EU einigt sich auf bezahlbare Preise für Paketdienste


Die EU-Kommission, das Parlament und der Rat haben sich auf eine transparentere und bezahlbare Gestaltung der Preise für grenzüberschreitende Paketzustelldienste und auf eine stärkere Regulierungsaufsicht auf dem EU-Paketzustellmarkt geeinigt.

Die neue Verordnung ist Teil der Initiativen der EU-Kommission zur Förderung des Internethandels. Sie gibt Verbrauchern und Unternehmen, insbesondere KMUs, die Möglichkeit EU-weit Produkte und Dienstleistungen einfacher und sicherer online zu kaufen und anzubieten. Hohe Zustellpreise und unklare Rückgabe-Optionen beim Online-Kauf seien immer noch ein Hinderniss für den Handel im EU-Binnenmarkt und dem grenzüberschreitenden Internethandel in der EU. Die wichtigsten Elemente der neuen Verordnung zu grenzüberschreitenden Paketzustelldiensten betreffen die Preistransparenz und die Regulierungsaufsicht.