www.beck.de
Sie waren hier: http://rsw.beck.de/main/Index/?site=NZV&toc=NZV.015&docid=15768

Erhebliche Geldstrafe und Entzug der Fahrerlaubnis wegen Gefährdung eines BAG-Kontrolleurs


Das Amtsgericht Tauberbischofsheim hat einen Kraftfahrer wegen vorsätzlichen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr, des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und der versuchten gefährlichen Körperverletzung zu einer Geldstrafe von insgesamt 5000,DM (100 Tagessätze zu je 50,DM) verurteilt. Des Weiteren wurde die Fahrerlaubnis für 10 Monate entzogen.

Der Verurteilung lag folgender Sachverhalt zu Grunde:

Der Kontrolleur des Bundesamtes für Güterverkehr (BAG) wollte den betroffenen Kraftfahrer im Rahmen einer Straßenkontrolle auf einer Bundesautobahn anhalten und kontrollieren. Als dieser das Anhaltezeichen sah, lenkte er seinen Sattelzug mit nahezu unverminderter Geschwindigkeit direkt auf den Kontrolleur zu, der sich nur durch einen Sprung zu Seite retten konnte. Anschließend setzte der Kraftfahrer die Fahrt fort.

(Quelle: Bundesamt für Güterverkehr, Köln)


NZV 2/2001

Copyright © Verlag C. H. Beck 1995-2017
Alle Rechte vorbehalten.
Vervielfältigung nur mit Genehmigung des Verlages.