BVerwG

Dr. Ulla Held-Daab neue Vorsitzende Richterin am Bundesverwaltungsgericht


Mit Wirkung vom heutigen Tag wurde die Richterin am Bundesverwaltungsgericht Dr. Ulla Held-Daab zur Vorsitzenden Richterin am Bundesverwaltungsgericht ernannt.

 

Frau Dr. Held-Daab wurde 1962 in Bad Marienberg/Westerwald geboren. Sie studierte Rechtswissenschaften in Bonn. 1994 legte sie die zweite juristische Staatsprüfung ab und begann ihre richterliche Tätigkeit am VG Aachen. Im Jahr darauf promovierte die Humboldt-Universität zu Berlin sie zum Doktor der Rechte. Im Februar 1999 wurde Frau Dr. Held-Daab an das VG Leipzig versetzt und gleichzeitig bis Ende 2000 als wissenschaftliche Mitarbeiterin an den SächsVerfGH abgeordnet. Von Januar 2007 bis Juni 2009 war Frau Dr. Held-Daab als wissenschaftliche Mitarbeiterin an das BVerwG abgeordnet.

Seit ihrer Ernennung zur Richterin am Bundesverwaltungsgericht im Juli 2009 gehört Frau Dr. Held-Daab dem ua für das Wirtschaftsverwaltungsrecht und das Recht zur Regelung von Vermögensfragen zuständigen 8. Revisionssenat an. Seit 2014 ist sie zugleich Mitglied des 10. Revisionssenats, der ua für das Kommunalrecht und das Kammerrecht zuständig ist. Neben ihrer richterlichen Tätigkeit war sie von 2010 bis 2015 Beauftragte für die internationalen Beziehungen des BVerwG.

Das Präsidium des Bundesverwaltungsgerichts hat Frau Dr. Held-Daab den Vorsitz des 8. Revisionssenats übertragen.


Pressemitteilung des BVerwG Nr. 50 v. 7.8.2018