Ausschuss Digitale Agenda informiert sich über den Einsatz digitaler IK-Technologien


Eine Delegation des Ausschusses Digitale Agenda des Deutschen Bundestags hat sich in Schweden und Dänemark u.a. über die Zusammenarbeit des Fraunhofer Institutes mit einem großen schwedischen Unternehmen zur Untersuchung von 5G-Einsatzfeldern in der Produktion informiert.

Der Schwerpunkt der Reise liegt auf Gesprächen über die Veränderungen für Gesellschaft, Unternehmen und Wirtschaft durch die Digitalisierung. In Dänemark interessierte sich die Delegation insbesondere für die Erfahrungen auf diesem Sektor und den Besonderheiten in dem Bereich auf kommunaler Ebene. Weitere Themen werden die digitale Energiewende, der bargeldlose Geldverkehr, digitale Zahlungsstrukturen, die Blockchain-Technologie sowie die wirtschaftlichen Auswirkungen der Digitalisierung sein.

 

Die skandinavischen Länder gehören zu den EU-Spitzenreitern im Digital-Index der EU-Kommission. Sowohl Schweden als auch Dänemark setzen auf eine nationale digitale Gesamtstrategie und auf den Ausbau schneller Glasfasernetze. Schweden gilt zudem als Vorreiter des bargeldlosen Alltags.