www.beck.de
Sie waren hier: http://rsw.beck.de/main/Index/?site=NZBau&toc=NZBau.80&docid=259204

Qualifizierung der Vergütung als Entnahme eines Gesellschafters im Falle einer Tiefbau-ARGE

Mit Blick auf den Rechtsprechungsteil ist zum privaten Baurecht ergänzend auf eine unter Nr. 1 (S. 316) nachzulesende bausteuerrechtliche Entscheidung des BFH hinzuweisen. Sie betrifft die Qualifizierung der Vergütung als Entnahme eines Gesellschafters im Falle einer Tiefbau-ARGE, die zum Zwecke des Abteufens (also des Herstellens senkrechter Hohlräume, hier: Schächte) gebildet worden war.

Im Zuge des aufwändigen Projekts wurde einem der Gesellschafter eine durch das Bestreben vorzeitiger Beteiligung an einem noch nicht realisierten Gewinn veranlasste Vergütung gewährt. Darin erblickte der BFH eine für den späteren Gewinnfeststellungsbescheid relevante Entnahme.


Copyright © Verlag C. H. Beck 1995-2017
Alle Rechte vorbehalten.
Vervielfältigung nur mit Genehmigung des Verlages.