers dem Agendavorschlag und der Agendaentscheidung vorangestellt wird. Als zu priorisierende Forschungsprojekte, die bereits neben anderen auf dem Arbeitsprogramm des IASB vom 4. Dezember 2012 aufgeführt waren, wurden insgesamt neun Projekte, u.a. Emissionshandelsprogramme, Unternehmenszusammenschlüsse unter gemeinsamer Kontrolle, die Bilanzierung nach der Equity-Methode, Finanzinstrumente mit Merkmalen von Eigenkapital sowie nicht finanzielle Schulden (Änderungen an IAS 37), identifiziert.

Das Feedback Statement: Agenda Consultation 2011 steht auf der Website des IASB (www.ifrs.org) zum Download zur Verfügung.