www.beck.de
Sie waren hier: http://rsw.beck.de/main/Index/?site=NZBau&toc=NZBau.80&docid=276430

Zulässigkeit einer außerordentlichen Kündigung eines in sich abgeschlossenen Teils einer vertraglichen Leistung nach § 8 Nr. 3 I 2 VOB/B

Leidig und Hürter kommentieren ab S. 106 das Urteil des OLG München vom 13. 11. 2007.

Das Gericht hatte über die Zulässigkeit einer außerordentlichen Kündigung eines in sich abgeschlossenen Teils einer vertraglichen Leistung nach § 8 Nr. 3 I 2 VOB/B zu entscheiden. Die Autoren nehmen diese Entscheidung zum Anlass, um das bisher von Recht­sprechung und Literatur nur unzureichend geklärte Abge­schlossenheitskriterium unter Rückgriff auf die wortlauti­dentische Parallelvorschrift des § 12 Nr. 2 VOB/B, § 632 a BGB a. F. näher zu beleuchten.


Copyright © Verlag C. H. Beck 1995-2017
Alle Rechte vorbehalten.
Vervielfältigung nur mit Genehmigung des Verlages.