www.beck.de
Sie waren hier: http://rsw.beck.de/main/Index/?site=NZBau&toc=NZBau.80&docid=252323

Die Rechtsprechung des Jahres 2006 zum Architekten- und Ingenieurvertragsrecht – Teil 2

Das Recht der Architekten und Ingenieure betrifft auch Die Rechtsprechung des Jahres 2006 zum Architekten- und Ingenieurvertragsrecht – Teil 2, über die Neuenfeld ab S. 88 berichtet. Hatte sich der in NZBau 2008, 15, abgedruckte erste Teil seiner Ausführungen unter anderem mit der Vergabe nach VOF, dem schon erwähnten Urheberrecht und vor allem mit dem Honorarrecht beschäftigt, geht es nunmehr um die Themen Kündigung und vor allem auch Haftung.

In Bewegung ist hier nicht nur der Bereich des Organisationsverschuldens; auch die Frage, wer wen unter welchen Voraussetzungen in Regress nehmen kann, ist von unverminderter praktischer Bedeutung. Schließlich gab es im Begutachtungszeitraum auch mehrere höchstrichterliche Entscheidungen zur Frage der Verjährung. Zum Thema Ausgleichsansprüche finden Sie in unserem architektenrechtlichen Rechtsprechungsteil unter Nr. 8 (S. 121) flankierend ein Mitte Oktober ergangenes BGH-Urteil; zur Hemmung der Verjährung – dort durch Zugang eines Antrags auf selbstständiges Beweisverfahren – lesen Sie im Anschluss unter Nr. 9 (S. 123) ein Ende September ergangenes Urteil des OLG Karlsruhe. Schließlich finden Sie unter Nr. 10 ein Urteil des OLG Saarbrücken, das sich mit der Architektenhaftung wegen Unterlassung des Vertragsstrafevorbehalts befasst. Zum besseren Verständnis haben wir den amtlichen Leitsatz auf S. 124 um drei redaktionelle Leitsätze ergänzt.


Copyright © Verlag C. H. Beck 1995-2017
Alle Rechte vorbehalten.
Vervielfältigung nur mit Genehmigung des Verlages.