www.beck.de
Sie waren hier: http://rsw.beck.de/main/Index/?site=MMR&toc=mmr.root&docid=402501

Online-Marktplätze lokaler Händler nicht erfolgversprechend

Nach Medienberichten hat eine Studie der Hochschule Koblenz ergeben, dass Online-Shops und gemeinsame Internetauftritte lokaler Händler kein geeignetes Instrument darstellen, um mit großen Online-Händlern, wie Amazon, mithalten zu können und den eigenen Umsatz signifikant zu steigern.

Die Studie lasse Zweifel aufkommen, ob diese Marktplätze tatsächlich zu mehr Umsatz führen. Tatsächlich gaben die meisten Teilnehmer an, die Beteiligung an den Online-Marktplätzen habe bei ihnen weder zu höheren Besucherzahlen, noch zu mehr Einkäufen im Laden geführt. Auch die Online-Verkäufe fielen demnach nur vereinzelt höher aus. Ein rein lokaler Marktplatz sei wenig hilfreich, wichtig sei vielmehr die Zusammenarbeit mit einem der großen Anbieter wie eBay oder Amazon. Ein weiterer Lösungsansatz liege in mehr Servicequalität. Der lokale Online-Marktplatz müsse zum selbstverständlichen Anlaufpunkt für den Verbraucher werden. Die Marktplätze müssten z.B. die Möglichkeit bieten, einen Friseurtermin zu vereinbaren, einen Tisch im Restaurant zu reservieren, Theaterkarten zu buchen, Behördengänge online zu erledigen oder sich über die Parkplatzsituation in der Innenstadt zu informieren.



Copyright © Verlag C. H. Beck 1995-2018
Alle Rechte vorbehalten.
Vervielfältigung nur mit Genehmigung des Verlages.