Software zur Erkennung von Krisen


Die Bundesregierung informierte in ihrer Antwort (BT-Drs. 19/3459) auf eine Kleine Anfrage der Linksfraktion über die Verwendung von Software bei der Bundeswehr.

Die Software „IBM Watson" diene nicht der Vorhersage von Krisen, sondern könne teilweise hierbei durch semantische Analyse von Quellendaten und Lagedarstellungen unterstützen. Gegenwärtig werde in der Studie „IT-Unterstützung Krisenfrüherkennung" nach einer Softwarelösung gesucht, die zukünftig bei der Vorhersage von Krisen helfen soll.