www.beck.de
Sie waren hier: http://rsw.beck.de/main/Index/?site=IRZ&toc=IRZ.75&docid=402774

EU erkennt Änderungen aus AIP 2014-2016 an

IRZ, Heft 3, März 2018, S. 113

Die Europäische Union hat mit Veröffentlichung im Europäischen Amtsblatt vom 8. Februar 2018 die Änderungen an IFRS 1, IFRS 12 und IAS 28 aus dem jährlichen Verbesserungsprojekt des Zyklus 2014-2016 für die Anwendung in Europa übernommen.


Die Änderungen treten in der EU erstmalig zu den Zeitpunkten in Kraft, die auch der IASB als Erstanwendungszeitpunkte vorgesehen hatte. Dies bedeutet, dass die Änderungen an IFRS 12 bereits für IFRS-Abschlüsse zum 31. Dezember 2017 verpflichtend anzuwenden sind, während die beiden anderen Änderungen erst für Geschäftsjahre ab 2018 verpflichtend zu berücksichtigen sind. Eine freiwillige frühere Anwendung dieser Regelungen ist gleichwohl möglich.

Die Verordnung (EU) 2018/182 der Kommission vom 7. Februar 2018, mit der die Vorschriften in europäisches Recht überführt werden, steht in der Vorschriftsdatenbank der EU (http://eur-lex.europa.eu/) in den Amtssprachen der EU zur Einsicht bzw. zum Download zur Verfügung.

 



Copyright © Verlag C. H. Beck 1995-2018
Alle Rechte vorbehalten.
Vervielfältigung nur mit Genehmigung des Verlages.